Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Weitere Sondermeldung des Polizeipräsidiums Südosthessen vom Freitag, 29.01.2016

Offenbach (ots) - Bereich Main-Kinzig

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hanau und des Polizeipräsidiums Südosthessen

Zeugen nach Angriff auf eine Passantin gesucht! - Schlüchtern

(mm) Eine Frau ist am Donnerstagabend im Bereich der Bahnhofstraße und dem angrenzenden Fußweg am Riedbach überfallen, massiv verletzt und ausgeraubt worden. Nach ersten Erkenntnissen war die 41-Jährige gegen 20 Uhr mit ihrem Hund unterwegs, als ihr in Höhe der Bushaltestelle vor der ehemaligen Postfiliale drei Männer folgten. Plötzlich entrissen die Unbekannten der Passantin den Vierbeiner. Sie verletzten die Frau mit Schlägen und Tritten und würgten sie am Hals. Letztendlich stahlen die Angreifer das Geld aus ihrem Portemonnaie. Anschließend verschwanden die Täter in Richtung der Breitenbacher Straße. Eine Zeugin, die die schwer verletzte Fußgängerin entdeckte, alarmierte sofort die Polizei. Das Opfer befindet sich derzeit in einem Krankenhaus. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach den dunkel gekleideten Tätern. Nach Angaben der Überfallenen sollen sie 20 bis 40 Jahre alt sein, ein südländisches Erscheinungsbild haben.

Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zu dem schweren Raub aufgenommen. Weitere Ermittlungen sollen klären, ob auch eine sexuelle Nötigung infrage kommt. Es werden dringend Zeugen gesucht, die Hinweise auf das Tatgeschehen oder auf die Täter geben können. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Straftäter vielleicht vor der Tat im Stadtgebiet aufgefallen sind oder sogar mit einem Linienbus unterwegs waren. Hinweise bitte an die Kripo-Hotline 06181 100-123 oder an die Kriminalpolizei in Gelnhausen. Sie ist unter der Rufnummer 06051 827-0 zu erreichen.

Weitere Auskünfte können aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit weder von der Staatsanwaltschaft und der Polizei erteilt werden.

Offenbach, 29.01.2016, Pressestelle, Michael Malkmus

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) -1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: