Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Bild des illegal entsorgten Öltanks

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Zu Boden gestoßen und Handtasche entrissen, Wiesbaden, Adlerstraße, 11.01.2014, 23:20 Uhr

(He) Am Samstagabend wurde gegen 23:20 Uhr einer 40-jährigen Wiesbadenerin die Handtasche entrissen und samt Inhalt gestohlen. Die Geschädigte war in der Adlerstraße unterwegs, als sie ein unbekannter Täter von hinten an den Schultern ergriff, sie zu Boden zog und zeitgleich die mitgeführte Handtasche ergriff. Anschließend flüchtete der Täter Richtung Schulberg. Die 40-Jährige hat neben den psychischen Folgen leider auch einen sehr hohen materiellen Schaden zu beklagen. Neben einer hohen Bargeldsumme führte sie weiterhin zwei hochwertige elektronische Geräte mit sich. Personalausweis, Führerschein und EC-Karte befanden sich ebenfalls in der Handtasche. Der Täter wird als circa 1,80 Meter groß, mit einem Gewicht von 80-85 kg beschrieben. Bekleidet sei er mit einem olivgrünen Parker mit Kapuze gewesen. Hinweise nimmt die Polizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

2. Auseinandersetzung in Diskothek, Wiesbaden, Wilhelmstraße, 12.01.2014, 01:45 Uhr

(He) Am frühen Sonntagmorgen kam es in einer Diskothek in der Wilhelmstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der nach Zeugenangaben zwei unbekannte Täter einen 21-jährigen Wiesbadener körperlich angriffen. Zunächst habe das Opfer von einem Täter einen Faustschlag in das Gesicht erhalten und sei daraufhin zu Boden gegangen. Anschließend sei der 21-Jährige von dem Schläger und einer weiteren Person am Boden liegend mit Tritten traktiert worden. Anschließend flüchteten die Täter. Ein Schläger sei circa 20 Jahre alt, nach Zeugenangaben von "südländischem" Aussehen, etwa 1,90 Meter groß, von athletischer Statur gewesen, mit kariertem Hemd und blauer Jeans bekleidet. Der zweite Täter sei circa 20 Jahre alt, habe blonde, kurze Haare, sei circa 1,80 Meter groß, schlank und sei mit einem hellen Hemd bekleidet gewesen. Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345- 2140 entgegen.

3. Widerstand nach Sachbeschädigungen, Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 11.01.2014, gg. 22.20 Uhr

(ho)Nach Sachbeschädigungen an geparkten Pkw ist am Samstagabend ein Polizeibeamter von einem 18-Jährigen angegriffen worden. Nachdem sich mehrere Streifenwagenbesatzungen nach Hinweisen zu den Sachbeschädigungen in die Dotzheimer Straße begeben hatten, sollte eine Gruppe verdächtiger Personen kontrolliert werden. Aus der Gruppe löste sich nach den Angaben der Einsatzkräfte schließlich der alkoholisierte 18-Jährige, der die Polizisten zunächst übel beleidigte. Anschließend versuchte er einen Beamten anzugreifen, der den jungen Mann daraufhin zu Boden brachte und ihm Handfesseln anlegte. Anschließend wurde er zum Revier gebracht, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Anschließend wurde er in Gewahrsam genommen. Ob der 18-Jährige an der Sachbeschädigung beteiligt war, bedarf weiterer Ermittlungen. Wegen der Widerstandshandlung wurde Strafanzeige erstattet.

4. Papier in Treppenhaus entzündet, Wiesbaden-Biebrich, Teplitzstraße, 11.01.2014, 02:15 Uhr

(He)In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde gegen 02:15 Uhr die Feuerwehr zu einem Brand in die Teplitzstraße in Wiesbaden-Biebich gerufen. Aufgeschreckt durch die Rauchmelder hatten Hausbewohner ein kleines Feuer auf einem Podest im Treppenhaus festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte wurde das Feuer jedoch durch einen Hausbewohner, der beherzt zu einem Wassereimer griff, gelöscht. Augenscheinlich geriet aus bisher ungeklärter Ursache Papier und Pappe in Brand. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen. Brandstiftung kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Der betroffene Bereich des Hausflures wurde leicht verrußt. Es entstand geringer Sachschaden.

5. Vorführwagen gestohlen, Wiesbaden-Schierstein, Rheingaustraße, Nacht zum 13.01.2014

(ho)Unbekannte haben in der vergangenen Nacht einen neuen Vorführwagen vom Gelände eines Autohändlers in der Rheingaustraße gestohlen. An dem schwarzen Peugeot 508 hybrid waren die Kennzeichen WI-CT 190 angebracht. Zeugen oder Hinweisgeber, die Angaben zum Verbleib des Wagens machen können, werden gebeten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.

6. Einbruch in Büroräume, Wiesbaden, Stettiner Straße, 09.01.2014, 22:30 Uhr bis 10.01.2014, 08:20 Uhr

(Gr)In der Nacht zum Freitag brachen unbekannte Täter in Büroräume in der Stettiner Straße ein. Die Einbrecher hebelten die Zugangstür auf und betraten verschiedene Büros. Hier durchsuchten sie sämtliche Schubladen und Schränke und entwendeten mehrere Hundert Euro Bargeld. Außerdem entwendeten sie noch vier Autoreifen aus einer Abstellkammer. Anschließend flüchteten sie wieder durch die Zugangstür in unbekannte Richtung. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 entgegen.

7. Spielautomaten aufgebrochen, Wiesbaden-Biebrich, Rathausstraße, 11.01.2014, 02:30 Uhr bis 06:50 Uhr

(Gr)Im Laufe des Samstagmorgens drangen unbekannte Täter in ein Bistro in der Rathausstraße in Wiesbaden-Biebrich ein. Die Täter hebelten die Eingangstür des Bistros auf und betraten den Tresenbereich. Hier entwendeten sie circa 150 Euro Bargeld und machten sich anschließend an die Spielautomaten im Nebenraum des Bistros zuschaffen. Nach Angaben des Automatenaufstellers wurden aus den Automaten mehrere Tausend Euro Bargeld entwendet. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 in Verbindung zu setzten.

8. Einbruch in Restaurant, Wiesbaden, Goldgasse, 08.01.2014, 15:00 Uhr bis 10.01.2014, 15:50

(Gr)Im Tatzeitraum von Mittwoch, 15:00 Uhr bis Freitag, 15:50 Uhr drangen Einbrecher in ein Restaurant in der Goldgasse ein. Die Täter verschafften sich auf noch unbekannte Art und Weise Zugang zu den Geschäftsräumen im Obergeschoss des Restaurants. Aus einem Tresor wurden circa 2500 - 3500 Euro Bargeld entwendet. Aus dem Erdgeschoss ließen die Täter mehrere hochwertige Elektrogeräte mitgehen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

9. Einbruch in Fitnesscenter, Wiesbaden, Im Rad, festgestellt am 13.01.2014, 03:25 Uhr

(Gr)Am Montagmorgen wurde festegestellt, dass unbekannte Täter in das Büro eines Sportstudios "Im Rad" eingebrochen waren. Die Täter verursachen beim Aufbrechen der Türen einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Ob etwas entwendet wurde steht bist dato noch nicht fest. Hinweise zu der Tat nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 entgegen.

10. Versuchter Einbruch in Bäckerei, Wiesbaden, Schmalweg, 13.01.2014, 03:40 Uhr

(Gr)Um 03:40 Uhr wurden am Montag zwei männliche Personen dabei beobachtet, wie sie versuchten, in eine Bäckerei im Schmalweg einzubrechen. Die Täter drückten zunächst einen Rollladen im rückwärtigen Bereich der Bäckerei hoch und versuchen das dahinter befindliche Fenster aufzuhebeln. Dabei wurden sie durch eine Zeugin gestört, sodass sie von ihrem Tatvorhaben abließen und flüchteten. Nach Angaben der Zeugin waren die zwei männlichen Personen zwischen 35-40 Jahre alt und waren beide dunkel gekleidet. Einer der Männer war kräftig und hatte einen Dreitagebart. Weitere Hinweise zur Tat nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 entgegen.

11. Einbrüche in Obergeschosswohnungen, Wiesbaden, Hasengartenstraße, Klagenfurter Ring, Wiesbaden-Delkenheim, Stuttgarter Straße, 11.01.2014 bis 12.01.2014,

(Gr)Im Tatzeitraum von Freitag bis Sonntag wurde in Wiesbaden vermehrt in Obergeschosswohnungen eingebrochen. Der erste Einbruch ereignete sich am Freitag zwischen 09:00 Uhr und 16:00 Uhr im Klagenfurter Ring. Hier gelang es den Tätern in eine Obergeschosswohnung einzudringen und aus einer Schmuckschatulle im Schlafzimmer mehrere hochwertige Damenringe zu entwenden. Im Laufe des Sonntagnachmittages verschafften sich Einbrecher in der Hasengartenstraße durch aufhebeln der Wohnungstür Zutritt zu einer Wohnung. Auch hier durchsuchten die Täter das Schlafzimmer und konnten Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro entwenden. In der Stuttgarter Straße in Wiesbaden-Delkenheim brachen unbekannte Täter in eine Wohnung im 4.Obergeschoss ein und durchsuchten sämtlich Zimmer. Aus einem der Zimmer entwendeten sie goldene Ringe im Wert von circa 200 Euro. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 entgegen.

12. Alkoholisiert mit PKW gegen Baum, Wiesbaden, Sylter Straße, 12.01.2014, 01:00 Uhr

(He) In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam ein 21-Jähriger Wiesbadener mit seinem PKW während des Abbiegevorganges von der Saarstraße in die Sylter Straße aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern und stieß gegen einen seitlich der Sylter Straße stehenden Baum. Der Audi-Fahrer verletzte sich hierbei leicht im Gesicht, sein Beifahrer erlitt eine Schnittwunde an der rechten Hand. Die eingesetzte Polizeistreife stellte bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,0 Promille. Daraufhin wurde auf dem zuständigen Polizeirevier eine Blutentnahme durchgeführt und im Anschluss der 21-Jährige nach Hause entlassen. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 1.500 Euro.

13. Kontrolle über PKW verloren, Überdachung von Bushaltestelle zerstört, Mainz-Kostheim, Uthmannstraße, 12.01.2014, 02:50 Uhr

(He) Am frühen Sonntagmorgen verlor ein 19-jähriger Wiesbadener aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Pkw und kollidierte mit der Überdachung einer Bushaltestelle in der Uthmannstraße. Der Verursacher flüchtete zunächst von der Unfallstelle, erschien jedoch einige Stunden später auf dem zuständigen 2. Polizeirevier und erklärte reumütig, dass er der gesuchte Fahrzeugführer sei. Den Kontrollverlust über seinen BMW erklärte der 19-Jährige mit den zum Unfallzeitpunkt herrschenden Straßenverhältnissen. Trotz der späten Einsicht wurde sein Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen der begangenen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. An Fahrzeug und Bushaltstelle entstand ein Gesamtschaden von mindestens 15.000 Euro.

14. Öltank im Wald entsorgt, Wiesbaden, Alte Platter Straße, 12.01.2014, gg. 10.00 Uhr

(ho)Unbekannte haben im Zeitraum von vergangenen Dienstag (07.01.14), bis zum Sonntagmorgen einen alten Öltank, unweit des Jagdschlosses Platte, im Wald entsorgt. In dem Plastiktank, mit einem Fassungsvermögen von 2.000 Litern, befanden sich noch Reste von Altöl. Der Tank wurde der Alten Platter Straße etwa 400 Meter vom Jagdschloss entfernt entdeckt und zunächst von der Feuerwehr gesichert. Zum Transport des Tanks müssen die Täter ein entsprechendes Fahrzeug oder Anhänger benutzt haben. Daher werden Hinweisgeber gebeten, sich mit dem Fachkommissariat für Umweltdelikte unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen. Ein Bild des alten Öltanks ist in der digitalen Pressemappe hinterlegt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Zwei Dorfgemeinschaftshäuser von Einbrechern heimgesucht, Idstein, Nieder-Oberrod, Kettungsstraße, Idstein, Kröftel, Roderweg, 09.01.2014, 12.00 Uhr bis 11.01.2014, 10.55 Uhr,

(pl)Zwischen Donnerstagmittag und Samstagvormittag wurden in Nieder-Oberrod und in Kröftel die Dorfgemeinschaftshäuser von Einbrechern heimgesucht. In Kröftel drangen die Täter durch eine aufgehebelte Hintertür in die Werkstatt der Feuerwehr ein, nahmen einen Benzinkanister an sich und öffneten von dort aus gewaltsam die Verbindungstür zur Fahrzeughalle, wo sie dann aus einem Einsatzfahrzeug eine Taschenlampe und einen zweiten Benzinkanister entwendeten. Damit nicht genug, begaben sich die Einbrecher anschließend in den Aufenthaltsraum der Feuerwehr, brachen einen Schlüsselkasten auf und öffneten mit dem hieraus entnommenen Schlüssel sämtliche Räume des Dorfgemeinschaftshauses und die des Jugendclubs. Im Clubraum montierten die Einbrecher einen Fernseher von der Wand ab, brachen eine Geldkassette auf und ließen anschließend das darin befindliche Bargeld, den Fernseher sowie einen Computer mitgehen. Beim Einbruch in das Dorfgemeinschaftshaus in Nieder-Oberrod verursachten die Unbekannten in der Nacht zum Samstag einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die Einbrecher brachen in diesem Fall die rückwärtig zum Spielplatz gelegene Seitentür auf und gelangten so in die Sporthalle. Anschließend öffneten die Täter mit brachialer Gewalt weitere Türen, um in die restlichen Räumlichkeiten des Gemeinschaftshauses eindringen zu können. Nachdem sie dann zahlreiche Schränke und Schubladen durchsucht hatten, ergriffen die Einbrecher offensichtlich mit einem kleinen Geldbetrag die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Zwei Unfallfluchten im Bereich Idstein, Idstein, Heftrich, Alteburger Straße, 12.01.2014, 18.15 Uhr, Idstein, Heidestück, 10.01.2013, 11.00 Uhr bis 11.01.2013, 08.00 Uhr,

(pl)Bei zwei Unfallfluchten im Bereich Idstein sind Sachschäden in Höhe von rund 1.500 Euro entstanden. Am Samstagmorgen stellte der Besitzer eines Opel Astra in der Straße "Heidestück" in Idstein fest, dass sein linker Außenspiegel komplett beschädigt war. Der beschädigte Pkw war seit Freitagvormittag am Straßenrand abgestellt. Vermutlich streifte der Unfallfahrer den Astra beim Vorbeifahren. Die zweite Unfallflucht ereignete sich am Sonntagabend in Heftrich. Ein 47-jähriger Autofahrer war gegen 18.15 Uhr auf der Alteburger Straße in Richtung Raiffeisenstraße unterwegs, als er in Höhe der Hausnummer 15 seitlich mit einem entgegenkommenden, silbernen Auto zusammenstieß. Durch die Kollision entstand am Pkw des 47-Jährigen ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Auch in diesem Fall setzte der Fahrer des silbernen Wagens seine Fahrt fort, ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: