Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Handtasche entrissen, Wiesbaden, Coulinstraße, 23.02.2014, gg. 02.15 Uhr

(ho)Ein Unbekannter hat am frühen Sonntagmorgen einer 28-jährigen Frau in der Coulinstraße die Handtasche entrissen. Der Täter sprach die Geschädigte zunächst an und entriss ihr plötzlich die Tasche, die sie unter dem Arm trug. Die Geschädigte hatte keine Möglichkeit sich zu wehren. Der Dieb flüchtete über die Coulinstraße in Richtung Fußgängerzone. Er wurde als ca. 1,90 Meter groß, ca. 25 Jahre alt, mit schwarzen, nach hinten gegeelten Haaren beschrieben. Auffallend waren nach Angabe der Geschädigten seine dicken, buschigen Augenbrauen, seine dunklen Augen und seine große Nase. Bei der Tat trug der Täter eine braune Lederjacke und eine dunkle Hose. Hinweise zu der Tat nimmt das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen.

2. Verletzte bei Schlägerei, Wiesbaden, Kranzplatz, 23.02.2014, gg. 05.15 Uhr

(ho)Bei einer Schlägerei, an der am frühen Sonntagmorgen mehrere Personen beteiligt waren, sind nach ersten Feststellungen mindestens drei Menschen verletzt worden. Als die verständigten Polizeibeamten am Einsatzort eintrafen, schlugen die Beteiligten am Kranzplatz aufeinander ein. Sie mussten von den Einsatzkräften voneinander getrennt werden. Bei den anschließenden Befragungen stellte sich heraus, dass drei Männer zuvor offenbar in eine verbale Auseinandersetzung geraten waren. Diese eskalierte, woraufhin die Kontrahenten aufeinander einschlugen. Zwei Männer mussten im Krankenhaus behandelt werden. Im Anschluss an die ärztliche Versorgung wurden bei den beiden Blutentnahmen durchgeführt.

3. Ladendieb auf Flucht von PKW erfasst, Wiesbaden, Bismarckring 22.02.2014, 18:30 Uhr

(He)Ein Ladendieb wurde am Samstagabend auf seiner Flucht vor Mitarbeitern eines Einkaufsmarktes von einem PKW erfasst und hierbei leicht verletzt. Der 45- jährige Mann wurde von Angestellten eines Lebensmittelmarktes im Bismarckring auf seine vollen Tüten angesprochen, welche er an der Kasse vorbei nach draußen tragen wollte. Unbeeindruckt ging er zu seinem PKW und stellte dort die Tüten ab. Mitarbeiter des Marktes folgten jedoch dem Mann und baten ihn die Tüten zu öffnen. Hieraus entwickelte sich ein Streitgespräch, währenddem es im weiteren Verlauf auch zu einem Gerangel kam. Hierbei wurde ein Angestellter durch Bisse des mutmaßlichen Ladendiebes verletzt. Nun wollte der 45-Jährige eilig über den Bismarckring flüchten, achtete jedoch nicht auf den Verkehr und wurde von einem PKW erfasst. Durch den Zusammenstoß stürzte der Mann zu Boden und wurde leicht verletzt. Nach einer Untersuchung im Krankenhaus konnte er wieder entlassen werden.

4. Trickdieb erbeutet Smartphone, Wiesbaden-Biebrich, Mainzer Straße, 22.02.2014, 17:25 Uhr

(He)Dass sich Trickdiebe nicht nur ältere Menschen als Opfer aussuchen, musste eine 16-jährige Wiesbadenerin am Samstag gegen 17:30 Uhr erfahren. Sie saß in einem Schnellrestaurant in der Mainzer Straße und hatte ihr Smartphone vor sich auf dem Tisch abgelegt. Plötzlich erschien ein Mann, hielt ihr einen Zettel vor das Gesicht und bettelte um Geld. Als sich der Mann wieder entfernt hatte, stellte die Jugendliche kurze Zeit später das Fehlen ihres IPhones fest. Offenbar hatte der Täter mit dem vorgehaltenen Zettel geschickt den Blick auf das Telefon versperrt, um es sodann zu entwenden. Der Täter sei circa 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, habe kurze, schwarze Haare und trage einen Dreitagebart. Er habe eine schwarze Basecap, eine schwarze Sweatjacke und dunkle Jogginghosen getragen. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 entgegen.

5. Mülltonnenbrand in Hinterhof, Wiesbaden, Kauber Straße, 23.02.2014, 05:00 Uhr

(He) Am Sonntagmorgen kam es in einem Hinterhof in der Kauber Straße zu einem Mülltonnenbrand, bei dem ein Großraumbehälter komplett zerstört und ein weiterer schwer beschädigt wurden. Ein Hausbewohner sah in der Nacht im Hinterhof einen Feuerschein und alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Diese konnte das Feuer schnell löschen. Die Gefahr eines Übergreifens auf das Wohngebäude bestand zu keiner Zeit. Es entstand ein Schaden von circa 2.000 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-0 um Hinweise.

6. Unfallflucht - mehrere Tausend Euro Sachschaden, Wiesbaden-Medenbach, Am Berggarten, 23.02.2014, 03:00 Uhr

(He)In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigte ein Kraftfahrzeugführer den Zaun eines Grundstücks in der Straße Am Berggarten in Medenbach und entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. Nach Spurenlage befuhr der PKW die Straße Am Berggarten aus Richtung Weitzbachstraße. Kurz nach einer scharfen Rechtskurve stieß der Fahrzeugführer dann rechtsseitig gegen einen Eisenzaun und beschädigte diesen. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Ersten Ermittlungen zufolge muss sich der Unfall gegen 03:00 Uhr in der Nacht ereignet haben. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0611) 345-0 an die Polizei Wiesbaden.

7. Zusammenstoß mit Fahrradfahrer, Wiesbaden, Klarenthaler Straße, 23.02.2014, 08:10 Uhr

(He) Am Sonntagmorgen kam es in der Klarenthaler Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 78-jährigen Radfahrer und einem 45-jährigen Fahrzeugführer, bei dem der Radfahrer leicht verletzt wurde. Der Mercedes-Fahrer wollte von einem Parkplatz rückwärts ausparken und setzte mit seinem PKW langsam zurück. Hierbei übersah er den sich nähernden Radfahrer. Dieser stößt gegen den PKW, kommt zu Fall und verletzt sich. Der 78 Jährige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert.

8. Unter Alkoholeinfluss mit PKW gegen Straßenlaterne, Wiesbaden-Biebrich, Seligmann-Baer-Platz, 23.02.2014, 08:00 Uhr

(He)Am Sonntagmorgen verlor eine 23-jährige Fahrzeugführerin am Seligmann-Baer-Platz in Wiesbaden-Biebrich die Kontrolle über ihren PKW und stieß gegen den Mast einer Straßenlaterne. Hierbei wurden der Golf der 23-Jährigen und die Laterne stark beschädigt. Die junge Frau war gegen 08:00 Uhr von der Gibber Straße kommend in Richtung Äppelallee unterwegs. Kurz hinter dem dortigen Bahnübergang verlor die 23-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren PKW, kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen den Laternenmast. Die eingesetzte Streife stellte bei der Verursacherin Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test bestätigte den Verdacht. Auf dem Polizeirevier wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 4.000 Euro.

9. Zusätzliche Verriegelung hält stand, Wiesbaden-Biebrich, Bunsenstraße, 22.02.2014, 18:00 Uhr - 23.02.2014, 06:00 Uhr

(He)Auf unerwartet massiven Widerstand trafen Einbrecher in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einem Einbruchsversuch in der Bunsenstraße in Wiesbaden-Bebrich. Die Täter versuchten zunächst die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung aufzuhebeln. Als dies scheiterte, gingen sie ein danebengelegenes Fenster an. Wie zuvor schon die Tür, hielt auch das Fenster den Hebelversuchen stand. Die durch den Wohnungsinhaber angebrachten zusätzlichen Verriegelungen machten sich augenscheinlich bezahlt. Ohne in die Räumlichkeiten einzudringen, flüchteten die oder der Täter unerkannt. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. VW Lupo gestohlen, Bad Schwalbach, Brunnenstraße, 23.02.2014, 20.00 Uhr bis 22.30 Uhr,

(pl)Am Sonntagabend haben Unbekannte in der Brunnenstraße einen roten VW Lupo gestohlen. An dem Lupo, der zwischen 20.00 Uhr und 22.30 Uhr auf einem Parkplatz abgestellt war, waren zuletzt die Kennzeichen RÜD-JJ 545 angebracht. Personen, die Angaben zur Tat oder zum Verbleib des PKW machen können werden gebeten, die Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 zu informieren.

2. Einbruch in Autowerkstatt, Heidenrod, Kemel, Die Haide, 22.02.2014, 13.30 Uhr bis 23.02.2014, 16.00 Uhr,

(pl)Eine Autowerkstatt in Kemel wurde zwischen Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen durch ein aufgehebeltes Fenster in das Büro der Werkstatt ein und entwendeten Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Wohnungsfenster aufgehebelt, Oestrich-Winkel, Mittelheim, Rheingaustraße, 21.02.2014, 16.15 Uhr bis 23.02.2014, 12.00 Uhr,

(pl)Am vergangenen Wochenende erbeuteten unbekannte Täter beim Einbruch in ein Wohnhaus in der Rheingaustraße diverse Schmuckstücke sowie Bargeld. Die Einbrecher drangen zunächst durch ein aufgehebeltes Fenster in die zurzeit unbewohnte Erdgeschosswohnung des Wohnhauses ein und begaben sich von dort aus in das Treppenhaus. Nachdem sie dann über die Treppen in das erste Obergeschoss des Hauses gelangt waren, hebelten sie die dortige Wohnungstür auf und durchsuchten die Wohnung nach Wertgegenständen. Im Anschluss ergriffen die Täter unerkannt mit ihrer Beute die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

4. Sachbeschädigung durch Graffiti, Aarbergen, Michelbach, Hermann-Löns-Straße, 21.02.2014, 15.00 Uhr bis 22.02.2014, 08.30 Uhr,

(pl)Graffiti-Sprayer beschmierten zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen in Michelbach die Fassade der Schulsporthalle in der Hermann-Löns-Straße mit Farbe und verursachten hierdurch einen Sachschaden von rund 2.500 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

5. Kabeldiebstahl auf Baustelle, Aarbergen, Michelbach, Hauptstraße, 21.02.2014, 16.30 Uhr bis 22.02.2014, 07.10 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Samstag haben Diebe in Michelbach auf einer Baustelle in der Hauptstraße mehrere Starkstromkabel entwendet. Die Diebe durchtrennten die Kabel und nahmen diese anschließend mit. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

6. Dieseldiebstahl, Niederems, Bundesstraße 275, 23.02.2014, 16.30 Uhr bis 24.02.2014, 05.55 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen auf einem kleinen Parkplatz an der B 275 am Ortsausgang von Niederems rund 400 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank eines dort geparkten Lkw abgezapft und gestohlen. Der Schaden wird auf rund 600 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: