Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hanau und des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 17.07.2017

Offenbach (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hanau und des Polizeipräsidiums Südosthessen

Zwei Festnahmen nach Drogenfund - Bruchköbel

(sk) Umfangreiche Ermittlungen führten Drogenfahnder am frühen Freitag in eine Gartenhütte in der Bleichstraße. Dort nahmen sie zwei Männer vorläufig fest. Kurz nach Mitternacht stellten die Beamten fest, dass sich dort zwei Personen in einer Gartenhütte aufhielten. Kurz darauf wurden die 19 und 21 Jahre alten Männer kontrolliert. Die Beamten stellten vor Ort etwa 25 Gramm Marihuana und etwa 75 Gramm Amphetamin sicher und nahmen die beiden Verdächtigen vorläufig fest. Der Ältere stammt aus Bruchköbel, der Jüngere besitzt keinen festen Wohnsitz. Beide wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hanau und der Kriminalpolizei dauern indes an.

Offenbach, 17.07.2017, Pressestelle, Martin Sajek

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: