Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Einbrecher bei Dunkelheit unterwegs, Wiesbaden, 08.01.2014, 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr,

(pl)Am Mittwochabend nutzten unbekannte Täter den Schutz der Dunkelheit und brachen in Wiesbaden in mindestens zwei Wohnungen und ein Einfamilienhaus ein. Die Bewohnerin einer Erdgeschosswohnung in der Otto-Wels-Straße hatte ihre Wohnung gegen 18.00 Uhr für etwa drei Stunden verlassen. Als sie dann wieder heimkehrte, musste sie feststellen, dass ihr zu Hause in der Zwischenzeit von Einbrechern heimgesucht worden ist, die es auf ihr Bargeld abgesehen hatten. Hochwertige Schmuckstücke und Uhren erbeuteten unbekannte Täter zwischen 16.00 Uhr und 19.30 Uhr beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in "Alt Auringen". Die Einbrecher hatten an der Gebäuderückseite die Terrassentür aufgehebelt, um in das Gebäude eindringen zu können. In der Käthe-Kollwitz-Straße drangen Unbekannte durch ein aufgehebeltes Badezimmerfenster in eine Erdgeschosswohnung ein und entwendeten unter anderem diverse Schmuckstücke, Uhren, einen Laptop sowie zwei Smartphones. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 zu melden.

2. Achtung Wechselfalle! Mainz-Kastel, Mainzer Straße, 08.01.2014, 10.30 Uhr,

(pl)Ein 69-jähriger Mann ist gestern Vormittag in Mainz-Kastel Opfer eines Trickdiebes geworden. Der Täter sprach den Senioren gegen 10.30 Uhr in der Mainzer Straße auf dem Gehweg vor einem Eiscafé an und fragte nach Wechselgeld. Als dieser dann seine Geldbörse hervorholte, um nach Kleingeld zu suchen, entwendete der Dieb hieraus geschickt mehrere Geldscheine und lief anschließend in Richtung Kronenstraße davon. Der Trickdieb war ca. 1,82 Meter groß, etwa 55 Jahre alt, hatte eine normale Figur, ein volles Gesicht und kurze, gelockte, dunkelbraune Haare. Zeugen oder weitere Geschädigte des Trickdiebes werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

3. Spielautomaten in Gaststätte aufgehebelt, Wiesbaden, Albrechtstraße, 09.01.2014, 01.00 Uhr bis 10.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Donnerstag drangen Einbrecher in eine Gaststätte in der Albrechtstraße ein und hebelten dort zwei Spielautomaten auf. Mit dem darin befindlichen Bargeld sowie dem aus der Kasse erbeuteten Münzgeld ergriffen die Täter anschließend die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 zu melden.

4. Eingangstüren halten Einbrechern stand, Wiesbaden, Drei-Lilien-Platz, 07.01.2014, 20.30 Uhr bis 08.01.2014, 10.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Mittwoch haben die Eingangstüren eines Kosmetikstudios und eines Bekleidungsgeschäftes am Drei-Lilien-Platz Einbruchsversuchen standgehalten. Die Täter versuchten erfolglos die Türen aufzuhebeln und ergriffen schließlich unverrichteter Dinge die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 zu melden.

5. Schwerer Verkehrsunfall - Polizei sucht Zeugen! Wiesbaden, August-Bebel-Straße, 28.12.2013, gg. 10.45 Uhr

(ho)Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich bereits am 28.12.2013 in der August-Bebel-Straße abgespielt hat. Wie mittlerweile bekannt wurde, hat der Unfall für eine beteiligte 85-jährige Fußgängerin gravierende körperliche Folgen.

Nach den bisherigen Ermittlungen des 3. Polizeireviers war die Fußgängerin zum Zeitpunkt des Unfalls zu Fuß auf dem Weg von ihrem Wohnhaus in Richtung der August-Bebel-Straße unterwegs. In diesem Moment fuhr ein Müllentsorgungsfahrzeug auf dem Gelände des Mehrfamilienhauses rückwärts in Richtung Straße, nachdem dort die Mülltonnen geleert worden waren. Der 60-jährige Fahrer des Lkw übersah dabei offenbar die Frau und es kam zu einem Zusammenstoß mit der 85-jährigen. Die Fußgängerin erlitt dabei schwere Verletzungen und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass Personen den Unfall beobachtet hätten, die der Polizei jedoch namentlich noch nicht bekannt sind. Diese Zeugen werden dringend gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 in Verbindung zu setzen.

6. 16-Jähriger verursacht folgenschweren Unfall, Wiesbaden, Otto-Wels-Straße, 08.01.20134, gg. 21.10 Uhr

(ho)Gestern Abend verursachte in der Otto-Wels-Straße ein 16-jähriger Jugendlicher einen folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem einer ersten Schätzung zufolge ein Sachschaden von über 31.000 Euro entstand. Den ersten Angaben zufolge hatte die Mutter des 16-Jährigen ihm den Autoschlüssel übergeben, um Einkäufe aus dem Fahrzeug zu holen. Dazu kam es jedoch nicht, denn der junge Mann setzte sich an das Steuer des Wagens und gab ordentlich Gas. In der Otto-Wels-Straße verlor er schließlich die Kontrolle über den Wagen, prallte gegen ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug, rutschte über einen Fahrbahnteiler auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem Wagen einer entgegenkommenden Autofahrerin zusammenprallte. Der Wagen rutschte anschließend noch weiter, prallte gegen mehrere Metallpfosten und kam schließlich auf dem Gehweg der gegenüberliegenden Fahrbahn zum Stehen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Die Wucht, mit der der Jugendliche gegen den geparkten Pkw prallte, war so groß, dass dieser nach rechts über den Gehweg gegen einen Baum und anschließend zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Der Baum brach ab, kippte anschließend ebenfalls auf die Fahrbahn und musste anschließend von der Feuerwehr entfernt werden.

Da der 16-Jährige keinen Führerschein besitzt wurde Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. Der Mercedes der Mutter war so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste - der Wagen der entgegenkommenden Autofahrerin ebenfalls.

7. Fußgängerin angefahren, Wiesbaden, Bleichstraße, Helenenstraße, 08.01.2014, 18.30 Uhr,

(pl)Am frühen Mittwochabend wurde in der Bleichstraße eine 79-jährige Fußgängerin von einem Auto angefahren und verletzt. Die Fußgängerin wollte gegen 18.30 Uhr die Bleichstraße in Richtung Helenenstraße überqueren, als sie von dem Pkw eines 19-jährigen Autofahrers erfasst wurde, der rückwärts von der Helenenstraße in die Bleichstraße einfuhr. Die 79-Jährige, die nach dem Zusammenstoß auf die Fahrbahn stürzte, wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

8. 4-jähriger Junge in Linienbus verletzt, Wiesbaden-Biebrich, Schiersteiner Straße, 08.01.2014, 17.40 Uhr,

(pl)Bei einem Verkehrsunfall in der Schiersteiner Straße wurde am Mittwochnachmittag ein 4-jähriger Junge in einem Linienbus verletzt. Ein 42-jähriger Autofahrer war gegen 17.40 Uhr stadteinwärts auf der Schiersteiner Straße unterwegs, als er in Höhe der Hausnummer 92 den Fahrstreifen wechselte. Hierbei übersah er jedoch offensichtlich den neben ihm fahrenden Linienbus und stieß seitlich mit dem Bus zusammen. Durch das starke Abbremsen des Busses, wurde der Junge von seinem Sitzplatz nach vorn geschleudert und stürzte mit dem Kopf auf den Boden. Der 4-Jährige musste aufgrund seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Balkontür aufgehebelt, Eltville, Taunusstraße, 07.01.2014, 16.30 Uhr bis 08.01.2014, 16.30 Uhr,

(pl)Ein Einfamilienhaus in der Taunusstraße wurde zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochnachmittag von Einbrechern heimgesucht. Die Täter kletterten zunächst auf den Balkon des Hauses und hebelten anschließend die dortige Tür auf, um in die Räumlichkeiten eindringen zu können. Über das mögliche Diebesgut ist derzeit noch nichts bekannt. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Eltville unter der Rufnummer (06123) 9090-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: