Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Enkeltricks gescheitert, Wiesbaden, Stegerwaldstraße, Geschwister-Scholl-Straße, 10.02.2014, 14:45 Uhr - 15:20 Uhr

(He)Gestern scheiterten in mindestens zwei Fällen Enkeltrick-Betrüger an der Abgeklärtheit ihrer vermeintlichen Opfer. Gegen 14.45 Uhr wurde eine 72-jährige Dame aus der Stegerwaldstraße von einer angeblichen Verwandten angerufen welcher ihr vorgaukeln wollte, dass man sich doch gut kenne und sie ihr vorübergehend aus einem finanziellen Engpass helfen müsse. Die 72-Jährige durchschaute jedoch den Trick und beendete das Telefonat. Noch dreister versuchten es die Täter eine halbe Stunde später bei einer 73- Jährigen aus der Geschwister-Scholl-Straße. Hier rief zunächst ein falscher Polizist an und erklärte, dass die Dame mithelfen solle, einer Bande das Handwerk zu legen und dass sie bei einem folgenden Anruf der Trickbetrüger auf alle Forderungen eingehen solle. Die Polizei würde die Täter dann nach der Geldübergabe festnehmen. Auch diese Dame war über die gängigen Maschen dreister Betrüger im Bilde und beendete den Kontakt. Lassen Sie sich niemals am Telefon auf Geldforderungen ein. Halten Sie unbedingt Rücksprache mit Verwandten oder Bekannten und seien sie solchen Forderungen gegenüber höchst kritisch.

2. Fensterscheibe hält Einbruchsversuch stand, Wiesbaden-Biebrich, Hagenauer Straße, 08.02.2014, 16:30 Uhr bis 10.02.2014, 09:00 Uhr

(He) Erfolglos mussten unbekannte Täter die Flucht nach einem Einbruchsversuch in einen Gewerbebetrieb in der Hagenauer Straße antreten. Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen versuchten die Täter in das Objekt einzudringen. Hierfür wurde eine Vergitterung entfernt und versucht, mit einem Stein eine Scheibe einzuwerfen. Diese erwies sich jedoch als äußerst widerstandsfähig und hielt stand, sodass der Täter von seinem weiteren Tatvorhaben absah. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

3. Renitente Person in Einkaufscenter, Wiesbaden-Dotzheim, Flachstraße, 10.02.2014, 21:45 Uhr

(He) Äußerst ausfallend wurde ein 36-jähriger Wiesbadener gegenüber einer Polizeistreife, als diese den Mann, aufgrund seines Verhaltens anderen Kunden gegenüber, aus einem Einkaufsmarkt verweisen wollte. Mitarbeiter und Kunden wurden durch den 36-Jährigen angepöbelt, sodass sich die Geschäftsleitung entschloss, ein Hausverbot auszusprechen. Diesem kam er jedoch nicht nach und die Polizei wurde zur Hilfe gerufen. Die eintreffende Polizeistreife wurde mit Beleidigungen übelster Art überzogen. Als der Mann nun aufgefordert wurde das Geschäft zu verlassen, gebärdete er sich aggressiv, versuchte die Beamten zu schlagen und spuckte nach ihnen. Gemeinsam mit einer weiteren Streife wurden dem augenscheinlich alkoholisierten Mann Handfesseln angelegt. Anschließend wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der 36-Jährige zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

4. Einfamilienhäuser von Einbrechern heimgesucht, Wiesbaden-Sonnenberg, Adalbert-Stifter-Straße, Wiesbaden-Delkenheim, Kiefernweg, 10.02.2014,

(pl)Bei zwei Einbrüchen in Einfamilienhäuser machten unbekannte Täter am Montag reichlich Beute. Die Einbrecher drangen zwischen 13.45 Uhr und 14.00 Uhr durch ein aufgehebeltes Fenster in ein Einfamilienhaus in der Adalbert-Stifter-Straße ein. Nachdem sie die Räumlichkeiten durchwühlt hatten, ergriffen die Täter mit diversen Schmuckstücken und einem Laptop die Flucht. In den Abendstunden schlugen die Unbekannten im Kiefernweg die Fensterscheibe eines Hauses ein und gelangten so in die Wohnräume. Bei diesem Einbruch erbeuteten die Täter unter anderem Bargeld, Schmuck, Werkzeuge sowie elektronische Gerätschaften. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-6789.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Navis ausgebaut, Niedernhausen, Am Schäfersberg, Germanenweg, 09.02.2014, 16.45 Uhr bis 10.02.2014, 09.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Montag entwendeten Autoaufbrecher in Niedernhausen mindestens drei hochwertige Navigationsgeräte aus abgestellten Fahrzeugen der Marke BMW sowie Mercedes. Die Täter schlugen in allen Fällen jeweils eine Scheibe des Autos ein, um in den Innenraum zu gelangen und bauten anschließend die Navis aus. Die betroffenen Fahrzeuge waren im Bereich "Am Schäfersberg" und Germanenweg geparkt. Der entstandene Schaden wird auf rund 14.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: