Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Weitere Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - 1. Sachschaden durch Graffiti, Wiesbaden-Schierstein, Nacht zum 18.01.2014

(ho)In der Nacht zum 18.01.2014 ist in Wiesbaden-Schierstein durch Farbschmierereien ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden. Unbekannte besprühten Hausfassaden in der Zehntenhofstraße, der Bernhard-Schwarz-Straße und der Backfischgasse mit verschiedenen Farben. Dabei wurden sogenannte "Tags" mit den Buchstaben "WAU, WXU, WOLF; CHOKO, FALKE und BUST aufgesprüht. Bereits vor einigen Tagen war es unter anderem auch im Bereich der Straße "Am Grünen Baum" zu Farbschmierereien gekommen. Zeugen die Hinweise zur Herkunft der Tags oder zu den unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzten.

2. Einbrecher gestört, Wiesbaden, Kasteler Straße, 19.01.2014, 06:50 Uhr

(Gr)Am frühen Sonntagmorgen versuchten Unbekannte in eine Firma in der Kasteler Straße einzubrechen. Die Täter begaben sich zunächst zur Rückseite des Gebäudekomplexes. Hier nahmen sie ein Gitterrost aus einem Kellerschacht und schlugen damit ein Fenster zur Firma ein. Als hierbei die akustische Alarmanlage ausgelöst wurde, ließen die Täter von ihrem Tatvorhaben ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 entgegen.

3. Einbruch in Firma, Wiesbaden, Hofmannstraße, 17.01.2014, 18:30 Uhr bis 18.01.2014, 09:30 Uhr

(Gr)In der Nacht auf Samstag drangen unbekannte Täter in eine Firma in der Hofmannstraße ein. Nachdem sie die Eingangstür aufgehebelt hatten, entwendeten sie diverse Kleidungsstücke sowie Schmuckstücke aus dem Verkaufsraum. Anschließend flüchteten sie wieder über die Eingangstür in unbekannte Richtung. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 in Verbindung zu setzen.

4. Einbruch in Gaststätte, Wiesbaden, Moritzstraße, 17.01.2014, 05:10 Uhr bis 14:00 Uhr

(Gr)Im Laufe des Freitages wurde eine Gaststätte in der Moritzstraße zum Ziel von Einbrechern. Die Täter verschafften sich zunächst durch ein angrenzendes Mehrfamilienhaus Zugang zum Innenhof der Gaststätte und hebelten die dortige Hintertür auf. Im Innern brachen sie die dort aufgestellten Spielautomaten auf und entwendeten mehrere Tausend Euro Bargeld. Außerdem nahmen sie noch einen Laptop, eine Geldbörse und mehrere Flaschen Whiskey im Gesamtwert von über Tausend Euro mit. Hinweise zur Tat nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 entgegen.

5. Versuchte Einbrüche in Beautysalons, Wiesbaden, Zieglerstraße, Kurt-Schumacher-Ring, 17.01.2014, 18:00 Uhr bis 19.01.2014, 17:30 Uhr

(Gr)Im Verlauf des Wochenendes versuchten unbekannte Täter in Beautysalons in Wiesbaden einzubrechen. Der erste Einbruchsversuch ereignete sich in der Zieglerstraße in der Nacht von Freitag auf Samstag. Hier versuchten die Täter die Eingangstür des Salons aufzuhebeln. Als dies jedoch misslang, ließen sie von ihrem Tatvorhaben ab und flohen. Im Kurt-Schumacher-Ring versuchten unbekannte Täter die Notausgangstür eines Salons aufzuhebeln. Da die Tür jedoch von Innen zusätzlich verstärkt war, misslang der Versuch, woraufhin auch diese Täter ohne Beute flüchteten. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 in Verbindung zu setzten.

6. Linienbus geschnitten- Fahrgäste verletzt, Wiesbaden, Schwalbacher Straße, 17.01.2014, 15:35 Uhr

(Gr)Am Freitagnachmittag kam es in der Schwalbacher Straße fast zu einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Pkw. Nach Angaben von Zeugen fuhr der Linienbus vom Bussteig am Platz der Deutschen Einheit an. In diesem Moment steuerte ein Pkw-Fahrer unerwartet von der linken über die rechte Fahrspur in die Einfahrt des dortigen Parkhauses. Durch starkes Abbremsen konnte der Busfahrer einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge verhindern. Durch das Bremsmanöver kamen mindestens drei Fahrgäste des Linienbusses zu Fall und verletzten sich hierbei leicht. Eine Polizeistreife konnte nach Zeugenhinweisen den PKW des mutmaßlichen Verursachers im Parkhaus feststellen. Die Ermittlungen dauern weiter an. Hinweise nimmt die Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Blitzer beschädigt, Taunusstein, Bleidenstadt, Hahn, Wehen, 19.01.2014, 10.30 Uhr,

(pl)In Taunusstein haben unbekannte Täter vier fest installierte Blitzer mutwillig beschädigt. Der Schaden wurde am Sonntagmorgen festgestellt und beträgt insgesamt rund 3.000 Euro. Die betroffenen Blitzer befinden sich im Bereich Wehen, Hahn und Bleidenstadt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

2. Hochwertige Autos entwendet, Idstein, Wördorf, Adolf-Keller-Straße, Niedernhausen, Königsberger Straße, 17.01.2014, 21.45 Uhr bis 18.01.2014, 12.25 Uhr,

(pl)In Wördorf und in Niedernhausen wurden in der Nacht zum Samstag zwei hochwertige Autos im Gesamtwert von rund 65.000 Euro gestohlen. Die Täter entwendeten in der Adolf-Keller-Straße in Wörsdorf einen schwarzen Audi Q5 mit dem Kennzeichen RÜD-ML 168. In der Königsberger Straße in Niedernhausen hatten es die Unbekannten auf einen schwarzen Audi A5 Kombi abgesehen. An dem gestohlenen Kombi waren zuletzt die Kennzeichen F-AK 238 angebracht. Beide Fahrzeuge waren jeweils auf dem Parkplatz eines Wohnhauses abgestellt. Personen, die Angaben zur Tat oder zum Verbleib der Fahrzeuge machen können, werden gebeten, die Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 zu informieren.

3. Kindergärten von Einbrechern heimgesucht, Idstein, Limburger Straße, 16.01.2014, 15.30 Uhr bis 17.01.2014, 07.30 Uhr, Hünstetten, Wallbach, Im Lagersboden, 17.01.2014, 14.00 Uhr bis 20.01.2014, 06.45 Uhr,

(pl)In den vergangenen Tagen brachen unbekannte Täter in Idstein und in Wallbach in zwei Kindertagesstätten ein. Die Einbrecher öffneten zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen gewaltsam das Fenster des Kindergartens in der Limburger Straße, kletterten durch dieses in das Gebäude und durchsuchten die Räumlichkeiten. Offensichtlich ohne Beute, jedoch mit einem hinterlassenen Sachschaden von rund 200 Euro, ergriffen die Täter anschließend unerkannt die Flucht. Beim Einbruch in den Kindergarten in Wallbach erbeuteten die Täter im Verlauf des Wochenendes mehrere Geldkassetten mit dem darin aufbewahren Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

4. Einbruch in Einfamilienhaus, Waldems, Bermbach, Am Stockborn, 17.01.2014, 08.45 Uhr bis 19.45 Uhr,

(pl)Am Freitag, zwischen 08.45 Uhr und 19.45 Uhr, wurde ein Einfamilienhaus in Bermbach von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in das Haus "Am Stockborn" ein, durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten und erbeuteten Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

5. Schaufenster hält Einbrechern stand, Rüdesheim, Friedrichstraße, 17.01.2014, 21.30 Uhr bis 18.01.2014, 09.00 Uhr,

(pl)Das Schaufenster eines Geschäftes in der Friedrichstraße hat in der Nacht zum Samstag Einbruchsversuchen standgehalten. Die Täter versuchten erfolglos das Fenster aufzuhebeln und ergriffen schließlich unverrichteter Dinge die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

6. Abgrenzungspfosten beschädigt- Unfallflucht! Schlangenbad, Landesstraße 3037, 16.01.2014, 17.30 Uhr bis 17.01.2014, 09.00 Uhr,

(pl)Bei einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Freizeitparks an der L 3037 bei Schlangenbad wurden zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen drei Abgrenzungspfosten beschädigt. Der unbekannte Autofahrer kam auf dem Parkplatz nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen die Pfosten. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von mehreren Hundert Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt einfach fort. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: