Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Vorsicht! Falscher Wasserwerker, Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 28.01.2014, 09:30 Uhr

(He)Am Dienstag wurde eine 89-jährige Wiesbadenerin Opfer dreister Trickbetrüger, welche sich als Handwerker ausgaben und sich unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung verschafften. Ein Täter sprach die Dame im Treppenhaus an und erklärte, dass die Wasserleitungen im Haus verkeimt seien und dementsprechend gereinigt werden müssten. Die Frau ließ den Mann in ihre Wohnung, wo er sie geschickt ablenkte und schließlich wieder verschwand. Kurze Zeit später musste die 89-Jährige das Fehlen einiger Schmuckstücke aus dem Wohnzimmer feststellen. Mutmaßlich hatte der erste Täter die Aufgabe, das Opfer abzulenken, während ein zweiter Täter unbemerkt die Wohnung durchsuchte. In diesem Zusammenhang weißt die Polizei darauf hin, bei fremden Personen, welche Ihre Wohnung betreten möchten, höchst sensibel zu reagieren. Hinterfragen Sie die vorgebrachten Begründungen intensiv und holen sie notfalls durch einen Anruf bei Freunden oder Bekannten Rat ein. Der Täter wird als circa 20 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, mit schlanker Figur und hellbraunen, glatten Haaren beschrieben. Getragen habe er einen dunklen Anorak. Hinweise nimmt das 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2340 entgegen.

2. Festnahme nach Einbruchsversuch in Einkaufsmarkt, Wiesbaden-Erbenheim, Berliner Straße, 29.01.2014, 04:40 Uhr

(He) Am frühen Mittwochmorgen versuchten drei Personen augenscheinlich in einen Einkaufsmarkt in der Berliner Straße einzudringen. Eine Zeugin beobachtete die Täter, wie sie mehrmals gegen die Eingangstür traten. Zeitgleich informierte sie die Polizei über die Ereignisse. Sofort entsandte Streifen konnten zwei mittlerweile flüchtige Personen ausmachen und festnehmen. Es handelte sich um zwei Jugendliche im Alter von 15 Jahren. Das Aussehen der Jugendlichen stimmte mit der Personenbeschreibung der Täter überein. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen.

3. Einbruch in Bürocontainer, Wiesbaden-Schierstein, Stielstraße, 28.01.2014 - 29.01.2014

(He)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brachen unbekannte Täter in Bürocontainer auf dem Gelände der Zulassungsstelle in Wiesbaden-Schierstein ein. Die Täter hebelten die Zugangstür mit Brachialgewalt auf und durchsuchten die Büros. Zum Stehlgut konnten bis dato keine Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

4. Einbruch, Wiesbaden, Schützenstraße, 28.01.2014, 17:30 Uhr bis 29.02.2014, 17:30 Uhr

(He) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch stiegen Einbrecher durch das aufgehebelte Wohnzimmerfenster in ein Einfamilienhaus in der Schützenstraße ein und durchsuchten sämtliche Räume. Über den genauen Diebstahlschaden konnten noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

5. Einbrecher kommen tagsüber, Wiesbaden, Waldstraße, 29.01.2014, 06:45 Uhr bis 18:30 Uhr

(He)Gestern brachen unbekannte Täter zwischen 06:45 Uhr und 18:30 Uhr eine Wohnungseingangstür in einem Mehrfamilienhaus in der Waldstraße mit brachialer Gewalt auf. Im Anschluss wurden sämtliche Schränke in den Zimmern durchsucht. Am Wohnungseingang entstand erheblicher Sachschaden. Die Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789.

6. Rollerfahrer schwer verletzt, Wiesbaden, Saarstraße/Sylter Straße, 30.01.2014, gg. 06.30 Uhr

(ho)Beim Zusammenstoß eines Pkw mit einem Motorroller ist heute Morgen der 38-jährige Fahrer des Motorrollers schwer verletzt worden. Den Ermittlungen der Wiesbadener Polizei zufolge wollte der 55-jährige Autofahrer von der Sylter Straße aus nach links auf die Saarstraße abbiegen. Dabei übersah er offenbar den vorfahrtberechtigten Rollerfahrer, der auf der Saarstraße aus Richtung Wiesbaden unterwegs war. Bei dem folgenden Zusammenstoß erlitt der 38-Jährige schwere Verletzungen und wurde anschließend in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Eingangstür von Bäckerei aufgehebelt, Eltville, H.-J.-Müller-Straße, 29.01.2014, 23.30 Uhr bis 30.01.2014, 05.30 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Donnerstag wurde eine Bäckerei in der H.-J.-Müller-Straße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen durch ein aufgehebeltes Fenster in die Räumlichkeiten ein und entwendeten Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

Polizeiautobahnstation Wiesbaden

1. Widerstand bei Polizeikontrolle, Autobahn 3, Raststätte Medenbach, 29.01.2014, 11:00 Uhr

(He) Gestern Morgen leistete ein Verkehrsteilnehmer während einer Kontrolle auf der Autobahn 3 Widerstand gegen seine Festnahme durch Beamte der Polizeiautobahnstation Wiesbaden. Der 32-Jährige stand unter Verdacht, seinen PKW unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt zu haben. Zum Zwecke weiterer Maßnahmen sollte er auf die Dienststelle gebracht werden. Dagegen soll sich der Mann mit Schlägen und Tritten gegen die Beamten gewährt haben. Aus diesem Grund wurden dem 32-Jährige Handfesseln angelegt, um ihn im Streifenwagen zur Dienststelle transportieren zu können. Im Anschluss an die Maßnahmen wurde der Verkehrsteilnehmer wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: