Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 29.07.2016

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 29.07.2016
Wem gehört die Brille?

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 31. KW

(fe) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2015 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 13.608 Verkehrsunfälle. 24 Personen wurden dabei getötet und 537 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 380 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Blitz-Marathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

01. August 2016: Hanau-Großauheim, Vosswaldestraße BAB A3, Baustelle

02. August 2016: Offenbach, B 448, Anhaltemessung Großkrotzenburg, L 3309, Ri Kahl BAB A3, Baustelle

03. August 2016: Hanau, Leipziger Str. BAB A3, Baustelle

04. August 2016: Erlensee, K 854, Anhaltemessung BAB A3, Baustelle

05. August 2016: Hanau-Großauheim, K 869, Waldfriedhof BAB A3, Baustelle

2. Falscher Kommissar - Offenbach

(mm) Ein Trickbetrüger hat sich am Donnerstagmittag in einem Telefonat mit einer Rentnerin als "Kommissar Schmidt" vorgestellt, um anschließend an ihr Erspartes zu gelangen. Der Unbekannte hatte gegen 13 Uhr angerufen und die Offenbacherin aufgefordert, eine größere Geldsumme zu zahlen. Mit dem Betrag könnte der Enkeltrickbetrüger überführt werden, der bereits vor einigen Wochen versucht hatte, einen beachtlichen Geldbetrag von ihr zu ergaunern. Was ihm damals allerdings nicht gelungen war. Um der Polizei bei ihren Ermittlungen zu helfen, ging die Seniorin bei dem jetzigen Telefonat auf die Forderung des "Kommissar Schmidt" ein. Sie holte ihre Goldmünzen von der Bank und übergab diese an eine unbekannte Frau an einer Bushaltestelle gegenüber der Geschwister-Scholl-Schule. Die Empfängerin war 20 bis 30 Jahre alt und schlank. Sie hatte dunkle mittellange Haare. Bekleidet war sie mit Jeans und einer Bluse. Nach der Übergabe fuhr die junge Frau mit einem Auto davon. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo (069 8098-1234). Die Polizei rät in solchen oder ähnlich gelagerten Fällen nicht auf die Geldforderungen einzugehen, also kein Geld zu übergeben oder zu überweisen. Rufen sie sofort die Notrufnummer der Polizei 110 an. Von hier erhalten sie dann detaillierte Informationen, wie sie sich nach einem solchen Anruf verhalten sollen. Wer sich vorbeugend über die Maschen der Trickbetrüger informieren möchte, setzt sich bitte mit dem Polizeiladen in Offenbach (0800 3110110) in Verbindung.

3. Zwei Autos beschädigt und abgehauen - Offenbach

(mm) Gleich zwei am Straßenrand abgestellte Autos hat ein Unbekannter am Donnerstagabend in der Obere Grenzstraße, Hausnummer 122, beschädigt. Ohne sich um den dabei entstandenen Schaden von etwa 5.000 Euro zu kümmern, ist der Verursacher dann weitergefahren. Allerdings fanden die herbeigerufenen Polizisten Glasscherben vom Scheinwerfer des verursachenden Personenwagens. Nach Zeugenangaben muss sich der Unfall gegen 21.15 Uhr ereignet haben und der Unfallverursacher ist in Richtung Bieberer Straße geflüchtet. Weitere Hinweise nehmen die Unfallfluchtermittler unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

4. Unbekannter hinterließ einen Schaden von 1.000 Euro - Heusenstamm

(aa) Ein Mercedes-Besitzer hatte seinen blauen Wagen am Mittwoch in der Patershäuser Straße geparkt. Um 8 Uhr am Morgen war das Auto noch in Ordnung, um 19.30 Uhr dagegen waren die hintere Stoßstange und der Kotflügel verkratzt und mit gelber Fremdfarbe versehen. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte den Mercedes touchiert; der Verursacher scherte sich nicht um den Schaden von etwa 1.000 Euro und war abgehauen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation: 06104 6908-0.

5. Wer verschrammte den Golf? - Heusenstamm

(aa) Als eine VW-Besitzerin am Dienstagnachmittag, gegen 17 Uhr, zu ihrem in der Schloßstraße geparkten Wagen kam, waren an dem schwarzen Golf die hintere Stoßstange und die linke Seite verschrammt. Sie hatte den VW am Mittag, gegen 12.30 Uhr, gegenüber der Hausnummer 49 abgestellt. In der Zwischenzeit hat ein unbekanntes Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Golf touchiert. Der Verursacher scherte sich jedoch nicht um den Schaden von gut 1.000 Euro und fuhr davon. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation unter der Rufnummer 06104 6908-0 zu melden.

6. Wer sah den Unfall zwischen Motorrad und Kind? - Dietzenbach

(aa) Ein Mädchen wurde am Dienstagabend von einem Motorrad angefahren und leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen war der Kradfahrer mit seiner schwarzen Honda zwischen 18 und 19 Uhr auf der Messenhäuser Straße unterwegs. Die 11-Jährge stand am Bordstein und es kam zu einer Berührung mit dem Motorrad. Das Kind fiel daraufhin zu Boden; es erlitt eine Schürfwunde am rechten Arm und klagte später über Kopf- und Hüftschmerzen. Der Motorrad-Lenker hätte noch nach ihrem Befinden gefragt, wobei das Mädchen wohl angab, dass sie nicht verletzt sei. Der Biker fuhr weiter, hinterließ jedoch nicht seine Personalien. Dieser und Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation unter der Rufnummer 06074 837-0.

7. Wem gehört die Brille? - Dietzenbach

(mm) Wem gehört die rahmenlose Brille? Diese Frage beschäftigt die Polizei in Dietzenbach und bittet den Besitzer oder Personen, denen die Sehhilfe bekannt vorkommt, sich auf der Rufnummer 06074 837-0 zu melden. Die Wache war am Freitag gegen 8.30 Uhr von einer Spaziergängerin informiert worden. Die Frau hatte im Bereich eines asphaltierten Feldweges zwischen Hexenberg und Götzenhain vor dem Waldstück zum Schwimmbad eine kaputte Brille sowie einen Blutfleck auf der Straße entdeckt. Die alarmierten Beamten stellten im Anschluss unmittelbar neben der Fahrbahn eine Reifenspur von einem Fahrrad fest. Die Polizei schließt daher nicht aus, dass ein Radfahrer an dieser Stelle zu Fall kam und sich verletzte. Da die Polizisten in unmittelbarer Nähe aber kein Velo oder eine verletzte Person auffanden und das vorgefundene Blut noch nicht angetrocknet war, wurde die Suche nach einem vermeintlichen Unfallopfer ausgeweitet. In den umliegenden Krankenhäusern wurden ebenfalls keine Personen eingeliefert, die entsprechende Verletzungen aufwiesen. Ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Ein Mantrailer (Personenspürhund) wird im Laufe des Nachmittags die Suche fortsetzen.

Hinweis: Ein Bild ist recherchierbar unter www.polizeipresse.de. Dort geben Sie bitte Ihre bei News-Aktuell registrierte E-Mail-Adresse ein oder: suedosthessen@news-aktuell.de

8. Wer sah die Unfallflucht? - Neu-Isenburg

(aa) Gerademal vierzig Minuten hatte am Mittwochmorgen ein VW-Besitzer seinen Wagen in der Robert-Koch-Straße, auf dem Parkplatz der Hausnummer 5, abgestellt. Als er gegen 8.10 Uhr zurückkehrte, waren Kratzer und Dellen an der linken Seite des silbernen Fox. Der Verursacher scherte sich allerdings nicht um den Schaden von etwa 800 Euro und machte sich davon. Die Polizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 06102 2902-0 zu erreichen.

9. Exhi mit abstehenden großen Ohren - Dreieich/Buchschlag

(aa) Hasenscharte, große abstehende Ohren, Bauchansatz und vermutlich Toupetträger - dies sind die Merkmale, die zwei Frauen als Beschreibung für einen Exhibitionisten abgaben. Der etwa 45 Jahre alte und 1,70 Meter große Mann hatte sich am Dienstagabend in der Buchschlager Allee, am Bahnhof, vor den Frauen entblößt. Gegen 20.15 Uhr hatte er zuvor noch obszöne Hand- und Hüftbewegungen gemacht und die Fußgängerinnen auch verbal beleidigt. Erst als ein Passant zur Hilfe kam, flüchtete der sehr ungepflegt aussehende Täter mit dem dunklen Teint. Außerdem hatte der Sittenstrolch in seiner dunklen Jogginghose ein Loch im Schritt. Er trug noch ein weiß/hellblau kariertes Hemd. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet den Helfer sowie weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 31. KW

(fe) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2015 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 13.608 Verkehrsunfälle. 24 Personen wurden dabei getötet und 537 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 380 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Blitz-Marathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

01. August 2016: Hanau-Großauheim, Vosswaldestraße BAB A3, Baustelle

02. August 2016: Offenbach, B 448, Anhaltemessung Großkrotzenburg, L 3309, Ri Kahl BAB A3, Baustelle

03. August 2016: Hanau, Leipziger Str. BAB A3, Baustelle

04. August 2016: Erlensee, K 854, Anhaltemessung BAB A3, Baustelle

05. August 2016: Hanau-Großauheim, K 869, Waldfriedhof BAB A3, Baustelle

2. 16-Jähriger reagierte geistesgegenwärtig - Gemarkung Bruchköbel

(aa) Offensichtlich geistesgegenwärtig haben am Donnerstagnachmittag ein Fahrschüler und seine Fahrlehrerin reagiert, um auf der Landesstraße 3268 einen Frontalzusammenstoß mit einem Motorrad zu verhindern. Kurz vor 15 Uhr war das Krad auf der L 3268 von Erlensee kommend in Richtung Bruchköbel unterwegs. Der Biker überholte in einer leichten Rechtskurve ein vorausfahrendes Auto, ohne auf den entgegenkommenden Fahrschulwagen zu achten. Der 16-Jährige in dem BMW wich nach rechts auf die Bankette aus, riss zwar einen Leitpfosten um, schaffte es aber wieder sicher auf die Straße zu kommen und anzuhalten. Weder der Jugendliche aus Bruchköbel noch die 35-jährige Fahrlehrerin erlitten Verletzungen. Der Motorrad-Lenker machte sich allerdings trotz eines Schaden von 2.500 Euro einfach davon. Übrigens: der 16-Jährige hatte seine zweite Fahrstunde und feiert in wenigen Tagen Geburtstag. Die Unfallfluchtermittler bitten um Hinweise unter der Rufnummer 06183 911 55-0.

3. Exhibitionist aufgefallen - Steinau an der Straße

(mm) Ein Exhibitionist ist am Donnerstag gegen 16 Uhr im Bereich des Freizeitparks aufgefallen. Der etwa 1,70 Meter große schlanke Mann war mit einer dunklen kurzen Hose und einem T-Shirt bekleidet, als er im Zufahrtsbereich zum dortigen Kletterwald seine Hose heruntergelassen hatte und an sein Geschlechtsteil fasste. Als er von einer Zeugin entdeckt worden war, flüchtete er in den angrenzenden Wald. Zwei Mitarbeiter des Parks nahmen noch die Verfolgung auf, verloren ihn jedoch aus den Augen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Gelnhausen (06051 827-0) oder die Polizei in Schlüchtern unter der Rufnummer 06661 9610-0).

Offenbach, 29.07.2016, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) -1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: