Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Falsche Polizisten durchsuchen Wohnung - Zeugen gesucht, Wiesbaden, Carl-von-Linde-Straße, 23.01.2014, 17:45 Uhr

(He) Wie der Polizei erst gestern mitgeteilt wurde, verschafften sich am Donnerstagabend zwei falsche Polizisten Zutritt zu einer Wohnung in der Carl-von-Linde-Straße und ergaunerten mehrere Hundert Euro Bargeld. Die Betrüger klingelten gegen 17:45 Uhr an der Wohnungstür des Geschädigten und erklärten, dass sie wegen "Rauschgiftgeschäften" die Wohnung durchsuchen müssten. Währenddessen wurde ein "Durchsuchungsbeschluss" vorgezeigt. Die völlig überraschte Freundin ließ die Betrüger in die Wohnung, aus der die unbekannten Täter schließlich Bargeld entwendeten. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: 1. Person: circa 40-45 Jahre alt, 1,70 -1,80 Meter groß, sportliche Erscheinung, hellblau-graue Jeansjacke, Blue-Jeans, helle Sportschuhe, grauer Oberlippenbart, mit schwarzem Koffer und grüner Basecap mit Stern und Aufschrift Polizei. 2. Täter: circa 25-30 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, kräftige Gestalt, dunkelbraune, schwarze Haare, Dreitagebart, laut Zeugin mit südeuropäischem Erscheinungsbild, dunkelblauer Pullover mit Aufdruck Polizei auf Ärmel und Rücken, Blue-Jeans, dunkle Sportschuhe. Hinweise bitte an das 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2340.

2. 38-Jähriger leistet Widerstand, Wiesbaden, Bleichstraße, 27.01.2014, 16.15 Uhr bis 16.40 Uhr,

(pl)Ein 38-jähriger Mann hat sich am Montagnachmittag in der Bleichstraße erheblich gegen die von Polizeibeamten durchgeführten Maßnahmen gewehrt. Zeugen hatten nachmittags die Polizei alarmiert, nachdem der offensichtlich verwirrte 38-Jährige vor einem Kino randaliert hatte. Als die Polizisten gegen 16.15 Uhr vor Ort eintrafen, zeigte sich der Mann aggressiv und schlug und trat nach den eingesetzten Polizisten. Die Beamten legten dem renitenten 38-Jährigen daraufhin Handfesseln an und nahmen ihn in Gewahrsam.

3. Trickdiebe stehlen hochwertige Armbanduhr, Wiesbaden, Wilhelmstraße, 27.01.2014, 13.26 Uhr,

(pl)Zwei Trickdiebe haben am Montagmittag aus dem Verkaufsraum eines Juweliers in der Wilhelmstraße eine hochwertige Armbanduhr gestohlen. Die beiden Männer betraten gegen 13.25 Uhr das Juweliergeschäft und täuschten Interesse für eine hochwertige Armbanduhr vor. Nachdem die Mitarbeiterin des Geschäftes daraufhin die besagte Uhr in den Verkaufsraum geholt hatte, lenkten die Täter die Frau geschickt ab und entwendeten blitzschnell die hinter dem Verkaufstresen abgelegte Armbanduhr. Nach dem Diebstahl ließ das "Kaufinteresse" der beiden Männer schlagartig nach und sie verließen das Geschäft in eine unbekannte Richtung.

Einer der beiden Trickdiebe war ca. 1,60 Meter groß und mit einer blauen Jeans, einer braunen Daunenjacke sowie einer schwarzen Mütze bekleidet. Der Zweite im Bunde war etwa 1,70 Meter groß, hatte ein schmales Gesicht, kurze Haare und ein Tattoo auf der Hand. Er trug eine graue Anzugshose, einen schwarzen Mantel sowie einen weißen Schal.

Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

4. Einbruch in Schulze-Delitzsch-Schule, Wiesbaden, Welfenstraße, 24.01.2014, 13:50 Uhr bis 27.01.2014, 11:30 Uhr

(Gr)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes brachen unbekannte Täter in die Schulze-Delitzsch-Schule in der Welfenstraße ein. Die Einbrecher hatten sich auf bislang unbekannte Weise Zugang zu mehreren Räumen der Schule verschafft und dort Computer im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro entwendet. Hinweise zu der Tat oder den Tätern nimmt das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen.

5. Versuchter Einbruch in Imbiss, Mainz-Kostheim, Uthmannstraße, 26.01.2014, 23:15 Uhr bis 27.01.2014, 11:00 Uhr

(Gr)In der Nacht zum Montag versuchten Einbrecher in einen Imbiss in der Uthmannstraße in Mainz-Kostheim einzubrechen. Die Täter kletterten zunächst über einen Stahlzaun und versuchten im Anschluss die Glasschiebetür des Imbiss aufzuhebeln. Als dies jedoch misslang, ließen sie von ihrem Tatvorhaben ab und flohen. An der Glasschiebetür entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

6. Einbruch in Büroräume, Wiesbaden, Friedrichstraße, 24.01.2014, 16:00 Uhr bis 27.01.2014, 07:00 Uhr

(Gr)Im Laufe des Wochenendes sind unbekannte Täter in der Friedrichstraße in Büroräume eingebrochen. Sie hatten sich auf bislang unbekannte Art und Weise Zugang zu den Räumlichkeiten verschafft und dort mehrere Schlüssel entwendet. Hinweise zu der Tat nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

7. Tür hält stand, Wiesbaden, Wilhelmstraße, 25.01.2014, 17:15 Uhr bis 27.01.2014, 06:15 Uhr

(Gr)Im Tatzeitraum von Samstag, 17:15 Uhr bis Montag, 06:15 Uhr, versuchten Einbrecher in der Wilhelmstraße die Hintertür einer Firma aufzuhebeln. Die Täter verschafften sich zunächst Zugang zum Hinterhof, von wo aus sie die Hintertür der Firma aufzuhebeln versuchten. Als dies jedoch misslang, ließen sie von ihrem weiteren Tatvorhaben ab und flohen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 in Verbindung zu setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbruch in Fitnesscenter, Taunusstein, Bleidenstadt, Konrad-Adenauer-Straße, 26.01.2014, 17.15 Uhr bis 27.01.2014, 09.45 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Montag wurde das Fitnesscenter in der Konrad-Adenauer-Straße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen durch ein aufgehebeltes Fenster in die Räumlichkeiten ein und entwendeten anschließend das in der Kasse befindliche Wechselgeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

2. Einfamilienhaus von Einbrechern heimgesucht, Geisenheim, Bachweg, 27.01.2014, 16.45 Uhr bis 21.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter brachen am Montag in ein Einfamilienhaus im Bachweg ein. Die Hausbewohnerin hatte gegen 16.45 Uhr ihr Haus verlassen. Bei ihrer Rückkehr gegen 21.00 Uhr musste sie dann feststellen, dass die Terrassentür offenstand und in mehreren Zimmern die Schränke durchwühlt worden sind. Bei dem Einbruch wurde jedoch offensichtlich nichts entwendet. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Unfallflucht, Rüdesheim, Europastraße, 27.01.2014, 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr,

(pl)Bei einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Europastraße ist am Montagvormittag, zwischen 10.30 Uhr und 11.00 Uhr, ein weißer Renault beschädigt worden. An dem abgestellten Auto entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Rüdesheim unter der Rufnummer (061722) 9112-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: