FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 02.02.2016

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Schöner Abschluss der Radfahrbeschulung für Asylbewerber - Offenbach

(aa) "Das war heute ein wirklich gelungener Abschluss", sagte Polizeioberkommissarin Nicole Vogel von der Jugendverkehrsschule Offenbach zu der Fahrradbeschulung für Asylbewerber und fügte an: "zumal mit dem Erscheinen der Fußballprofis Marcel Geber und Alexander Sebald vom OFC das gemeinsame Radeln noch mehr Spaß machte". 16 Männer im Alter von 14 bis 37 Jahren waren in den vergangenen zwei Wochen im Rahmen der Verkehrspräventionsmaßnahme "Verkehrssicherheit und Integration im Straßenverkehr" beschult worden. Die Übungseinheiten fanden auf dem Übungsplatz der Jugendverkehrsschule im Leonhard-Eißnert-Park statt. Tatkräftige Unterstützung für dieses Projekt erhielt Polizeioberkommissarin Vogel vom Fanprojekt des OFC, von der Stadt Offenbach, von artefakt Offenbach sowie der Stiftung Lebensräume. Ausgesonderte Fundfahrräder wurden organisiert, Helme gesponsert und finanzielle Hilfe für die Reparaturkosten geleistet. In Zusammenarbeit mit der Fahrradwerkstatt des Vereins für technische Berufsausbildung Offenbach wurden 20 Velos wieder flott gemacht und durften freundlicher Weise in einem Container des Sparda Bank Hessen Stadions untergestellt werden. Die Männer aus Afghanistan, die noch kein Deutsch sprechen, hatten anfangs überhaupt keine Ahnung, was zum Beispiel das Rechtsfahrgebot bedeutet. Nicole Vogel betonte: "Dank der Mithilfe zweier sehr engagierter Dolmetscher aus Offenbach übten wir mit den jungen Männer elementare Dinge, wie das einfache Rechtsabbiegen und das Vorbeifahren an Hindernissen". Vogel erklärte den Radlern die Vorfahrtsregel "Rechts vor Links" und trainierte mit ihnen das schwierigere Linksabbiegen. Erfreut stellte Vogel fest, dass die Teilnehmer überwiegend schon richtig gut das Fahrradfahren erlernten. Die Polizeioberkommissarin sagte abschließend: "Ich glaube alle Teilnehmer haben die Erkenntnis gewonnen, dass die Regeln der Straßenverkehrsordnung ernst zu nehmen und deren Beachtung für die Verkehrssicherheit unumgänglich sind."

2. Dacia Duster geklaut - Offenbach

(mm) Die Polizei fahndet nach einem blauen Dacia Duster. Der Besitzer hatte den Wagen am Samstag 14 Uhr in der Kreuzstraße abgestellt. Am Montagmorgen 7 Uhr war das Auto, an dem OF-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 155 angebracht sind, nicht mehr da. Unbekannte hatten den Dacia gestohlen. Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Duster nimmt die Kriminalpolizei (069 8098-1234) entgegen.

3. Scheiben eingeschlagen - Offenbach

(mm) Unbekannte versuchten am Dienstag gegen 0.15 Uhr in einen Lebensmittelmarkt an der Landgrafenstraße (30er-Hausnummern) einzubrechen. Die Täter hatten zwei Schaufensterscheiben im Eingangsbereich eingeschlagen. Im Inneren des Geschäftes waren sie aber offensichtlich noch nicht gewesen. Die alarmierten Polizeistreifen, die auch mit einem Diensthund schnell vor Ort waren, stellten weder im Gebäude, noch in der näheren Umgebung Personen fest. Hinweise auf die Täter nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234) entgegen.

4. Verdächtige Personen wurden gesehen - Rodgau/Jügesheim

(aa) Nach einem versuchten Einbruch am Montagabend in ein Reihenhaus an der Gustav-Heinemann-Straße liegen der Kriminalpolizei bereits erste Hinweise vor. In der Sackgasse fiel Zeugen ein dunkler Kleinwagen auf. Darin saßen zwei Männer, die anscheinend die Häuser ausbaldowert haben. Gegen 18.30 Uhr hatten schließlich Unbekannte an der Terrassentür gehebelt, waren aber nicht ins Haus eingedrungen. Sie flüchteten vermutlich, als sie bemerkten, dass jemand daheim war. Die Kripo verfolgt nun diese erste Spur und ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

5. Einbrecher waren mit Schals maskiert - Neu-Isenburg

(aa) Die Kriminalpolizei hat bereits erste Hinweise zu zwei Einbrechern, die am frühen Montag in ein Firmengebäude an der Rathenaustraße eingedrungen waren. Gegen 0.30 Uhr hatten die mit dunklen Schals vermummten Täter eine Scheibe für den Einstieg zertrümmert. Sie durchsuchten die Büros und eine Fabrikhalle nach Wertsachen. Anschließend hebelten die Unbekannten zwei Türen auf und gelangten in die Räume einer weiteren Firma. Dann brachen die Einbrecher ihre Aktion allerdings ab und flüchteten wieder durch das Einstiegsfenster. Die Männer trugen schwarze Jacken und hatten Kapuzen über den Kopf gezogen. Noch ist unklar, ob sie etwas gestohlen haben. Die Kripo ist für zusätzliche Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

6. Wer fuhr den weißen Transporter? - Neu-Isenburg

(aa) Die Fluchtermittler suchen den Fahrer eines weißen Transporters, der am Montagabend auf der Flughafenstraße in Zeppelinheim einen Unfallschaden von gut 6.000 Euro verursachte und davon fuhr, ohne sich darum zu kümmern. Gegen 20 Uhr kam der Kleinlaster aus Richtung der Bundesstraße 44 in einer leichten Kurve nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Straßenlaterne sowie gegen ein Schild. Der weiße Transporter hatte eine blaue Aufschrift. Weitere Hinweise nehmen die Unfallfluchtermittler unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

Bereich Main-Kinzig

1. Bürgersprechstunde von Polizei und Ordnungsamt - Hanau

(mm) Am kommenden Donnerstag wird zwischen 17 und 18 Uhr wieder eine Bürgersprechstunde von Polizei und Ordnungsamt in den Räumen des Weststadtbüros am Kurt-Schumacher-Platz durchgeführt. Polizeioberkommissar Kai Strauß von der Hanauer Polizeistation und Herr Jörg Teffner vom Ordnungsamt der Stadt Hanau werden dort allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen und Wünsche, welche den Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung betreffen, als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

2. Seniorin schwer verletzt - Rodenbach

(neu) Mit schweren Verletzungen musste am Montagmittag in der Straße "In der Gartel" in Rodenbach eine 80 Jahre alte Frau in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Seniorin war gegen 12.30 Uhr mit einem Krankenfahrstuhl unterwegs und wollte offensichtlich hinter einem geparkten Wagen die Straßenseite wechseln. Dabei fuhr sie nach Einschätzung der Polizei einfach auf die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten. Eine 45 Jahre alte Renault-Fahrerin aus Kleinostheim erkannte die Frau zu spät und erfasste den Krankenfahrstuhl, wobei die Rentnerin unter dem Kleinwagen eingeklemmt wurde. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 1.100 Euro. Zeugen, die etwas zu dem Unfallhergang sagen können, werden um Anruf bei der Hanauer Polizei unter 06181 90100 gebeten.

3. Ins Schleudern geraten - Autobahn 66/Gelnhausen

(neu) Zwei Leichtverletzte und rund 6.500 Euro Sachschaden sind die vorläufige Bilanz der Autobahnpolizei bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen auf der Autobahn 66 bei Gelnhausen. Gegen 8.45 Uhr war die 26 Jahre alte Fahrerin eines schwarzen Renault plötzlich ins Schleudern geraten und mit einem silberfarbenen Hyundai zusammengestoßen, an dessen Steuer ein 43 Jahre alter Mann aus Hasselroth saß. Beide Fahrer klagten anschließend über Kopf- und Nackenschmerzen und kamen in umliegende Krankenhäuser. Ihre Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Offenbach, 02.02.2016, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) -1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: