Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 18.07.2017

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. 16 Fahrverbote bei Geschwindigkeitskontrolle - Offenbach

(aa) 16 Autofahrer, die am Montagvormittag auf der Bundesstraße 448 erheblich zu schnell waren, müssen demnächst voraussichtlich ein bis zu dreimonatiges Fahrverbot hinnehmen. Polizeibeamte führten zwischen 8 und 13 Uhr am Stadion eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Von den 2024 erfassten Fahrzeugen hielten sich über zehn Prozent der Lenker nicht an das Tempolimit von 80 Stundenkilometern; die Beamten fertigten gegen 77 Fahrer Anzeigen; die anderen kommen mit einer Verwarnung davon. Darüber hinaus fuhren zwei Autofahrer offensichtlich unter Drogeneinfluss; einer hatte zudem keinen gültigen Führerschein. An sieben Autos stellten die Polizisten Mängel fest, die die Halter nun zu beseitigen haben.

2. Diebstahl von Golf GTI nach Probefahrt - Heusenstamm

(sk) Nachdem man sich am Montagnachmittag zur Probefahrt für einen möglichen Gebrauchtwagenkauf verabredete, fuhr der Täter einfach mit dem Fahrzeug davon. Der Geschädigte traf sich mit dem vermeintlichen Kaufinteressenten in der Jahnstraße in Höhe der Hausnummer 64 auf dem Campus Heusenstamm. Anschließend machten beide eine gemeinsame Probefahrt und kamen gegen 17.15 Uhr wieder auf dem Campus an und stiegen aus. Dann setzte sich der etwa 35 Jahre alte Täter wieder zurück in den silberfarbenen Golf GTI mit Offenbacher Kennzeichen und fuhr plötzlich davon. Er war etwa 1,70 Meter groß, hatte kurze Haare und trug eine schwarze Schildmütze und eine schwarze Sonnenbrille. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Täter oder dem Verbleib des Fahrzeuges geben können und bittet sie, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. Einbruch in Tankstelle - Täter geflüchtet - Heusenstamm

(sk) Drei unbekannte Täter beschädigten am frühen Dienstagmorgen mit einem Kanaldeckel die Eingangstür der Tankstelle und entwendeten Zigaretten und Tabak. Eine Zeugin meldete den Einbruch. Um kurz nach 3 Uhr fuhr ein dunkler BMW vor die Tankstelle in der Frankfurter Straße. Die Täter warfen die Eingangstür mit einem Kanaldeckel ein, um danach ins Innere zu gelangen. Sie durchwühlten den Laden und nahmen Zigaretten und Tabak mit. Anschließend flüchteten sie mit dem Fahrzeug, an dem Darmstädter Kennzeichen angebracht waren. Weitere Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Kriminalpolizei.

4. Fußgänger wurde ausgeraubt - Dietzenbach

(aa) Ein Fußgänger wurde am frühen Dienstag in der Offenbacher Straße von zwei etwa 35 Jahre alten und 1,80 Meter großen Räubern überfallen. Kurz nach 0.30 Uhr war der 32-Jährige in Höhe der Kreuzung Velizystraße unterwegs, als er plötzlich von hinten einen Schlag auf den Kopf erhielt. Ein Täter hielt ihn fest und forderte Geld. Der Dietzenbacher gab den Tätern sein Portemonnaie, die daraufhin über den Hessenpark flüchteten. Beide Männer hatten kurze dunkle Haare und eine kräftige Statur. Ein Täter, der einen dunklen Vollbart hatte, war mit einer dunklen Jacke sowie einer hellblauen Jeans bekleidet. Der Komplize hatte einen Dreitagebart, trug ein dunkles Oberteil und eine dunkle Jeans. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

5. Strafverfahren für drei junge Männer - Langen

(aa) Drei junge Männer im Alter von 18, 20 und 24 Jahren aus Langen und Dammbach müssen sich nun wegen Verdachts des Rollerdiebstahls einem Strafverfahren stellen. Nach ersten Erkenntnissen soll das Trio am frühen Montagmorgen den in der Borngasse abgestellten Motorroller gestohlen haben und zunächst zu dritt damit losgefahren sein. Nachdem einer der Verdächtigen zuhause abgesetzt worden wäre, seien die beiden anderen weiter gefahren. In Egelsbach, in einer Kurve nahe dem Bahnhof, wären die Verdächtigen jedoch gestürzt. Jetzt kam die Polizei "ins Spiel", denn die Rettungsleitstelle meldete gegen 6.40 Uhr einen Unfall. Die mutmaßlichen Diebe wurden schließlich zur Versorgung ihrer Blessuren ins Krankenhaus gebracht und anschließend nach Hause entlassen. Die Ermittlungen dauern derweil an.

6. Auf Tempo 172 folgt Fahrverbot - Egelsbach, Autobahn 661

(aa) Auf einen Mercedes-Fahrer, der am Montag auf der Bundesautobahn 661 unterwegs war, kommen nun ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte sowie ein dreimonatiges Fahrverbot zu. Zwischen 9.45 und 13.30 Uhr führten Polizeibeamte am Ausbauende eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Der Frankfurter wurde mit 172 statt der erlaubten 70 Stundenkilometer gemessen. Darüber hinaus zogen die Beamten einen BMW-Fahrer aus dem Verkehr. Der 3er wies derart erhebliche Mängel auf, dass das Fahrzeug umgehend von einem Sachverständigen an der nächsten Prüfstelle begutachtet wurde. An dem BMW waren unter anderem die hinteren Bremsleitungen defekt. Zudem verlor das Auto, das sogleich stillgelegt wurde, Motor- und Getriebeöl. Bei einem Lastwagenfahrer aus Polen stellten die Polizisten fest, dass dessen Tagesruhezeit bereits seit Stunden überfällig war. Insgesamt kontrollierten die Beamten 68 Fahrzeug-Führer, die zu schnell unterwegs waren, wobei auf 50 Lenker nun Anzeigen zukommen. Die anderen Tempoverstöße lagen im Verwarnbereich.

7. Diebe stehlen Motorrad - Mühlheim

(aa) Diebe stahlen in der Nacht zum Montag in der Lämmerspieler Straße ein Motorrad. Die weiße Suzuki, GSX-R 750, mit Offenbacher Kennzeichen war in Höhe der Hausnummer 51 abgestellt und verschwand zwischen 20 und 9 Uhr. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib der Maschine unter der Rufnummer 069 8098-1234.

8. Überfall auf Supermarkt - Täter flüchtig - Seligenstadt

(sk) Ein mit einem schwarzen Tuch maskierter Täter überfiel am Montagabend zwei Angestellte in einem Einkaufsmarkt in der Aschaffenburger Straße. Gegen 21.20 Uhr bedrohte der zwischen 1,70 und 1,80 Meter große Täter die Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Kunden waren offensichtlich keine mehr im Geschäft. Anschließend wurden die Angestellten eingesperrt und der Täter flüchtete mit dem Bargeld. Eine Zeugin informierte wenig später die Polizei über Hilferufe aus dem Gebäude. Der Räuber trug eine schwarze Basecap, eine kurze Hose und schwarze Sneaker. Die Kriminalpolizei schließt nicht aus, dass es auch noch einen Komplizen gab. Weitere Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Kriminalpolizei zu melden.

9. Unfall auf der Bundesautobahn 3 - Gemarkung Seligenstadt (sk) Am Montagnachmittag erfasste ein auf der Autobahn 3 fahrender Laster einen 57-jährigen Aschaffenburger, der gerade einen Reifen wechselte. Der Aschaffenburger hielt aufgrund einer Reifenpanne auf dem Mehrzweckstreifen der Autobahn zwischen dem Seligenstädter Dreieck und der Anschlussstelle Seligenstadt in Fahrtrichtung Frankfurt. Ein herankommender Lastwagen-Fahrer kam aus bislang unklaren Gründen offensichtlich von seinem Fahrstreifen ab und erfasste den 57-Jährigen, der hierdurch schwer verletzt wurde und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Bei den durchgeführten Ermittlungen stellten die Polizeibeamten fest, dass der 27-jährige Lastwagen-Fahrer offenbar nicht im Besitz der benötigten Fahrerlaubnisklasse war.

10. Geschwindigkeit kontrolliert - Seligenstadt-Froschhausen

(jmr/aa) 120 Euro Bußgeld und ein Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei erwarten einen Pkw-Fahrer, der am Montagabend auf der L 2310, in Höhe der Zufahrt zur Raststätte Weiskirchen, mit 106 anstatt der erlaubten 70 km/h von der Polizei ertappt wurde. Insgesamt hielten die Beamten der Verkehrsinspektion und der Polizeistation Seligenstadt 25 Fahrzeuge an, die zu schnell unterwegs waren und kontrollierten 38 Personen. 20 Verkehrssünder kamen mit einem Verwarnungsgeld davon, gegen fünf weitere wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, weil sie erheblich zu schnell fuhren. Ein 55-Jähriger blieb mit 39 Stundenkilometern zwar unterhalb der Geschwindigkeitsbeschränkung, allerdings war sein Roller nur für 25 km/h zugelassen. Zudem war der Lenker nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, weshalb sich nun die Staatsanwaltschaft mit dem Fall befassen muss. Seligenstadts Polizeichef Josef Michael Rösch wies darauf hin, dass in diesem Streckenabschnitt wegen zahlreicher Wildunfälle die Geschwindigkeit reduziert wurde. Seither passieren deutlich weniger Verkehrsunfälle. Rösch kündigte weitere Kontrollen an.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbrecher im Café in der Leimenstraße - Hanau

(sk) In der Nacht auf Montag brachen Unbekannte in ein Cafe an der Leimenstraße ein und entwendeten Bierflaschen und eine Geldbörse. Zwischen 18 und 5 Uhr schlugen Unbekannte eine Glasscheibe ein und begaben sich dann ins Gebäude. Dort entwendeten sie eine Geldbörse mit Bargeld und außerdem zahlreiche Bierflaschen. Wer etwas gesehen hat, meldet sich bitte bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Offenbach, 18.07.2017, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: