Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 15.06.2016

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

In eigener Sache:

(fe) Polizeioberkommissarin Jennifer Mlotek wird vom 15.06. - 21.06.2016 bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen hospitieren. Ihre Pressemitteilungen firmieren unter dem Kürzel "jm".

1. Geparkte Autos wurden zerkratzt - Langen

(aa) Die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe West in Dreieich suchen Zeugen, um Sachbeschädigungen, die bereits in der Nacht zum Dienstag der vergangenen Woche begangen wurden, aufzuklären. Unbekannte hatten im Leukertsweg mit einem spitzen Gegenstand insgesamt sieben geparkte Autos, meist über eine ganze Seite hinweg, zerkratzt. Der Schaden wird auf etliche tausend Euro geschätzt. Die Polizeistation Langen ist für Hinweise rund um die Uhr unter der Rufnummer 06103 9030-0 zu erreichen.

2. Ladendiebe griffen einfach zu - Heusenstamm

(aa) Lange Finger machten am Dienstagmittag zwei Männer in einem Geschäft an der Frankfurter Straße (im Bereich der 20er-Hausnummern). Gegen 14 Uhr betraten beide den Laden, klauten drei Markenbrillen aus der Auslage gleich hinter der Eingangstür und verschwanden wieder. Ein Täter trug ein helles gestreiftes Langarmhemd und Jeans, der Komplize war mit einem karierten Hemd sowie einer dunklen Hose bekleidet. Der Diebstahl wurde zunächst nicht bemerkt. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06104 6908-0 entgegen.

3. Autofahren und Alkohol ... - Mühlheim

(mm) Autofahren unter Alkoholeinwirkung sollte man tunlichst vermeiden. Diesen Hinweis hatte am Dienstagnachmittag ein 57-jähriger Autofahrer offensichtlich nicht beachtet. Der Mann aus Lämmerspiel war gegen 16 Uhr mit einem Fiat Punto auf der Hausener Straße unterwegs und in Höhe der Hausnummer 18 gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Skoda gefahren. Die alarmierten Polizisten stellten an der Unfallörtlichkeit fest, dass der Fiat-Fahrer erheblich alkoholisiert war. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Die Beamten nahmen den Mann mit zur Dienststelle, wo dann eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Den Führerschein musste der Unfallverursacher ebenfalls abgeben.

4. Einbrecher scheiterten - Dietzenbach

(jm) Um in ein Mehrfamilienhaus an der Dreieichstraße eindringen zu können, haben Unbekannte in der Nacht von Montag, 23 Uhr auf Dienstag, 8 Uhr, versucht, ein Fenster aufzuhebeln. Die Einbrecher verschafften sich über den Gartenzaun Zutritt zur Terrasse. Dort versuchten sie, den Rollladen der Terrassentür hochzudrücken, was aufgrund der Sicherung des Rollladens nicht gelang. Nun versuchte man das benachbarte Fenster aufzuhebeln. Dies missglückte ebenfalls, sodass die Ganoven, ohne im Domizil gewesen zu sein, wieder abzogen. Hinweise auf die Täter nimmt die Kriminalpolizei unter 069 8098-1234 entgegen. Tipps, wie man sich gegen Einbrecher oder andere Straftäter schützen kann, gibt das kriminalpolizeiliche Beratungsteam im Polizeiladen in Offenbach unter der kostenlosen Rufnummer ......

5. Beim Einkaufen abgelenkt - Geldbörse entwendet - Dietzenbach

(jm) In einem Einkaufszentrum in der Offenbacher Straße lenkte ein Mann am Dienstag, zwischen 13.30 Uhr und 14 Uhr, eine 75-jährige Dietzenbacherin durch ein Gespräch über Teesorten ab, um an deren Geldbörse im Einkaufswagen zu gelangen. Durch das Gespräch ließ die Rentnerin den Einkaufswagen mit der Einkaufstasche außer Acht. Dies nutzte eine 20- bis 25-jährige Komplizin aus und entwendete die Geldbörse. Die beiden Trickbetrüger wurden wie folgt beschrieben: Der Täter war 20 bis 25 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß. Er hatte eine schlanke Figur und ein jugendliches Gesicht. Er soll südländisch ausgesehen haben mit kurzen schwarzen Haaren und war ordentlich gekleidet. Die Mittäterin war zirka 1,65 Meter groß und schlank. Sie hatte schwarze hochgesteckte Haare und trug helle sommerliche Kleidung. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 069 8098- 1234 entgegen.

Bereich Main-Kinzig

In eigener Sache:

(fe) Polizeioberkommissarin Jennifer Mlotek wird vom 15.06. - 21.06.2016 bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen hospitieren. Ihre Pressemitteilungen firmieren unter dem Kürzel "jm".

1. BMW verschwunden - Hanau

(neu) Nach einem grauen BMW der 5er-Reihe fahndet seit Dienstag die Polizei in Hanau. In der Lamboystraße hatte die Besitzerin ihre Limousine am Montag auf dem Parkplatz einer Bank abgestellt. Als sie am Dienstmorgen aus dem Haus kam, war der Wagen mit HU-Kennzeichen allerdings verschwunden. Wer etwas zu dem Diebstahl oder dem derzeitigen Standort des Fahrzeugs sagen kann, wird gebeten, die Polizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 zu verständigen.

2. Mutmaßlicher Ladendieb überwältigt - Hanau

(jm) Ein Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes am Steinheimer Tor und ein Passant überwältigten am Dienstagabend, kurz vor 19 Uhr, einen jungen Mann. Dieser soll zuvor mehrere Flaschen "eingesteckt" haben. Dabei beobachtete ihn der Mitarbeiter des Marktes und sprach den Mann an. Daraufhin soll der mutmaßliche Dieb eine Tüte mit Flaschen dem Mitarbeiter gegen den Kopf geschlagen haben und geflüchtet sein. Der engagierte Angestellte ließ sich jedoch nicht abschütteln. Er folgte dem jungen Mann und konnte ihn mit Hilfe eines Passanten überwältigen. Während des Festhaltens hätte der Täter nach dem Passanten geschlagen und versuchte sich loszureißen. Die eintreffende Streife konnte den polizeibekannten mutmaßlichen Täter vorläufig festnehmen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der 28-Jährige entlassen. Der Mitarbeiter erlitt eine leichte Prellung an der linken Stirnseite. Der Passant wurde nicht verletzt.

3. Alles für den Garten... - Hanau

(mm) Alles was man für den Garten gebrauchen kann, stahlen Unbekannte zwischen Samstag, 10 Uhr und Montag, 20 Uhr, von einem Gelände eines Bau- und Heimwerkermarktes am Kinzigheimer Weg. Um auf das umzäunte Grundstück zu gelangen, hatten die Täter ein Zaunelement aufgeschnitten. Anschließend stahlen die Einbrecher von der Ausstellungsfläche unter anderem verschiedene Gartengeräte, -möbel sowie einen Grill. Um die Beute abzutransportieren, dürften die Ganoven ein größeres Fahrzeug benutzt haben. Die Polizei bittet daher Zeugen, denen etwas Verdächtiges aufgefallen ist, sich auf der Kripo-Hotline 06181 100-123 zu melden.

4. Vorsicht beim Lüften - Hanau

(mm) Einbrecher wissen, dass Wohnungsinhaber ihre Domizile oftmals am Vormittag lüften. Allerdings wird dabei von den Besitzern nicht die Gefahr erkannt, dass offenstehende Fenster, Balkon- oder Terrassentüren Kriminelle anlocken. So ist es auch am Sonntagvormittag gewesen, als Einbrecher in ein Domizil in der Sandgasse im Bereich der 10er-Hausnummern einstiegen. Sie nutzten ein offenstehendes Fenster und stiegen in die Wohnung einer Rentnerin ein. Aus der Küche stahlen die Unbekannten ein Portemonnaie mit dem darin befindlichen Geld. Weiterhin fanden die Täter einen Tresor vor, den sie öffneten. Den Inhalt sackten die Ganoven ein und verschwanden wieder unbemerkt. Hinweise auf die Straftäter nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

5. Alarmanlage vertreibt Einbrecher - Schöneck

(mm) Das Auslösen einer Alarmanlage vertrieb am Dienstag, gegen 23.45 Uhr, Einbrecher, die in einen Betrieb in Kilianstädten am Konrad-Zuse-Ring eindringen wollten. Die Unbekannten hatten einen Zaun überklettert und anschließend an einem Fenster einer dortigen Halle gehebelt. Als dabei der Alarm los ging, ergriffen die Täter die Flucht. Zeugen, die Geräusche oder Personen wahrgenommen haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei (06181 100-123) in Verbindung zu setzen.

6. Schlüssel weg - Maintal

(mm) Unbekannte haben am Dienstag, zwischen 14 und 19.45 Uhr, ein Badezimmerfenster in einem Mehrfamilienhaus an der Rhönstraße aufgebrochen und anschließend sämtliche Räume sowie Schränke in einer Hochparterrewohnung durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter einen Schlüsselbund gestohlen. Ob noch andere Gegenstände weggekommen sind, ist nicht bekannt. Hinweise auf die unbekannten Eindringlinge nimmt die Polizei in Dörnigheim oder die Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

7. Einstieg durchs Kellerfenster - Hasselroth

(mm) Um in ein Haus in Niedermittlau am Anfang der Hopfengartenstraße einzusteigen, brachen Unbekannte ein Kellerfenster auf. Anschließend verschafften sich die Einbrecher über das Treppenhaus Zugang zu einer Erdgeschosswohnung. Ob die Eindringlinge dort etwas gestohlen haben, steht noch nicht fest. Bekannt ist aber, dass die Täter das Domizil durch die Balkontür wieder verlassen haben. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Gelnhausen 06151 827-0.

Offenbach, 15.06.2016, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) -1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: