Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Mit Pizzaschachtel abgelenkt - Geldbörse weg, Wiesbaden-Dotzheim, Flachstraße, 18.02.2014, 10:00 Uhr

(He)Opfer eines Trickbetrügers wurde augenscheinlich eine 88-jährige Wiesbadenerin während ihres Einkaufs in einem Lebensmittelmarkt. Die Frau hing ihre Handtasche an den Einkaufswagen und verschloss diese. Während ihres Einkaufs wurde sie dann von einem Mann angesprochen. Dieser stellte ihr eine Frage bzgl. einer Pizza, welche er gerade in der Hand hielt. Durch den Pizzakarton wurde der 88-Jährigen der Blick auf ihre Handtasche versperrt. An der Kasse musste die Wiesbadenerin dann feststellen, dass ihre Handtasche geöffnet und die Geldbörse hieraus gestohlen worden war. Mutmaßlich handelte es sich bei der Ansprache durch den Mann lediglich um ein Ablenkungsmanöver. Der Täter wird als circa 30-40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, von schlanker Statur, mit schwarzem Haar und dunkel gekleidet beschrieben. Hinweise nimmt das 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2340 entgegen.

2. Mehrere Einbrüche in Mehrfamilienhäuser, Wiesbaden, Schachtstraße, Adelheidstraße, Wiesbaden-Nordenstadt, Hessenring 18.02.2014

(He)Am gestrigen Dienstag wurden der Polizei mehrere Einbrüche in Mehrfamilienhäuser gemeldet. Hierbei gelangten die Täter immer zunächst in das Treppenhaus, um sodann die Wohnungseingangstüren aufzubrechen. Wenig Glück hatten die Einbrecher bei einer Wohnung in der Schachtstraße. Da die Wohnungsinhaberin vor wenigen Wochen umgezogen war, fanden die Täter lediglich eine leere Kommode vor. Der Einbruch muss zwischen Samstag, 15:00 Uhr und gestern, 16:00 Uhr passiert sein. In der Adelheidstraße kamen die Täter gestern zwischen 10:00 Uhr und 15:30 Uhr. Auch hier betraten die Täter unbehelligt den Treppenflur und drangen dann durch die Wohnungstür in die Räumlichkeiten ein. Hier konnten die Täter bei ihrer Suche verschiedene Münzsammlungen auffinden und stehlen. Im Hessenring in Nordenstadt verschafften sich die Einbrecher ebenfalls durch die Eingangstür Zugang zu einer Wohnung im 3. Obergeschoss. Hier war die Eigentümerin zwischen 13:30 Uhr und 14:00 Uhr außer Haus und musste bei ihrer Rückkehr den Diebstahl von Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro feststellen. Hinweise zu den Taten nimmt die Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 entgegen.

3. Einbruch in Gewerbebetrieb, Wiesbaden-Biebrich, Hagenauer Straße, 18.02.2014, 17:00 Uhr - 19.02.2014, 02:20 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht kam es zu einem Einbruch in einen Gewerbebetrieb in der Hagenauer Straße in Biebrich. Unbekannte Täter schlugen ein Fenster im Erdgeschoss ein und stiegen in das dahinterliegende Büro. Von dort gelangten sie über das Treppenhaus in das Obergeschoss, wo sie aus einem Schreibtisch Bargeld entwendeten. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Hinweise nimmt die Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

4. Verkehrskontrolle mit Polizei und Ordnungsamt, Wiesbaden, Schiersteiner Straße 18./19.02.14

(He)In den gestrigen Abendstunden führten Kräfte der Wiesbadener Polizei gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Wiesbaden eine Kontrollaktion auf der Schiersteiner Straße durch. Hierbei wurden Hieb- und Stichwaffen sichergestellt, sowie Ordnungswidrigkeiten geahndet. Die 16 eingesetzten Kräfte hielten circa 280 Fahrzeuge an. 45 Fahrzeuge und 75 Personen wurden kontrolliert, einige von ihnen intensiv durchsucht. In einem Kfz wurden mehrere Schlagwerkzeuge und Messer sichergestellt. Des Weiteren wurde bei vielen Fahrzeugen Defekte an der Beleuchtung festgestellt oder die mitgeführte Ausrüstung wie Erste Hilfe Set oder Warndreieck bemängelt. Ein Verkehrsteilnehmer muss mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechen, da er sein Kind ohne Sicherung im PKW mitfahren ließ. In diesem Zusammenhang weißt die Polizei darauf hin, dass Erwachsene immer ihrer besonderen Verantwortung gegenüber Kindern beim Transport in Kraftfahrzeugen gerecht werden sollten. Bei einem Verkehrsunfall sind nicht gesicherte Kinder immer der Gefahr ausgesetzt, schwere Verletzungen zu erleiden. Dieser Umstand sollte jedem Fahrzeugführer bewusst sein, wenn er beim nächsten Fahrtantritt nicht für das ordnungsgemäße Sichern eines mitfahrenden Kindes sorgt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Sichergestellte Radkappen suchen noch immer Besitzer! Walluf, Eltville, 29.01.2014,

(pl)Nachdem bereits am Mittwoch, den 29.01.2014, bei einer Wohnungsdurchsuchung in Walluf rund 38 hochwertige Radkappensätze sichergestellt wurden, sucht die Eltviller Polizei noch immer die Besitzer mehrerer Radkappen. (Wir berichteten am 31.01.2014)

Die Ermittler gehen davon aus, dass die sichergestellten Radkappen der Marken VW, Opel, BMW, Skoda und Audi seit Anfang Dezember 2013 im Bereich des Rheingau-Taunus-Kreises und Wiesbaden gestohlen worden sind. Diebstahlsopfer, die sich bisher noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt haben, werden gebeten, die Straftaten bei der Eltviller Polizei zu melden, damit auch das restliche Diebesgut identifiziert und wieder an die rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden kann. Die Eltviller Polizei ist unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 erreichbar.

2. Einbrecher erbeuten Armbanduhren, Schlangenbad, Georgenborn, Krauskopfallee, 14.02.2014, 09.00 Uhr bis 18.02.2014, 16.30 Uhr,

(pl)Beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Krauskopfallee erbeuteten unbekannte Täter zwischen Freitagmorgen und Dienstagnachmittag diverse Herrenarmbanduhren. Die Einbrecher waren auf den Balkon des Hauses geklettert und hatten dort zunächst versucht, die Balkontür aufzuhebeln. Als sich die Tür jedoch nicht öffnen ließ, machten sich die Täter an einem Fenster zu schaffen und brachen dieses schließlich auf. Anschließend drangen die Einbrecher in das Haus ein, durchsuchten sämtliche Zimmer und entwendeten die Armbanduhren. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Einbruch in Einfamilienhaus, Bad Schwalbach, Adolfsecker Weg, 15.02.2014, 14.30 Uhr bis 18.02.2014, 12.30 Uhr,

(pl)Zwischen Samstagnachmittag und Dienstagmittag brachen unbekannte Täter im Adolfsecker Weg in ein Einfamilienhaus ein. Zunächst hatten die Einbrecher versucht, die Eingangstür des Hauses aufzuhebeln. Als das aber nicht klappte, hebelten sie stattdessen ein Terrassenfenster auf, kletterten durch dieses in die Räumlichkeiten und entwendeten eine hochwertige Armbanduhr, ein Handy sowie rund 100 Euro Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

4. Roller gestohlen, Walluf, Niederwalluf, Rheinallee, 18.02.2014, 14.30 Uhr bis 22.00 Uhr,

(pl)Am Dienstag haben Unbekannte in der Rheinallee einen schwarz-silbernen Motorroller im Wert von mehreren Hundert Euro gestohlen. An dem Roller, der zwischen 14.30 Uhr und 22.00 Uhr auf einem privaten Parkplatz in Höhe des Gemeindehauses stand, war zuletzt das Versicherungskennzeichen 212 HRA angebracht. Personen, die Angaben zur Tat oder zum Verbleib des Motorrollers machen können, werden gebeten, die Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 zu informieren.

5. Auto in Brand gesteckt, Niedernhausen, Obernhäuser Weg, 19.02.2014, 03.20 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Mittwoch haben unbekannte Brandstifter ein im Obernhäuser Weg geparktes Auto angezündet. Die geschädigten Autobesitzer bemerkten gegen 03.20 Uhr, dass in ihrem Wagen im Bereich der Beifahrerseite ein Feuer ausgebrochen war und löschten den Brand selbstständig. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

6. 25-Jähriger Mann angefahren, Bad Schwalbach, Emser Straße, 17.02.2014, 14.50 Uhr,

(pl)Ein 25-jähriger Mann ist am Montagnachmittag auf der Emser Straße beim Zusammenstoß mit einem Pkw verletzt worden. Der 25-Jährige stieg um kurz vor 15.00 Uhr in Höhe der Polizeistation Bad Schwalbach aus einem geparkten Fahrzeug aus und betrat direkt die Fahrbahn. Hierbei prallte er mit dem Pkw eines 73-jährigen Autofahrers zusammen, der auf der Emser Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs war und einen Zusammenstoß mit dem Mann nicht mehr verhindern konnte. Der 25-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: