Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Sicherheitsdienst setzt Pfefferspray ein, Wiesbaden, Kirchgasse, 17.02.2014, 22:05 Uhr

(He) Gestern Abend kam es gegen 22:00 Uhr in einem Einkaufszentrum in der Kirchgasse zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 18-Jährigen und Mitarbeitern der Haussicherheit. Der augenscheinlich stark betrunkene Mann hatte zunächst in einem Einkaufsmarkt uriniert und daraufhin von Mitarbeitern eines Einkaufsmarktes ein Hausverbot erhalten. Kurze Zeit später erschien er jedoch wieder im Markt und wurde abermals der Räumlichkeiten verwiesen. Hier gab er sich aggressiv, sodass die Haussicherheit verständigt wurde. Als diese dann erschien, versuchte er die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes zu schlagen. Bei der anschließenden Konfrontation setzte ein Mitarbeiter sein Pfefferspray ein. Der junge Mann wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Zur Ausnüchterung wurde er abschließend in das Polizeigewahrsam verbracht.

2. Hundebesitzer und Handwerker geraten in Streit, Wiesbaden-Nordenstadt, Heerstraße, 17.02.2014, 15:40 Uhr

(He)Während einer Auseinandersetzung zwischen einem Hundebesitzer und zwei Handwerkern wurden die Handwerker sowohl durch den Hund, als auch durch den Hundebesitzer leicht verletzt. Die zwei Arbeiter waren damit beschäftigt, Gartenarbeiten durchzuführen, als zwei freilaufende Hunde auftauchten. Nach Angaben eines Arbeiters habe ein Hund ihm in die Hand gebissen und am Unterarm gekratzt. Daraufhin habe sein Kollege den Hund mit dem Holzstiel einer Harke zur Seite drücken wollen. Der zwischenzeitlich erschienene Hundehalter habe nun seinerseits die Harke ergriffen und versucht, seinen Hund zu verteidigen. Hierbei habe er den zweiten Arbeiter durch einen Schlag am Arm verletzt. Der Hundebiss hatte keinerlei größere Folgen. Der Handwerker trug Handschuhe. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen.

3. Kurze Unaufmerksamkeit - Handy weg, Wiesbaden-Dotzheim, Stegerwaldstraße, 17.02.2014, 08:15 Uhr

(He)Während der Autowäsche wurde einem 35-jährigen Wiesbadener gestern Morgen das Mobiltelefon gestohlen. Der Geschädigte war gegen 08:15 Uhr damit beschäftigt seinen PKW zu reinigen, als er sich kurz entfernte um Waschmünzen zu kaufen. Er ließ nach eigenen Angaben seinen PKW höchstens ein bis zwei Minuten unverschlossen unbeaufsichtigt. Bei seiner Rückkehr war sein Smartphone aus dem Auto verschwunden. Das Mobiltelefon hatte einen Wert von über 500 Euro. Dieses für den Geschädigten ärgerliche Ereignis ist ein gutes Beispiel für die Dreistigkeit und Schnelligkeit gewissenloser Diebe. Lassen sie ihren PKW niemals unverschlossen zurück. Ganoven machen sich ihre Arglosigkeit zu Nutzen und schlagen blitzschnell zu. Geben sie den Dieben keine Gelegenheit, bei ihnen Beute zu machen. Verschließen sie beim Verlassen immer ihren PKW und entfernen sie für den Täter interessante Gegenstände aus dessen Blickfeld.

4. Einbrecher wüten in Schulsporthalle, Mainz-Kostheim, Passauer Straße, 14.02.2014, 18.00 Uhr bis 17.02.2014, 07.30 Uhr,

(pl)Am vergangenen Wochenende drangen Einbrecher in die Turnhalle der Albert-Schweitzer-Schule ein und beschädigten mehrere Sportgeräte. Die Täter hatten sich über den Notausgang Zutritt zur Halle verschafft und anschließend verschiedene Sportmaterialien hervorgeholt, die sie dann in der Halle umherwarfen. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt das 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-2240 entgegen.

5. Einbrecher erbeuten Wechselgeld, Wiesbaden, Blücherstraße, 14.02.2014, 18.00 Uhr bis 17.02.2014, 07.45 Uhr,

(pl)In der Blücherstraße öffneten unbekannte Täter am vergangenen Wochenende gewaltsam die Eingangstür einer Kindertagesstätte mit integriertem Secondhandladen und entwendeten anschließend aus dem Kassenbereich des Geschäftes rund 100 Euro Wechselgeld. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

6. Gut gesicherte Tür hält Einbrechern stand, Wiesbaden, Wellritzstraße, 15.02.2014, 17.00 Uhr bis 17.02.2014, 07.00 Uhr,

(pl)Die gut gesicherte Eingangstür eines Geschäftes in der Wellritzstraße hat zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen einen Einbruch verhindert. Unbekannte Täter haben erfolglos versucht, die Tür aufzubrechen und ergriffen schließlich unverrichteter Dinge die Flucht. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

7. Balkontürscheibe eingeschlagen, Wiesbaden, Erathstraße, 17.02.2014, 08.30 Uhr bis 19.25 Uhr,

(pl)Im Verlauf des Montags wurde eine Wohnung in der Erathstraße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter kletterten auf den Balkon der Hochparterrewohnung und schlugen die Balkontürscheibe ein. Nachdem sie dann in die Räumlichkeiten eingedrungen waren, durchsuchten die Einbrecher mehrere Schränke und ergriffen schließlich mit einem erbeuteten Laptop die Flucht. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

8. Mit Eiern aus PKW beworfen, Wiesbaden-Biebrich, Friedrich-Bergius-Straße, 17.02.2014, 21:20 Uhr

(He)Glück hatte ein Jugendlicher gestern Abend in Biebrich, als er aus einem fahrenden PKW heraus mit Eiern beworfen wurde und durch ein ihn im Gesicht treffendes Ei nur leicht verletzt wurde. Der 15-Jährige war gegen 21:20 Uhr in der Friedrich-Bergius-Straße unterwegs, als er plötzlich aus einem gelben Kleinwagen heraus mit Eiern beworfen wurde. Hierbei wurde er leicht am Mund verletzt. Der Kleinwagen sei mit einer Fahrerin und einem Beifahrer besetzt gewesen. Der Beifahrer habe die Eier geworfen. Beide Personen seien zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen und hätten schwarze Haare gehabt. Das 5. Polizeirevier bittet unter der Rufnummer (0611) 345-2540 um Hinweise.

Rheingau-Taunus-Kreis

   -- Heute keine Meldungen -- 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: