Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom Samstag, 30.01.2016

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Raubüberfall auf Biomarkt - Obertshausen Auf das Geld in der Kasse eines Bioladens in der Erzbergerstraße hatte es am Samstagmorgen ein bewaffneter Räuber abgesehen. Kurz nach 9 Uhr betrat der maskierte Täter den Laden und bedrohte mit einer braunen Pistole, die einen auffällig langen Lauf haben soll, einen anwesenden 54-jährigen Kunden sowie die 61-jährige Angestellte des Geschäfts. Er ließ sich Bargeld aushändigen und flüchtete anschließend in Richtung Beethovenstraße. Laut den Zeugen soll der Mann etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß sein. Er war von schlanker Statur und sprach mit osteuropäischem Akzent. Bekleidet war der Räuber mit einem schwarzen Kapuzenpulli und schwarzer Hose. Unter der Kapuze trug er eine schwarze Basecap. Auffällig waren rote Nähte an der Mütze. Zur Maskierung trug er einen dunklen Mundschutz sowie eine dunkle Pilotensonnenbrille. Zeugenhinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 069/8098-1234 entgegen.

2. Unfall nach Vorfahrtsmissachtung - Rödermark Erheblicher Sachschaden entstand bei einem Unfall, der sich am Samstagmorgen an der Kreuzung Heinrich-Heine-Straße/Heinrich-von-Kleist-Straße ereignete. Kurz nach 4 Uhr befuhr ein 52-jähriger Suzukifahrer aus Ober-Roden die Heinrich-von-Kleist-Straße und wollte die Heinrich-Heine-Straße überqueren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden Volvos und stieß mit diesem zusammen. Durch den Aufprall wurden nicht nur beide Fahrzeuge erheblich beschädigt, es wurde auch eine Gartenmauer in Mitleidenschaft gezogen, an die der Volvo schleudert wurde. Weder die 50-jährige Fahrerin des Volvos, noch die beiden jugendlichen Mitfahrer sowie der Unfallverursacher wurden verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von über 25.000 Euro.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbruch in Getränkemarkt - Schlüchtern In der Nacht von Donnerstag auf Freitag suchten bislang unbekannte Einbrecher einen Getränkemarkt im Höbäckerweg heim. Um in den Verkaufsraum zu gelangen, hebelten sie ein in 2,50 Meter Höhe befindliches Kippfenster auf und kletterten hinein. Mit der Beute von 10 Stangen und 80 Schachteln Zigaretten sowie 6 Dosen eines Energy Getränks flüchteten sie über den Einstiegsweg in unbekannte Richtung Der Schaden wird auf etwa 1000 Euro beziffert. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Schlüchtern unter der Rufnummer 06661/96100 entgegen.

2. Trickdiebin mit flinken Fingern - Wächtersbach Um mehrere hundert Euro ärmer ist eine 73-jährige Rentnerin, nachdem sie auf eine Trickdiebin hereingefallen ist. Die Frau aus Wächtersbach hatte sich am Freitagmorgen an einem Geldautomaten einer Bank am Lindenplatz einen Teil ihrer Rente auszahlen lassen und verstaute die Geldscheine in ihrem Portemonnaie. Kurz danach wurde sie von einer jungen Frau angesprochen, die der Seniorin einen Zettel hinhielt. Darauf stand geschrieben, dass man für taubstumme Menschen sammeln würde. Die Angesprochene zückte ihre Geldbörse und übergab eine 50 Cent Münze. Hierbei stellte sich die vermeintliche Spendensammlerin sehr nahe an die Frau und verabschiedete sich anschließend. Als die Geschädigte wieder in ihr Portemonnaie schaute, stellte sie das Fehlen des zuvor abgehobenen Betrags fest. Zeugen, die Angaben über den Verbleib der Diebin machen können, melden sich bitte bei der Polizei in Gelnhausen unter 06051/8270.

3. Unseriöse Spendensammlerinnen - Steinau Trickdiebinnen, die sich als Spendensammlerinnen ausgaben, haben am Freitagmittag ihr Unwesen in Steinau getrieben. Kurz nach 12 Uhr sprachen die beiden etwa 20 Jahre alten Frauen einen 58-jährigen Passanten in der Brüder-Grimm-Straße an und gaben vor, für hilfsbedürftige Kinder sammeln zu wollen. Der Angesprochene zückte seine Geldbörse und wollte ein paar Münzen herausholen. Hierbei hielt die eine Diebin eine Spendenliste über die Geldbörse, während die andere unentwegt auf den Spender einredete. Nachdem er dann die Spende übergeben hatte, bedankten sich die jungen Frauen und gingen in Richtung Rathaus davon. Etwa eine Stunde später stellte der Mann mit Schrecken fest, dass ihm 300 Euro aus dem Portemonnaie entwendet wurden. Nach Angaben des Geschädigten sollen es sich um Frauen aus dem osteuropäischen Raum gehandelt haben. Beide wären etwa 1,55 Meter groß. Die eine hätte schulterlanges braunes gelocktes Haar, während die andere schulterlange glatte schwarze Haare trug. Hinweise zu den Täterinnen nimmt die Polizei in Schlüchtern unter der Rufnummer 06661/96100 entgegen.

Die Autobahnpolizei berichtet:

Kein Beitrag

Polizeipräsidium Südosthessen, Henrik Waschk, Polizeiführer vom Dienst, 30.01.2016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069-80 98-0
Fax: 069-80 98-2307
E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: