Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 23.02.2017

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Wer sah die Unfallflucht im Starkenburgring? - Offenbach

(aa) Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich zwischen Sonntag, 18 Uhr und Dienstag, 13 Uhr, im Starkenburgring ereignet hat. In dieser Zeit parkte in Höhe der Hausnummer 31 rückwärts in einer Kopfparklücke ein BMW. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte schließlich beim Ein- oder Ausparken den rechten Kotflügel des schwarzen 318d verschrammt und eingedellt. Außerdem ist an dem BMW weiße Farbanhaftung zu sehen. Der Verursacher, der also vermutlich in einem weißen Fahrzeug unterwegs war, kümmerte sich nicht um den Schaden von etwa 2.000 Euro und machte sich davon. Zeugen melden sich bitte beim 2. Revier (069 8098-5200) oder direkt bei den Fluchtermittlern unter der Rufnummer 06183 91155-0.

2. Wer schrammte an dem Golf vorbei? - Heusenstamm

(aa) Wer schrammte am frühen Sonntag in der Theodor-Heuss-Straße an einem in Höhe der Hausnummer 11 geparkten Volkswagen vorbei? Zwischen Mitternacht und 2 Uhr wurde der blaue Golf von einem unbekannten Fahrzeug touchiert und die linke Seite in Höhe von gut 2.900 Euro beschädigt. Das kümmerte allerdings nicht den Verursacher, der sich davon machte. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei: 06104 6908-0.

3. Wer streifte am Seat entlang? - Dietzenbach

(aa) Eine Seat-Besitzerin fand am Donnerstagmorgen, kurz vor 8 Uhr, ihren in der Flurstraße geparkten Wagen mit Schrammen und Dellen an der linken Seite vor. Die junge Frau hatte den roten Ibiza am Vorabend, gegen 19 Uhr, in Höhe der Hausnummer 18 abgestellt. Beim Vorbeifahren hat dann ein unbekanntes Fahrzeug den Seat touchiert. Der Verursacher scherte sich allerdings nicht um den Schaden von gut 1.500 Euro. Die Polizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 06074 837-0 erreichbar.

4. Haus beschmiert und Auto beschädigt - Rödermark/Urberach

(aa) Unbekannte haben am frühen Donnerstag in der Gothaer Straße ein Einfamilienhaus mit Farbe beschmiert und einen geparkten BMW erheblich zerkratzt. Anwohner hörten gegen 2 Uhr Geräusche, konnten aber keine Personen mehr auf der Straße sehen. Der Schaden wird auf 8.000 Euro geschätzt. Die Polizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

5. Terrassentür wurde aufgehebelt - Dreieich-Sprendlingen

(aa) Einbrecher schlichen sich am Mittwoch in der Straße "Auf der Schulwiese" auf das Grundstück und die Rückseite eines Einfamilienhauses. Zwischen 15.30 und 19.15 Uhr wurde die Terrassentür aufgehebelt und anschließend das Domizil nach Wertsachen abgesucht. Was die Täter außer Schmuck noch mitnahmen, bedarf der genauen Nachschau. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Nach dem Einkauf war das Auto beschädigt - Hanau

(aa) Als eine BMW-Besitzerin am Mittwochnachmittag ihren schwarzen 1er in der Röderseestraße gegen 15 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes abstellte, war noch alles in Ordnung. Als sie allerdings eine halbe Stunde später zurückkam, war die hintere Stoßstange zerkratzt und eingedellt sowie mit gelber Fremdfarbe behaftet. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den BMW touchiert. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden von etwa 700 Euro und fuhr davon. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-611.

2. Sparschwein in Diebeshand - Hanau

(iz) Im wörtlichen Sinne als "Schwein gehabt" kann man die derzeitige Situation der Angestellten in einem Friseursalon an der Schützenstraße bezeichnen. Seit Mittwochnachmittag fehlt von der dortigen Theke ein Sparschwein, in dem sich das Trinkgeld der Mitarbeiterinnen befand. Ein als recht sportlich beschriebener junger Mann spurtete gegen 17 Uhr in den Laden und schnappte sich die Sammeldose, um sofort auf dem Absatz kehrt zu machen und mit der Beute zu verschwinden. Der flinke Langfinger war 1,80 Meter groß und von schmaler Gestalt; er trug eine dunkle Wellensteyn-Jacke und Bluejeans. Wer den Schweinedieb auf der Flucht gesehen hat, meldet sich bitte bei der Hanauer Kripo (06181 100-123).

3. Offenbar nichts mitgenommen - Hanau

(iz) Mit einem Griff durch das Loch in der Scheibe erreichten Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag die Verriegelung eines Fensters und konnten den Flügel öffnen. Das Ganze geschah gegen 4 Uhr am Anfang der Friedrichstraße, wo die Täter in einer dort gelegenen Gaststätte zugange waren. Was sie darin wollten, ist nicht ganz klar; bislang wurden keine fehlenden Gegenstände festgestellt. Raus ging es für die Unbekannten offenbar durch die nur zugezogene Eingangstür, deren Rollladen ein Stück hochgeschoben worden war. Diese Aktion könnten Anwohner oder nächtliche Passanten mitbekommen haben. Hinweise nimmt die Kripo Hanau (06181 100-123) entgegen.

4. Unfallzeuge bitte melden - Hanau/Großauheim

(neu) Bei ihren Ermittlungen zu einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Großauheim bittet die Polizei einen Zeugen, sich zu melden. Gegen 7.45 Uhr war es an der Einmündung Wiesenstraße/Taunusstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem 61 Jahre alten Autofahrer und einem 48 Jahre alten Radfahrer gekommen, der auf die Fahrbahn stürzte und sich leicht verletzte. Um herauszufinden, ob der Fahrer des Audi möglicherweise die Kurve schnitt und deshalb mit dem Velofahrer kollidierte, bitten die Beamten den älteren Herrn mit Brille und Mantel, sich unter der Rufnummer 06181 9597-0 zu melden.

5. Rabiater Radfahrer schlägt auf Fußgänger ein - Hanau/Großauheim

(neu) Noch gänzlich unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung zwischen einem Radfahrer und einem Fußgänger in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Großauheim. Wie erst jetzt bekannt wurde, war zwischen Mitternacht und 1 Uhr in der Depotstraße ein 41 Jahre alter Hanauer zu Fuß unterwegs, als ihm auf der alten Limesbrücke ein Radfahrer entgegen kam. Dabei gerieten aus noch unklaren Gründen die beiden Männern in Streit, in dessen Verlauf der Radfahrer den 41-Jährigen durch Schläge auf den Kopf erheblich verletzt haben soll. Der Hanauer kam mit Verdacht auf Knochenbrüche in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen der Polizei richten sich gegen einen ebenfalls 41 Jahre alten Mann aus Nidderau, bei dem es sich um den Radfahrer handeln könnte. Wer etwas zu dem Vorfall sagen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 9597-0 zu melden.

6. Wer prallte gegen den Schildermast? - Hanau/Wolfgang

(neu) Nach dem Verursacher eines Verkehrsunfalls, der am Dienstag auf der Landesstraße 3308 gegen ein Straßenschild prallte und abhaute, sucht aktuell die Polizei in Großauheim. Nach bisherigen Ermittlungen war der Unbekannte zwischen 7 Uhr und 16.30 Uhr von Kahl in Richtung Wolfgang unterwegs und stieß aus unbekannten Gründen gegen das Schild. Dabei entstand ein Schaden von rund 300 Euro. Hinweise werden unter der Rufnummer 06181 9597-0 entgegengenommen.

7. 37-Jährige überschlägt sich mit ihrem Wagen und fährt dann weiter - Autobahn 66/Langenselbold

(neu) Mit ihrem völlig demolierten und unbeleuchteten Wagen ist eine 37 Jahre alte Frau in der Nacht zu Donnerstag auf der Autobahn 66 auf der falschen Fahrbahnseite der Polizei "in die Arme" gefahren. Gegen 0.25 Uhr war den Ordnungshütern ein Unfall und Fahrzeugteile in einer Rechtskurve zwischen Langenselbold und Rothenbergen gemeldet worden. Auf der Anfahrt trauten die Beamten ihren Augen nicht, als vor ihnen im Scheinwerferlicht des Streifenwagens plötzlich ein völlig dunkles Auto auftauchte. Am Steuer saß eine sichtlich benommene 37-Jährige aus Bad Orb, die zudem stark nach Alkohol roch. Da sie nicht in der Lage war, einen Atemalkoholtest zu machen, ordnete der Bereitschaftsstaatsanwalt eine Blutprobe an, um den Promillegehalt der Bad Orberin ermitteln zu können. Die Polizei geht davon aus, dass die Frau auf der Strecke Richtung Fulda mit ihrem Ford Ka in die Mittelleitplanke krachte und sich mehrmals überschlug. Warum sie dann ohne Licht in falscher Richtung weiter fuhr, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Die 37-Jährige kam in ein Krankenhaus; ihr Wagen wurde abgeschleppt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro. Augenzeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Langenselbolder Autobahnpolizei unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

8. Drei hochwertige Autos geklaut - Langenselbold

(iz) Gleich mehrfach schlugen BMW-Diebe in der Nacht zum Mittwoch in Langenselbold zu. Sie schnappten sich unbemerkt zwei große SUV-Fahrzeuge, die am Weinbergring standen, sowie einen 7er, der am Buchbergblick abgestellt war. In allen drei Fällen liegen der Polizei noch keine Hinweise auf die genauen Tatzeiten vor. Da alle gestohlenen Autos über ein so genanntes Keyless-Go-System verfügen, könnte diese Vorrichtung von den Tätern technisch überwunden worden sein. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge in den genannten Bereichen bitte an die Kripo in Hanau (06181 100-123).

9. Einbruch bei den Hundesportlern - Ronneburg-Hüttengesäß

(iz) Mit hängenden Ohren standen vor wenigen Tagen Hunde und Herrchen vor dem Clubheim des Hundesportvereins in Hüttengesäß. Unbekannte Einbrecher hatten zwischen Montagabend und Mittwochnachmittag die Tür des Vereinsheims aufgeknackt und dabei auch den Rahmen ziemlich beschädigt. Anschließend räumten die Täter den Kühlraum aus und schnappten sich dabei mehrere volle Kästen Cola und Bier sowie hochprozentige Alkoholika. Fast genauso schlimm schlägt der Verlust eines DVD-Players samt Verstärker und Stabantenne zu Buche, die sich nun ebenfalls in der Hand der Diebe befinden. Ob die Diebe zum Abtransport der Beute ein Fahrzeug benutzt haben, ist anzunehmen. Daher bittet die Polizei Zeugen, die verdächtige Personen oder ein solches Auto bemerkt haben, sich bei der Hanauer Kripo (06181 100-123) zu melden.

10. Erneuter Einbruch - Großkrotzenburg

(aa) Erneut waren Einbrecher am frühen Mittwochmorgen in eine Gaststätte an der Bahnhofstraße eingestiegen. Nach ersten Erkenntnissen waren gegen 4.40 Uhr mindestens zwei Täter zugange: Der Einstieg erfolgte nach dem Aufbrechen eines Fensters, anschließend wurden die Spielautomaten geknackt und die Geldkassetten gestohlen. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 01681 100-123.

11. Autodiebe stahlen Porsche - Schöneck/Kilianstädten

(aa) Autodiebe stahlen in der Nacht zum Mittwoch in der Heinz-Herbert-Karry-Straße einen Porsche. Der schwarze Cayenne, an dem Frankfurter Kennzeichen angebracht waren, verschwand zwischen 20.30 und 6.30 Uhr. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib des hochwertigen Fahrzeuges unter der Rufnummer 06181 100-123.

12. Wer kann Hinweise zu dem Unfall geben? - Gelnhausen

(aa) Ein bislang unbekannter Mercedes-Fahrer verursachte am Mittwochabend auf der Kreisstraße 898 einen Unfall, wobei der silberne C320 keine Beschädigungen davontrug, ein Golf-Lenker dagegen mehrere Bäume und Büsche streifte. Kurz vor 20.30 Uhr war der 28-jährige VW-Fahrer in Richtung Gelnhausen-Höchst unterwegs, als er etwa 200 Meter vor der Einmündung Leipziger Allee von dem Mercedes überholt wurde. Dessen Fahrer ordnete sich knapp vor ihm ein, sodass der Überholte stark bremsen musste. Dabei verlor der Mann aus Biebergemünd die Kontrolle über den Golf und kam nach rechts von der Straße ab. Der Verursacher fuhr davon und der Golf-Besitzer blieb glücklicher Weise unversehrt; sein Auto ist allerdings ein Totalschaden. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.

Offenbach, 23.02.2017, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: