Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 07.07.2016

Offenbach (ots) - Festnahmen nach Wohnungsdurchsuchungen - Langen

(neu) Bei fünf gleichzeitig stattfindenden Wohnungsdurchsuchungen hat die Polizei am Mittwochmorgen (06.07.2016) gegen 6 Uhr in Langen zwei Verdächtige festgenommen. Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahren der Offenbacher Kriminalpolizei wegen des Verdachts des Drogenhandels, weswegen die Staatsanwaltschaft Darmstadt entsprechende Durchsuchungsbeschlüsse beantragt hatte. Hierbei wurden unter anderem Kokain und Haschisch, Waffen und mehrere tausend Euro Bargeld sichergestellt, welches vermutlich aus Drogengeschäften stammen dürfte. Die Verdächtigen wurden heute einem Haftrichter vorgeführt, welcher die beiden in Untersuchungshaft schickte.

Weitere Auskünfte zu dieser Meldung erteilt Pressesprecherin Nina Reininger von der Staatsanwaltschaft Darmstadt, Telefon 06151 992-1337.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) -1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: