Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Kurze Unachtsamkeit - Geldbörse weg, 65719 Hofheim-Wallau, 14.01.2014, 13:00 Uhr

(He)Einen kurzen Moment der Unachtsamkeit nutzten dreiste Diebe, um die Handtasche einer 44-jährigen Wiesbadenerin aus deren PKW zu stehlen. Die Geschädigte war auf dem Parkplatz eines großen Möbelhauses damit beschäftigt, ihren Einkauf im Kofferraum zu verstauen. Für diese wenigen Minuten hatte sie die Handtasche auf dem Beifahrersitz ihres unverschlossenen PKW abgelegt. Als sie ihr Fahrzeug fertig beladen hatte und den Nachhauseweg antreten wollte, bemerkte sie das Fehlen ihrer Handtasche samt Geldbörse, Bankkarten und Mobiltelefon. Die Polizei rät persönliche Wertgegenstände niemals unbeaufsichtigt, bzw. ungesichert im PKW zurückzulassen. Diebe warten auf einen solchen Augenblick und haben potentielle Opfer an entsprechenden Örtlichkeiten schnell im Visier. Tragen Sie Wertgegenstände am Körper und haben Sie gegebenenfalls ihr unverschlossenes Fahrzeug immer im Blick.

2. Einbruch in Geschäft, Wiesbaden, Wörthstraße, 13.01.2014, 22:00 Uhr bis 14.01.2014, 08:30 Uhr,

(Gr)In der Nacht auf Dienstag brachen unbekannte Täter in ein Geschäft in der Wörthstraße in Wiesbaden ein. Hierzu hebelten sie die Eingangstür auf und suchten in den Geschäftsräumen nach Wertgegenständen. Insgesamt konnten die Einbrecher Gegenstände im Wert von mehreren Tausend Euro entwendeten. Hinweise zu der Tat nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 entgegen.

3. Einbrecher gestört, Wiesbaden-Bierstadt, Käthe-Kollwitz-Straße, 14.01.2014, 09:15 Uhr,

(Gr)Am Dienstagmorgen wurden zwei männliche Personen dabei beobachtet, wie sie versuchten, in ein Mehrfamilienhaus in der Käthe-Kollwitz-Straße in Wiesbaden-Bierstadt einzubrechen. Als die Täter den Zeugen bemerkten, ließen sie von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich umgehend in Richtung Bodelschwingstraße. Beim näheren Betrachten der Haustür konnte ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro festgestellt werden. Nach Angaben des Zeugen waren die Männer zwischen 22-23 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, durchtrainiert und hatten dunkle, kurze Haare. Zur Tatzeit trugen sie Jeanshosen, schwarze und braune Lederjacken sowie schwarze Lederhandschuhe. Weitere Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 in Verbindung zu setzen.

4. Einbruch in Erdgeschosswohnung, Mainz-Kastel, Am Königsfloß, 14.01.2014, 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr,

(Gr)Im Laufe des Dienstagnachmittages brachen unbekannte Täter in eine Erdgeschosswohnung "Am Königsfloß" in Mainz-Kastel ein. Die Einbrecher kletterten auf die Terrasse der Wohnung, schoben den Rollladen hoch und hebelten die Terrassentür auf. Im Inneren der Wohnung durchsuchten sie sämtliche Schränke und Schubläden. Nach Angaben der Geschädigten wurden von den Tätern keine Wertgegenstände entwendete. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 entgegen.

5. In PKW eingebrochen - Navigationsgerät gestohlen Wiesbaden, Parkstraße, 12.01.2014, 23:00 Uhr bis 14.01.2014, 13:00 Uhr

(He)Im Zeitraum zwischen Sonntagabend und Dienstagmittag brachen unbekannte Täter einen in der Parkstraße abgestellten Mercedes auf. Die Diebe stiegen in den PKW ein und bauten die Navigationseinheit aus. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 2.500 Euro. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

6. Sachbeschädigung durch Graffiti, 65189 Wiesbaden, Abraham-Lincoln-Straße 13.01.2014, 18:30 Uhr bis 14.01.2014, 08:00 Uhr

(He)Unbekannte Täter haben in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Abraham-Lincoln-Straße durch Schmierereien einen Schaden von mindestens 500 Euro verursacht. An die Hauswand eines Bürogebäudes sprühten die oder der Täter ein Graffiti in den Farben schwarz und weiß. Hinweise nimmt das 4.Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2440 entgegen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Alarmanlage schlägt Einbrecher in die Flucht, Eltville, Wallufer Straße, 15.01.2014, 02.16 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Mittwoch hat die hochmoderne Alarmanlage eines Autohauses in der Wallufer Straße einen Einbrecher in die Flucht geschlagen. Der unbekannte Täter war gegen 02.15 Uhr in die Werkstatt des Autohauses eingedrungen. Als der ungebetene Eindringling hierbei jedoch den Einbruchsalarm auslöste, ergriff dieser die Flucht. Das Diebesgut ließ der ertappte Einbrecher stattdessen am Tatort zurück. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

2. Wohnungseinbruch, Idstein, In der Eisenbach, 14.01.2014, 09.50 Uhr bis 11.50 Uhr,

(pl)Beim Einbruch in eine Erdgeschosswohnung "In der Eisenbach" erbeuteten unbekannte Täter am Dienstagvormittag hochwertige Schmuckstücke und Bargeld. Die Einbrecher drangen zwischen 09.50 Uhr und 11.50 Uhr durch eine aufgehebelte Hauseingangstür zunächst in das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses ein und brachen von dort aus die Tür der Erdgeschosswohnung auf. Nachdem sie anschließend die Wohnung nach Wertgegenständen durchsucht hatten, ergriffen die Täter mit ihrer Beute die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Kind angefahren, Niedernhausen, Feldbergstraße, 14.01.2014, 15.35 Uhr,

(pl)Ein 10-jähriger Junge ist am Dienstagnachmittag auf der Feldbergstraße beim Zusammenstoß mit einem Pkw leicht verletzt worden. Eine 40-jährige Autofahrerin fuhr gegen 15.35 Uhr die Feldbergstraße in Richtung Herrenackerweg entlang, als das Kind plötzlich auf die Straße lief und von dem Auto der 40-Jährigen erfasst wurde. Der leichtverletzte Junge wurde zur Behandlung in ein Krakenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: