Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Sondermeldung des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, 25.01.2017

Offenbach (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach - und der Kriminalpolizei Offenbach vom 25.01.2017 für die Bereiche Offenbach und Main-Kinzig-Kreis

Fahndungserfolg: 40-Jähriger wurde in Marokko festgenommen

(aa) Mit der Festnahme eines Offenbacher Mehrfach- und Intensivtäters am Montag in Marokko ist der Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigestelle Offenbach und dem Fachkommissariat 35 der Offenbacher Kriminalpolizei ein länderübergreifender Fahndungserfolg gelungen. Die Verhaftung durch die örtliche Polizei erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt sowie Interpol just in dem Moment, als der 40-Jährige am Flughafen in Nador seine aus Deutschland angereiste Verlobte abholen wollte. Der Beschuldigte war bereits im Jahr 2016 zu einer viereinhalb-jährigen Freiheitsstrafe wegen mehrfachen Fahrens ohne Führerschein sowie Diebstahlsdelikten verurteilt worden; zum Strafantritt erschien er jedoch nicht. Stattdessen räumte er nach Erkenntnissen der Ermittler über Nacht seine Wohnung in Hanau und setzte sich nach Marokko ab. Daraufhin erfolgten intensive Fahndungsmaßnahmen, darunter auch die Erwirkung eines EU-Haftbefehls. Darüber hinaus bearbeitet die Kripo derzeit weitere Ermittlungsverfahren gegen den Beschuldigten. So fanden die Beamten in einem von dem Verdächtigen angemieteten Lager in Offenbach eine Vielzahl hochwertiger Werkzeuge, die offensichtlich aus Diebstählen stammen. Der 40-Jährige muss daher durchaus mit einem längeren Haftaufenthalt rechnen, zumal gegen den Festgenommenen auch noch die Verbüßung einer Restfreiheitsstrafe von 427 Tagen nach einem Bewährungswiderruf aus dem Jahr 2008 offen ist. Derzeit wird geprüft, ob der Beschuldigte in Marokko in Haft bleibt oder ein Auslieferungsantrag vorbereitet wird.

Offenbach, 25.01.2017, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: