Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 23.06.2016

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Die Kriminalpolizei rät: Das Auto ist kein Safe... - Offenbach

(aa) Autoaufbrecher, die zwischen Dienstag und Mittwoch durch die Stadt zogen, hatten es offensichtlich nicht auf eingebaute Navigationsgeräte abgesehen. Die Täter knackten sechs geparkte Fahrzeuge und nahmen daraus mit, was an Wertsachen zu finden war: Hochdruckreiniger, Koffer, Handy samt Zubehör, Transponder, USB-Stick, mobiles Navi, Bank- und andere Karten, Ausweis- sowie Fahrzeugpapiere und einen Laptop samt Tasche. In der Hebestraße gingen die Diebe einen weißen Renault Kangoo an, in der Elisabethenstraße öffneten sie einen schwarzen Audi A4, in der Schlesierstraße einen grauen Mazda, in der Mühlheimer Straße einen grauen VW Golf, in der Ostpreußenstraße einen blauen BMW 1 und in der Kaiserstraße einen schwarzen Opel Astra. Teilweise hatten die Unbekannten eine Scheibe zertrümmert, um ins Wageninnere zu gelangen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

2. Einbruch in Gaststätte - Offenbach

(aa) Als die Betreiberin einer Gaststätte "Am Wetterpark" am Mittwochmorgen zur Arbeit kam, stellte sie fest, dass Einbrecher in der Nacht dagewesen waren. Zwischen 20.30 und 10 Uhr hatten die Täter für den Einstieg ein Fenster aufgehebelt. Sie stahlen mehrere Flaschen Alkoholika, einen Fernseher sowie verschiedene Hygieneartikel. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. Zwei Überfälle in Offenbachs Straßen - Offenbach

(el) Gleich zwei Mal wurden am Mittwoch in der Innenstadt Fußgänger Opfer eines Raubüberfalls. Gegen 18.15 Uhr rissen in der Bert-Brecht-Straße zwei Räuber einer 76-Jährigen ihre Goldkette mit Kreuzanhänger vom Hals. Ein Täter hatte eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen an. Gegen 22.15 Uhr wurde ein 20-Jähriger in der Berliner Straße, Höhe Haus Nummer 60, plötzlich mit Pfefferspray attackiert. Anschließend fehlte ihm die Geldbörse. Der Täter war zirka 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß sowie robust gebaut. Er hatte schwarzes kurzes Haar und war mit einem schwarzen T-Shirt mit Aufdruck bekleidet. Hinweise zu den beiden Straftaten nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

4. Gaststätte aufgebrochen - Rodgau/Nieder-Roden

(el) Einbrecher drangen in der Nacht zum Mittwoch durch das Küchenfenster in eine Gaststätte in der Frankfurter Straße ein. Sie beschädigten Küchengeräte und brachen Spielautomaten auf. Aus der Kasse im Thekenbereich entwendeten sie Bargeld. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

5. Frau leicht verletzt - wie geschah der Unfall? - Neu-Isenburg

(aa) Eine Motorrad-Fahrerin wurde bei einem Unfall am Mittwochmittag auf der Friedhofstraße leicht verletzt; Ursache dafür könnte der eingeleitete Spurwechsel eines Skoda-Lenkers gewesen sein. Gegen 12.50 Uhr waren die 39-jährige Bikerin und der 83-jährige Octavia-Fahrer auf den Spuren links und rechts unterwegs in Richtung Autobahn 661. Als vor ihnen der Verkehr stockte, soll der Isenburger Rentner nach links gefahren sein und die Honda-Maschine touchiert haben. Die Dietzenbacherin kam zu Fall und schleuderte gegen einen Opel Meriva, dessen 56-jähriger Fahrer aus Neu-Isenburg wartete, um nach links in die Ludwig-Arnoul-Straße abbiegen zu können. Die Verunglückte wurde zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht; sie erlitt vermutlich Prellungen. Die Polizei bittet nun Zeugen, die Aufschluss zum genauen Unfallgeschehen geben können, sich unter der Rufnummer 06102 2902-0 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Geklautes Auto unfallbeschädigt abgestellt - Hanau

(mm) Einer Zeugin sind am Mittwoch, kurz vor 19 Uhr, fünf Personen aufgefallen, die auf dem Mitarbeiterparkplatz eines großen Reifenherstellers einen stark unfallbeschädigten Opel Omega abstellten und anschließend zu Fuß verschwanden. Wie sich kurze Zeit später herausstellte, war der Wagen, an dem MKK-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 115 angebracht sind, gestohlen worden. Er wurde am Morgen, gegen 8 Uhr, vom Sohn der Fahrzeughalterin im Bereich des Hauptbahnhofs abgestellt. Den Diebstahl hatte er dann gegen 19.30 Uhr festgestellt. Die Polizei bittet Zeugen, die etwas von dem Diebstahl des weißen Caravans am Hauptbahnhof mitbekommen haben, sich auf der Kripo-Hotline 06181 100-123 zu melden. Weiterhin interessiert die Polizei, woher die Unfallbeschädigungen an dem geklauten Opel stammen. Der Omega ist unter anderem am linken hinteren Kotflügel beschädigt. Ob die fünf beobachteten Fahrzeuginsassen - es sollen 2 männliche und drei weibliche Personen gewesen sein - etwas mit dem Autodiebstahl oder den Unfallbeschädigungen zu tun haben, ermittelt nun die Kriminalpolizei.

2. Autoknacker am Werk - Rodenbach

(mm) Drei BMW-Karossen haben Unbekannte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Niederrodenbach aufgebrochen. Die Autoknacker bauten die in den Fahrzeugen befindlichen Navigationsgeräte sowie Airbags fachgerecht aus und nahmen sie mit. Wer Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

3. Autodiebe flüchteten vor Polizeikontrolle - Bruchköbel

(mm) Autodiebe, die am frühen Donnerstagmorgen einen BMW M4 in Niederissigheim im Bereich der Blochbachstraße klauten, entzogen sich kurze Zeit später einer Polizeikontrolle. Der Diebstahl war gegen 3.45 Uhr einer Zeugin aufgefallen. Sie hatte umgehend die Polizei alarmiert. Gegen 4 Uhr entdeckten die Beamten dann auch den schwarzen Sportwagen in Hammersbach. Beim Versuch ihn anzuhalten, gab der Coupé-Lenker Gas und raste mit über einhundert Stundenkilometern durch die Ortschaft. Der BMW, an dem MKK-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 7225 angebracht sind, flüchtete die Hauptstraße entlang in Richtung Langenbergheim. Obwohl mehrere Polizeistreifen nach dem geklauten M4 suchten, wurde das Auto nicht mehr entdeckt. Die Fahndung der Polizei läuft weiterhin auf Hochtouren. Die Kriminalpolizei bittet nun dringend Zeugen, denen dieser Wagen aufgefallen ist oder Hinweise auf die Täter geben können, sich umgehend auf der Kripo-Hotline zu melden.

4. Einbrecher waren im Vereinsheim - Schöneck

(mm) Einbrecher drangen in der Nacht zum Mittwoch in ein Vereinsheim "Am Kühwald" ein. Die Täter hatten zwei Fenster aufgehebelt, um in das Clubhaus zu gelangen. Aus einer vorgefundenen Geldkassette stahlen die Ganoven das darin befindliche Geld. Um in weitere Räumlichkeiten zu kommen, hatten die Unbekannten noch zwei Türen in dem Gebäude aufgebrochen. Mit dem vorgefundenen Geld verschwanden die Eindringlinge dann auch wieder. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei (06181 100-123).

5. Einbruch in Imbissladen - Erlensee

(mm) In einen Imbissladen an der Rückinger Straße sind Unbekannte am Mittwoch, gegen 2.45 Uhr, eingebrochen. Die Täter versuchten eine Seitentür zu öffnen, was allerdings missglückte. Anschließend schnappten sie sich einen im Außenbereich stehenden Stuhl, um an ein höher gelegenes Fenster zu gelangen. Die Einbrecher hebelten es auf und stiegen in den Verkaufsraum ein. Aus einer Kasse stahlen sie das vorgefundene Geld. Ebenso brachen sie einen Spielautomaten auf. Auch das darin befindliche Geld sackten die Unbekannten ein. Anschließend verschwanden die Täter wieder. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei (06181 100-123) entgegen.

6. Neun Autos zerkratzt - Gründau

(mm) Die Polizei in Gelnhausen (06051 827-0) sucht Zeugen, die Hinweise auf Personen geben können, die zwischen Mittwoch, 22 Uhr und Donnerstag, 9 Uhr, in Haingründau in der Hainstraße geparkte Autos beschädigten. Die Täter zerkratzen neun Fahrzeuge im Bereich der Hausnummern 94 bis 104. Die Beschädigungen sind vorwiegend auf der zum Bürgersteig zugewandten Fahrzeugseite festgestellt worden. Der Schaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

7. Anhänger geklaut - Wächtersbach

(mm) Unbekannte haben zwischen Montag, 20 Uhr und Mittwoch, 7.15 Uhr, in Aufenau in der Marienstraße einen silbergrauen Anhänger der Marke Wagenbouw Hapert gestohlen. An dem Anhänger sind MKK-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 1066 angebracht. Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Hapert-Anhängers nimmt die Polizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegen.

8. Einbrecher stahlen Lebensmittel - Brachttal

(mm) Einbrecher haben Lebensmittel am Mittwoch, zwischen 11 und 15.30 Uhr, aus einem Einfamilienhaus in Udenhain geklaut. Die Täter hatten in der Hauptstraße im Bereich der 20er-Hausnummern eine Tür zum Kellergeschoss aufgebrochen und waren anschließend durch das Haus gezogen. Sie durchsuchten die Räume von oben bis unten und nahmen schließlich etwas für den Hunger mit. Mit den erbeuteten Lebensmitteln verschwanden die Eindringlinge dann auch wieder. Einen Staubsauger, den die Unbekannten zum Abtransport bereitgestellt hatten, ließen sie auf dem Grundstück zurück. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Gelnhausen (06051 827-0).

9. Erste Hinweise nach Unfallflucht... - Gründau/Lieblos

(aa) Die Beamten der Polizeistation Gelnhausen gehen nach einer Unfallflucht am Mittwochmittag in der Büdinger Straße bereits den ersten guten Hinweisen nach. Eine Zeugin ist namentlich bekannt, zwei Insassen eines weißen Kastenwagens haben den Unfall offensichtlich auch gesehen, aber bedauerlicher Weise nicht ihre Personalien hinterlassen. Gegen 12.30 Uhr war in Höhe der Hausnummer 21 ein silberner VW geparkt. Beim Vorbeifahren hat dann ein Unbekannter den Golf touchiert. Der Verursacher war vermutlich in einem schwarzen VW Golf mit GN-Kennzeichen unterwegs. Er hatte jedoch nicht angehalten, um sich um den Schaden von zirka 500 Euro zu kümmern. Zum Fahrer oder der Fahrerin des schwarzen Golfs liegt bislang keine Beschreibung vor. Die oben erwähnten sowie weitere Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06051 827-0.

10. Rennradfahrer soll Auto abgedrängt haben - Gelnhausen

(el) Ein Fahrradfahrer, dem wohl zunächst ein Auto zu nahe gekommen war, soll dieses anschließend abgedrängt haben, so dass es gegen die Leitplanke stieß. Dabei entstand am Ford ein Schaden in Höhe von zirka 5.000 Euro. Beide Verkehrsteilnehmer befuhren die Landesstraße 3202 in Richtung Gelnhausen, als sich in Höhe einer Tankstelle der Radfahrer offensichtlich vom Fiesta bedrängt fühlte. Er soll daraufhin geschimpft und auf die Motorhaube geschlagen haben. Weil er anschließend angeblich mittig auf der Fahrbahn fuhr, wäre der Ford des 18-Jährigen aus Freigericht nach rechts abgedrängt worden. Der Fahrradfahrer setzte nach dem Unfall unbeirrt seinen Weg fort. Er wird als Mitte bis Ende Vierzig beschrieben, trug ein blau-weißes Radtrikot sowie eine verspiegelte Sonnenbrille. Zeugen, die Angaben zum Vorfall oder zum Rennradfahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

Offenbach, 23.06.2016, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) -1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: