POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 12.02.2016.

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

Terminsache - Einladung zur Pressekonferenz

Polizeipräsident Roland Ullmann stellt Kriminalstatistik vor

(hf) Die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2015 liegt vor. Polizeipräsident Roland Ullmann, der Leiter der Abteilung Einsatz, Alexander König und Kripo-Chef Klaus Blaesing werden am

Mittwoch, 17. Februar 2016, 11.00 Uhr, im Polizeipräsidium Südosthessen, 1. OG, großer Besprechungsraum, Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach am Main,

die Statistik für die Region (Stadt und Kreis Offenbach, Hanau und Main-Kinzig-Kreis) vorstellen und eingehend erläutern. Hierzu möchten wir Sie, die Vertreter der Medien, sehr herzlich einladen.

Wir erbitten ab sofort namentliche Anmeldungen unter Tel. 069 8098-1210.

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 7. KW

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2014 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 13.782 Verkehrsunfälle. 29 Personen wurden dabei getötet und 622 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Blitzmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

15.02.2016: Gem. Hanau, L 3308

16.02.2016: Gem. Großkrotzenburg, L 3309

17.02.2016: Gem. Großauheim, BBC-Str.

18.02.2016: Gem. Großauheim, K 869

2. Nach Fahrstreifenwechsel Unfallflucht begangen - Offenbach

(aa) Weil der Fahrer eines weißen Kleintransporters am Donnerstagnachmittag auf der Bieberer Straße in Höhe der Kreuzung Bierbrauerweg plötzlich von der linken auf die rechte Spur wechselte, musste ein VW-Lenker nach rechts ausweichen. Dadurch touchierte der 45-jährige Passat-Fahrer, der kurz vor 16.30 Uhr auf dem rechten Streifen in Richtung Bieber unterwegs war, den Bordstein und beschädigte sich dabei einen Reifen samt Felge und Aufhängung. Der Verursacher kümmerte sich jedoch nicht um den Schaden von zirka 700 Euro und fuhr davon. Zeugen werden gebeten, sich beim 1. Polizeirevier (069 8098-5100) zu melden.

3. Fußgängerin löst Unfall aus - Offenbach

(pk) Gut 4.500 Euro Schaden ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstag auf der Kreuzung Untere Grenz-/Bieberer-/Rhönstraße. Gegen 15 Uhr überquerte eine dunkel gekleidete Fußgängerin bei Rot die Kreuzung. Daraufhin musste ein 50-jähriger Autofahrer stark bremsen, um einen Zusammenstoß mit der Frau zu vermeiden. Doch durch das abrupte Anhalten schaffte es der dahinter fahrende Peugeot-Lenker nicht sein Fahrzeug rechtzeitig abzubremsen und prallte gegen den vorausfahrenden Wagen. Hinter ihm befand sich ein Audi-Fahrer der ebenfalls zu spät reagierte und gegen den Peugeot fuhr. Die Frau die sich von der Unfallstelle entfernte wird als circa 1,60 Meter groß beschrieben und trug einen langen dunklen Mantel. Zeugen werden gebeten, sich beim 1.Polizeirevier unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu melden.

4. Wer hielt nicht die Spur? - Offenbach

(aa) "Wer hielt nicht die Spur?" Mit dieser Frage wenden sich die Beamten des 1. Polizeireviers an mögliche Zeugen, die am Montagabend einen Unfall auf der Bieberer Straße beobachtet haben. Gegen 18 Uhr bogen ein Frankfurter VW- und ein Offenbacher Mitsubishi- Lenker parallel in die Straße Großer Biergrund ab. Dabei kam es zur Berührung zwischen dem Passat und dem Space Star. Der Schaden wird auf gut 2.000 Euro geschätzt. Noch unklar ist, ob der 46-jährige Frankfurter, der 57-Jährige aus Offenbach oder sogar beide einen Fahrfehler begangen haben. Zeugen melden sich unter der Rufnummer 069 8098-5100.

5. Laptop und Fernseher gestohlen - Dreieich-Sprendlingen

(pk) Einbrecher sind am Donnerstagabend, zwischen 20.30 Uhr und 23 Uhr, in ein Mehrfamilienhaus an der Hainer Chaussee im Bereich der 10er-Hausnummern eingedrungen. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten einer Hochparterrewohnung. Nachdem die Ganoven einen Laptop und einen Fernseher erbeutet hatten, verschwanden sie wieder aus dem Domizil. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter 069 8098-1234.

6. Unfallflucht in der Röntgenstraße - Langen

(pk) In der Röntgenstraße in Höhe der Hausnummer 13 hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Mittwoch, zwischen 8.00 Uhr und 15.45 Uhr einen geparkten Volkswagen vermutlich beim Vorbeifahren beschädigt. Der Verursacher scherte sich nicht um die Beschädigungen an der Fahrerseite des Kombis in Höhe von 6.000 Euro und fuhr davon. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Langen (06103 9030-0) oder direkt bei der Fluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Bereich Main-Kinzig

Terminsache - Einladung zur Pressekonferenz

Polizeipräsident Roland Ullmann stellt Kriminalstatistik vor

(hf) Die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2015 liegt vor. Polizeipräsident Roland Ullmann, der Leiter der Abteilung Einsatz, Alexander König und Kripo-Chef Klaus Blaesing werden am

Mittwoch, 17. Februar 2016, 11.00 Uhr, im Polizeipräsidium Südosthessen, 1. OG, großer Besprechungsraum, Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach am Main,

die Statistik für die Region (Stadt und Kreis Offenbach, Hanau und Main-Kinzig-Kreis) vorstellen und eingehend erläutern. Hierzu möchten wir Sie, die Vertreter der Medien, sehr herzlich einladen.

Wir erbitten ab sofort namentliche Anmeldungen unter Tel. 069 8098-1210.

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 7. KW

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2014 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 13.782 Verkehrsunfälle. 29 Personen wurden dabei getötet und 622 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Blitzmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

15.02.2016: Gem. Hanau, L 3308

16.02.2016: Gem. Großkrotzenburg, L 3309

17.02.2016: Gem. Großauheim, BBC-Str.

18.02.2016: Gem. Großauheim, K 869

2. Vorsicht: Trickdieb bittet um Geldwechsel! - Bruchköbel/Roßdorf

(aa) Ein etwa 40 Jahre alter und 1,75 Meter großer Trickdieb nutzte am Mittwochvormittag die Hilfsbereitschaft eines Bruchköbelers schamlos aus und beklaute ihn. Das 79-jährige Opfer hatte gegen 10.45 Uhr bei einem Geldinstitut an der Falltorstraße gerade ein paar Scheine abgehoben, als auf dem Parkplatz plötzlich der Täter auftauchte und bat, ihm eine Geldmünze zu wechseln. Als der Rentner hilfsbereit in seinem Portemonnaie nachschaute, fingerte der geschickte Dieb zunächst unbemerkt alle Geldscheine heraus. Der Trickdieb war von kräftiger Statur, hatte einen runden Kopf und kurze graue Haare. Er sprach gebrochen Deutsch und trug eine hellbraune Lederjacke sowie eine hellgraue Hose. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123 zu erreichen.

Offenbach, 12.02.2016, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) -1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: