Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 01.12.2016

Ein Dokument

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Landespolizeiorchester spielt in der Basilika - Seligenstadt

(mm) Auch in diesem Jahr wird das Landespolizeiorchester wieder den vorweihnachtlichen Ökumenischen Gottesdienst des Polizeipräsidiums Südosthessen in der wunderschönen Einhardbasilika in Seligenstadt untermalen. Das Polizeipräsidium lädt dazu gemeinsam mit der Evangelischen und Katholischen Polizeiseelsorge am Samstag, 3. Dezember, um 15.30 Uhr, zum 21. Ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto

H e r z e n s s a c h e

ein. Bei dem Besuch können die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit nutzen, für einen Moment dem vorweihnachtlichen Stress zu entfliehen.

Hinweis: Das Plakat zu dieser Pressemeldung ist recherchierbar unter www.polizeipresse.de. Dort geben Sie bitte Ihre bei News-Aktuell registrierte E-Mail-Adresse ein oder: suedosthessen@news-aktuell.de

2. Einbrecher stehlen Manschettenknöpfe - Offenbach

(ah) Am Mittwochnachmittag brachen Diebe in der Straße In den Obstgärten in eine Erdgeschosswohnung ein und ließen neben Bargeld auch ein Paar Manschettenknöpfe mitgehen. Zwischen 15.15 und 17.45 Uhr überstiegen die Ganoven den Gartenzaun eines Mehrfamilienhauses, schoben einen Rollladen im Erdgeschoss hoch und warfen die Fensterscheibe mit einem Stein ein. So in die Wohnung gelangt, durchsuchten sie sämtliche Räume und entkamen mit ihrer Beute. Wer sie beobachten konnte oder sonstige Hinweise geben kann, möge sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Polizei melden.

3. Zwei von drei Einbrüchen scheitern - Mühlheim

(ah) Gleich drei Einbrüche von Dienstag auf Mittwoch wurden der Mühlheimer Wache gemeldet; nur bei einem nahmen die Ganoven etwas mit. Bei einem Vereinsheim Am Grünen See hebelten Unbekannte am Fensterladen, der dadurch stark beschädigt wurde; hinein gelangten die Diebe jedoch nicht. Auch in einer Einrichtung für Kinder in der Daimlerstraße ließen die Einbrecher von ihrem Vorhaben ab, nachdem sie zuvor ein Fenster aufgehebelt hatten und so ins Gebäude gelangt waren. An einem weiteren Vereinsheim im Rabenlohweg zerschnitten die Unbekannten einen Maschendrahtzaun, um aufs Gelände zu gelangen. Anschließend hebelten sie erst die Rollläden und dann die Fenster des Domizils auf und gelangten so ins Innere. Hier wurden alle Räume durchwühlt und Geldkassetten aufgebrochen, aus welchen dann Bargeld entwendet wurde. Wer zu den drei Einbrüchen Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter 069 8098-1234 bei der Polizei zu melden.

4. Radfahrer prallt mit Personenwagen zusammen - Dietzenbach

(neu) Nach dem Zusammenstoß eines Radfahrers mit einem Personenwagen am Mittwochnachmittag in Dietzenbach sucht die Polizei nun nach Zeugen, die etwas zum Unfallhergang sagen können. Gegen 17 Uhr war der 18 Jahre alte Dietzenbacher mit seinem BMX-Rad im Theodor-Heuss-Ring unterwegs und wollte die Offenbacher Straße überqueren. Im Kreisverkehr prallte er gegen den schwarzen Mercedes, an dessen Steuer eine 53 Jahre alte Frau saß, die in Richtung Velizystraße fuhr. Der Radfahrer fiel auf die Straße und zog sich eine Verletzung am rechten Fuß zu, die im Krankenhaus weiter behandelt werden musste. An dem Mercedes entstand leichter Sachschaden. Wer den Unfall beobachtet hat, wird nun gebeten, sich mit der Polizeiwache unter der Rufnummer 06074 837-0 in Verbindung zu setzen.

5. Älterer Herr beobachtet Unfallflucht - Rodgau-Jügesheim

(iz) Der ältere Herr, der am frühen Mittwochabend vor einer Bäckerei an der Ludwigstraße einen Unfall beobachtet und sich dann in der Bäckerei gemeldet hat, soll sich bitte mit der Heusenstammer Polizei (06104 6908-0) in Verbindung setzen. Gleiches gilt auch für mögliche weitere Zeugen, die gegen 18.20 Uhr im Bereich der 20er-Hausnummern einen lauten Knall gehört haben. Zu dieser Zeit streifte ein vermutlich kleines blaues Auto einen am Straßenrand abgestellten 5er BMW und demolierte dabei den linken Außenspiegel. An dem Wagen des einfach weitergefahrenen Verursachers könnten AB-Kennzeichen montiert sein. Die Polizei ermittelt bereits und bittet insbesondere den älteren Herrn, sich als Zeuge zu melden.

6. Einmal ging's schief - Seligenstadt

(iz) Ob bei zwei Hauseinbrüchen am Mittwoch in Seligenstadt auch jeweils die gleichen Täter am Werk waren, prüft derzeit die Polizei. Die Tatorte liegen an der Elisabeth-Selbert-Straße und am Steinweg, wo die Halunken jeweils die Terrassentür angingen. Im ersten Fall, der sich kurz nach 18 Uhr ereignete, lösten die Diebe die Alarmanlage aus und suchten sofort das Weite. Anders im zweiten Fall: Hier durchsuchten die Langfinger nach dem Aufhebeln der Tür das ganze Haus recht gründlich nach Beutegut. Was sie genau eingesackt haben, muss noch ermittelt werden. Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen; mögliche Zeugen werden gebeten, sich auf dem Hinweistelefon der Offenbacher Kripo (069 8098-1234) oder bei der Wache in Seligenstadt (06182 8930-0) zu melden.

7. Autoknacker in Zellhausen aktiv - Mainhausen-Zellhausen

(iz) Scheibe eingeschlagen, Schloss geknackt und beim Dritten ein großes Fragezeichen - das steht zum Vorgehen der Täter in den Anzeigen, die am Mittwoch bei der Polizei wegen aufgebrochener Autos erstattet wurden. Bei den Fahrzeugen, die an der Berliner Straße und am Mainring sowie am Zellerbruch standen, handelt es sich um zwei große SUV der Marke BMW sowie einen Audi A3. Die Autoknacker bauten aus den Fahrzeugen jeweils die Lenkrad-Airbags sowie zwei Navis und eine Instrumententafel fachgerecht aus. Hinweise auf die Diebe oder Fahrzeuge, die aufgefallen sind, bitte an die Kripo Offenbach (069 8098-1234) oder die Wache in Seligenstadt (06182 8930-0).

8. Transit rammt Audi und haut ab - Mainhausen-Zellhausen

(iz) Es war mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Ford Transit der neuesten Baureihe, der zwischen Dienstagabend und Mittwochvormittag einen geparkten Audi auf der Fahrerseite demolierte. Die Polizei fand am Abstellort des A4 Kombi auf der Straße Teile der Hecktür des Transporters, der offenbar beim Zurückstoßen gegen den Audi geknallt, dann aber einfach weitergefahren war. An dem A4 blieb ein Sachschaden von gut 6.000 Euro zurück. Der Unfall ereignete sich zwischen 18 und 10 Uhr; Hinweise zu dem Unfall oder auf den flüchtigen Transit bitte an die Polizei Seligenstadt (06182 8930-0) oder die Unfallfluchtermittler (06183 91155-0).

Bereich Main-Kinzig

1. Landespolizeiorchester spielt in der Basilika - Seligenstadt

(mm) Auch in diesem Jahr wird das Landespolizeiorchester wieder den vorweihnachtlichen Ökumenischen Gottesdienst des Polizeipräsidiums Südosthessen in der wunderschönen Einhardbasilika in Seligenstadt untermalen. Das Polizeipräsidium lädt dazu gemeinsam mit der Evangelischen und Katholischen Polizeiseelsorge am Samstag, 3. Dezember, um 15.30 Uhr, zum 21. Ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto

H e r z e n s s a c h e

ein. Bei dem Besuch können die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit nutzen, für einen Moment dem vorweihnachtlichen Stress zu entfliehen.

Hinweis: Das Plakat zu dieser Pressemeldung ist recherchierbar unter www.polizeipresse.de. Dort geben Sie bitte Ihre bei News-Aktuell registrierte E-Mail-Adresse ein oder: suedosthessen@news-aktuell.de

2. Couragierter Zeuge verfolgt Taschendieb - Hanau

(neu) Ein aufmerksamer Zeuge hat am Mittwoch auf dem Wochenmarkt am Freiheitsplatz einen Taschendieb bei seinem verbotenen Treiben beobachtet und sofort die Verfolgung aufgenommen. Allerdings war dieser schneller zu Fuß unterwegs und konnte entkommen. Gegen 13.30 Uhr beobachtete der 26 Jahre alte Mann, wie sich ein etwa 1,75 bis 1,85 Meter großer Jugendlicher vor einem Stand die Geldbörse einer Rentnerin griff und abhaute. Geistesgegenwärtig nahm er die Verfolgung des Diebes auf, konnte ihn aber nicht mehr stellen. Jedoch ließ der Ganove auf der Flucht seine Beute fallen, so dass die 83 Jahre alte Rentnerin ihre Sachen zurückbekam. Die Polizei fahndet nun nach dem Dieb, der schwarze Haare und dunkle Haut hat. Bei der Tat trug er eine schwarze Hose und ein schwarzes Oberteil, auf dem etwas Weißes aufgedruckt war. Wer Hinweise auf den Dieb geben kann, wird gebeten, sich mit der Hanauer Polizei unter der Rufnummer 06181 100-611 in Verbindung zu setzen.

3. Diebstahl vorm Polizeirevier - Hanau

(neu) Auch vor einer Polizeiwache ist man nicht zwingend vor Dieben sicher. Dies musste am Mittwochabend ein Auslieferfahrer am Hanauer Hauptbahnhof leidvoll erfahren. Der 45-Jährige hatte seinen Kleintransporter gegen 19 Uhr auf dem frei zugänglichen Parkplatz vor der Wache der Bundespolizei abgestellt und lieferte im Bahnhof seine Waren aus. Als er nach wenigen Minuten zu seinem Wagen zurückkehrte, hatte schon ein Langfinger zugegriffen und sich aus dem Führerhaus eine Tasche mit Fahrzeugpapieren geschnappt. Nach Einschätzung der Polizei dürfte der Transporter zur Tatzeit wohl unverschlossen gewesen sein. Zeugen, die etwas zu dem Diebstahl sagen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiwache am Freiheitsplatz unter der Rufnummer 06181 100-611 in Verbindung zu setzen.

4. Lastzug bleibt an Personenwagen hängen - Hanau

(neu) Einen erheblichen Sachschaden, den die Polizei mit rund 2.500 Euro beziffert, hat ein bislang unbekannter Lastwagenfahrer am Mittwochnachmittag auf dem Parkplatz am Kinzigbogen angerichtet und ist einfach abgehauen. Die Polizei bittet nun Zeugen des Vorfalles, sich zu melden. Zwischen 15 und 16.15 Uhr hatte eine Fiat-Fahrerin ihren Wagen geparkt und ging einkaufen. Als sie zu ihrem Auto zurückkam, war dieses auf fast der kompletten Fahrerseite beschädigt. Ersten Ermittlungen zufolge, dürfte ein blauer Lkw mit Anhänger am Unfall beteiligt gewesen sein. Wer den Vorfall beobachtet hat oder nähere Angaben zu dem Lastwagen machen kann, wird gebeten, sich mit den Unfallfluchtermittlern unter der Rufnummer 06183 91155-0 in Verbindung zu setzen.

5. Wer vermisst eine X-Box? - Hanau

(rk) Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei, kommt ein 31-jähriger Hanauer, der bereits am Montag vergangener Woche nach einem Einbruch in ein Vereinsheim festgenommen wurde, ebenfalls für den Diebstahl einer X-Box Spielekonsole und Leergut in Betracht. Die X-Box soll aus einer offenstehenden Gartenhütte in der Nähe der Brown-Boveri-Straße stammen. Das Leergut wurde vermutlich bei Getränkemärkten und Privatpersonen im Bereich Großauheim und Großkrotzenburg mitgenommen. Wer Hinweise zu dem Eigentümer der X-Box oder dem geklauten Leergut geben kann, wird gebeten, die Polizeistation Großauheim unter der Telefonnummer 06181 9597-0 oder die Kriminalpolizei in Hanau unter der Telefonnummer 06181 100-123 zu informieren.

6. Navigationssystem aus BMW ausgebaut - Hanau/Klein-Auheim

(rk) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden auf einem Parkplatz in der Rathausstraße aus einem schwarzen 3er BMW durch Unbekannte das Navi und das Steuergerät ausgebaut und eingesackt. Außerdem wurde ein MP3-Player mitgenommen. Die Diebe hatten eine Scheibe des Autos eingeworfen, um an ihre Beute zu gelangen. Wer Hinweise zu den Autoknackern geben kann, möge sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hanau unter der Telefonnummer 06181 100-123 melden.

7. Laden ausgeräumt - Hanau

(rk) Dreiste Diebe haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Elektronikgeschäft in der Mühlstraße heimgesucht, die Schaufensterscheibe eingeworfen und mit etlichen Handys aus dem Laden das Weite gesucht. Die Anzahl der geklauten Telefone ist bislang noch nicht bekannt, jedoch schätzt die Polizei, dass ein Schaden im fünfstelligen Bereich entstanden ist. Zeugen, die etwas gesehen oder gehört haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Hanau unter der Telefonnummer 06181 100-123 zu melden.

8. Zeugen von Verkehrsunfall gesucht - Maintal

(rk) Am Mittwoch, gegen 7.30 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Kennedy-/Dürerstraße ein Verkehrsunfall, zu dem die Polizei nach Zeugen sucht. Die Kollision fand zwischen einem schwarzen Peugeot 207 und einem weißen Smart statt. Aus welchen Gründen es zu dem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam, kann nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht abschließend gesagt werden. Daher bittet die Polizei mögliche Zeugen des Unglücks, sich bei der Polizei in Maintal unter der Telefonnummer 06181 4302-0 zu melden.

9. Einbrecher interessieren sich für Schmuck und Bargeld - Schlüchtern

(rk) Einbrecher machten sich am Mittwoch, zwischen 16.30 und 20.30 Uhr, an einem Einfamilienhaus im Weißdornweg zu schaffen und langten bei Bargeld und Schmuck der Eigentümer zu. Zutritt verschafften sich die Ganoven durch Aufhebeln eines Fensters. Ebenfalls Ziel eines Einbruchs wurde zwischen 15.30 und 18.30 ein Einfamilienhaus "Am Weihsberg" im Ortsteil Wallroth, welches durch die Einbrecher aufgesucht und durchsucht wurde. Zeugen, die etwas gesehen oder gehört haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Schlüchtern unter der Telefonnummer 06661 9610-0 zu melden.

10. Fenster aufgehebelt - Schöneck

(rk) Am Mittwoch, zwischen 16 und 22.15 Uhr, machten sich Gangster am Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Hochstädter Straße zu schaffen und klauten Bargeld, Schmuck und Parfüm aus der Erdgeschosswohnung. Zeugen, denen etwas Verdächtiges in dieser Nacht aufgefallen ist, werden gebeten, dies auf dem Hinweistelefon 06181 100-123 zu melden.

11. Verwirrter Mann beleidigt Angestellte - Maintal

(neu) Mit einem Küchenmesser hat am Mittwochnachmittag ein offensichtlich verwirrter Mann der Kassiererin einer Tankstelle "Am Kreuzstein" in Bischofsheim einen Schrecken eingejagt. Gegen 16.30 Uhr trat der 33-jährige Maintaler auf die 23 Jahre alte Angestellte zu und soll dabei mit dem Messer herumgefuchtelt haben. Gleichzeitig habe er die Frau mit unflätigen Ausdrücken beschimpft. Die hinzugerufenen Ordnungshüter brachten den Mann in eine Fachklinik. Die Angestellte wurde nicht verletzt.

Offenbach, 01.12.2016, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: