POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom Donnerstag, 11.02.2016

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Porsche Boxter beschädigt - Egelsbach

(iz) Auf etwa 2.500 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein bislang unbekannter Autofahrer an einem auf der Siemensstraße geparkten Porsche anrichtete. Der Boxter stand zwischen Dienstag, 12 Uhr und Mittwoch, 9.15 Uhr, vor Haus Nummer 3. Dort wurde er von einem anderen Fahrzeug im Heckbereich gestreift; der Verursacher könnte in der dortigen Lieferanteneinfahrt rangiert haben. Hinweise bitte an die Wache in Langen (06103 9030-0) oder die Unfallfluchtermittler (06183 91155-0).

2. Einbrecher stiegen in zwei Erdgeschosswohnungen ein - Rodgau/Jügesheim

(aa) Einbrecher waren am Mittwoch in der Harzer Straße in zwei Mehrfamilienhäusern zugange: Zwischen 14.30 und 20.30 Uhr hebelten die Täter an dem einen Gebäude die Terrassentür zu einer Erdgeschosswohnung auf. Die Diebe nahmen zwei gefüllte Schmuckschatullen sowie mehrere Parfümflakons mit. Zwischen 14 und 22 Uhr drangen vermutlich dieselben Einbrecher über den Balkon nach dem Aufbrechen der Tür in eine Hochparterrewohnung zwei Hausnummern weiter ein. Auch stahlen die Eindringlinge einige Schmuckstücke. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

3. Wer sah das gepflegt erscheinende Gaunerpärchen? - Langen

(aa) Einem Rentner kam seine Hilfsbereitschaft am Mittwochvormittag teuer zu stehen, denn er fiel am Wilhelm-Leuschner-Platz auf ein sehr gepflegt aussehendes Gaunerpärchen herein. Gegen 9.50 Uhr stand der Langener auf dem Parkplatz am alten Rathaus, als er von dem etwa 25 Jahre alten Trickdieb angesprochen wurde. Dieser bat um das Wechseln einer Zwei-Euro-Münze. Der Mann, der gebrochen Deutsch sprach, lenkte den 77-Jährigen in der Folge beim Suchen in der gezückten Geldbörse geschickt ab. Die etwa 20 Jahre alte Komplizin fingerte parallel dazu unbemerkt die Scheine heraus. Die Frau hatte langes schwarzes Haar und trug eine blaue Winterjacke sowie eine schwarze Hose. Der Begleiter war mit einer ockerfarbenen Jacke und einer hellen Hose bekleidet. Die Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

4. Einbrecher entdeckten Sicherungsanlage - Mainhausen

(mm) Einbrecher drangen am Mittwoch zwischen 7.30 und 21.30 Uhr in ein Einfamilienhaus in Zellhausen an der Bahnhofstraße im Bereich der 100er-Hausnummern ein. Bevor die Täter die Terrassentür des Wohnhauses aufhebelten, hatten sie allerdings eine Sicherungsanlage auf dem Grundstück entdeckt. Sie setzten diese außer Gefecht und gingen anschließend die Terrassentür an. Nachdem die Unbekannten im Inneren des Einfamilienhauses waren, durchsuchten sie fast alle Räumlichkeiten. Mit dem vorgefundenen Schmuck und diversen Uhren verließen sie dann wieder das Domizil. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Offenbach (069 8098-1234).

5. Radfahrer fährt gegen stehenden Personenwagen - Mühlheim

(neu) Weil er nach Ansicht der Polizei unter Drogeneinfluss stand, ist am Mittwochabend gegen 19.45 Uhr ein 18 Jahre alter Mann mit seinem Mountainbike gegen einen stehenden VW Golf geprallt. Die 27 Jahre alte Autofahrerin wollte von der Querstraße in die Friedensstraße einbiegen und musste zunächst warten. Dies erkannte der 18-Jährige, der mit seinem Rad auf dem Gehweg fuhr, offensichtlich zu spät. Der Radler prallte gegen die Beifahrerseite des Golf, wobei ein Sachschaden entstand, den die Polizei auf immerhin rund 3.000 Euro schätzt. Bei der Unfallaufnahme hatten die Ordnungshüter den Verdacht, dass der 18-Jährige Drogen genommen haben könnte, was ein Schnelltest an der Unfallstelle bestätigte. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten eine geringe Menge Cannabis. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Bereich Main-Kinzig

1. Gläser aus Rückspiegeln geklaut - Hanau-Wilhelmsbad

(iz) Nur noch durch den Innenspiegel seines A3 war am Mittwochabend für einen Audi-Besitzer der Blick nach hinten möglich. Der Grund hierfür: Unbekannte Automarder hatten zwischen 8.30 und 19 Uhr die Gläser beider Außenspiegel abmontiert und mitgenommen. Der Wagen stand in der genannten Zeit an der Hochstädter Landstraße auf dem Parkplatz gegenüber dem Bahnhof Wilhelmsbad. Hinweise auf den oder die Täter bitte an die Kripo Hanau (06181 100-123).

2. Schmuckstücke entwendet - Hammersbach

(iz) Mit einem Einbruch in ein Haus an der Goldbergstraße in Langen-Bergheim hat sich derzeit die Polizei zu beschäftigen. In der Zeit von 17 bis 19 Uhr hebelten dort unbekannte Halunken das große Terrassenfenster eines Reihenhauses auf und sackten während des anschließenden Herumstöberns in den Räumen verschiedene Schmuckstücke ein. Wer im genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat, wendet sich bitte an die Hanauer Kripo, Telefon 06181 100-123.

3. Einbrecher beobachtet - Maintal-Dörnigheim

(iz) Zwei als schlank beschriebene Einbrecher wurden am Mittwochnachmittag in der Berliner Straße bei ihrem unredlichen Treiben beobachtet und vertrieben. Das Duo hatte sich gegen 15.30 Uhr einem Haus im Bereich der 40er-Hausnummern genähert und dort versucht, die Terrassentür aufzuknacken. Allerdings bekamen Nachbarn das Ganze mit und sorgten dafür, dass die Täter in Richtung Opel-Eck flüchteten. Die beiden Männer könnten auch für einen Einbruch verantwortlich sein, der sich später zwischen 19 und 19.30 Uhr an der Stresemannstraße ereignete. Hier war ebenfalls der Zugang zum Freisitz brachial angegangen und dann geöffnet worden. Anschließend hatten die Halunken das ganze Haus durchstöbert und einen vorgefundenen Möbeltresor aus der Halterung gerissen, um ihn mitnehmen zu können. An einem weiteren Tatort in der Stresemannstraße wurde von den Bewohnern des Reihenhauses festgestellt, dass man hier versucht hatte, die Haustür aufzubrechen; dieses Vorhaben war allerdings schief gegangen. Die Polizei sucht bereits nach den beiden Männern, von denen einer dunkel gekleidet und 1,80 Meter groß, der andere aber eine Handbreit kleiner war und eine Jacke mit heller Kapuze trug. Hinweise bitte an die Wache in Dörnigheim (06181 4302-0) oder die Hanauer Kripo (06181 100-123).

4. Jung oder alt? - Maintal-Hochstadt

(iz) Gedanken in Hinblick auf das Alter des Täters macht sich die Polizei in Sachen eines Fahrraddiebstahls aus einer Gartenhütte während der letzten Tage an der Vogelsbergstraße. Auf einen schon etwas älteren und erfahrenen Langfinger weist die Tatsache hin, dass das Türschloss der neben einem Einfamilienhaus stehenden Hütte fachgerecht ausgebaut wurde. Hingegen spricht das eigentlich für jüngere Radler geeignete Beutestück dafür, dass hier ein Missetäter dieser Altersgruppe am Werk war. Die Polizei ermittelt bereits und fragt nach Zeugen, die zwischen Freitagmittag und Dienstagnachmittag jemanden mit einem solchen schwarz-roten Jugendfahrrad gesehen haben. Hinweise bitte an die Wache in Dörnigheim, Telefon 06181 4302-0.

5. Mit Rettungswagen zusammen gestoßen - Gelnhausen

(neu) Trotz eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn ist am Donnerstagmorgen ein PKW mit einem Rettungswagen zusammen gestoßen. Um kurz vor 10 Uhr befand sich das Fahrzeug des Hilfsdienstes auf einer Einsatzfahrt zum Krankenhaus und wollte in der Freigerichter Straße die Kreuzung "Am Galgenfeld" passieren. Dabei stieß der Rettungswagen mit einem VW Golf zusammen, der vom Galgenfeld geradeaus in Richtung Hallenbad wollte. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt, so dass nur Sachschaden von Höhe von rund 4.500 Euro entstand.

6. Moto-Crosser hauen über nasse Wiese ab, Polizei bittet um Mithilfe - Freigericht/Hasselroth/Gondsroth

(neu) Bei der Fahndung nach zwei rücksichtslosen Motorradfahrern mit Geländemaschinen hofft die Polizei nun auf die Unterstützung von Anwohnern. Nachdem in der Vergangenheit bei den Ordnungshütern immer wieder Anrufe besorgter Bürger aus Freigericht und Hasselroth über die Rowdies eingingen, hielten die Beamten vermehrt Ausschau nach den beiden Unbekannten. Wie die Zeugen schilderten, sollen sich die Motorradfahrer an keine Verkehrsregeln halten. Zu Unfällen sei es bislang noch nicht gekommen. Als am Mittwoch gegen 17.15 Uhr eine Polizeistreife die beiden gesuchten Männer zufällig im Bereich Niedermittlau erwischte und kontrollieren wollte, gaben diese Gas und konnten schließlich in Richtung Gondsroth über eine nasse Wiese flüchten. Jetzt hoffen die Beamten, dass die "Vollcross-Maschinen", die nicht für den Straßenverkehr zugelassen und auch nicht versichert sind, bei Anwohnern auffallen und diese sich bei der Polizei melden. Beide Kräder sind hell, bzw. dunkel lackiert und jeweils mit auffälligen bunten Dekoraufklebern versehen. Neben den grobstolligen Reifen fällt weiter auf, dass sie keine Beleuchtung haben und deutlich lauter sind als zugelassene Maschinen. Hinweise zu den Motorrädern, bzw. den Fahrern nimmt die Polizeistation Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 8270 entgegen.

Offenbach, 11.02.2016, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) -1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: