Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 05.06.2015

Berufsinformationstag

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Berufsinformationstag der hessischen Polizei- Einstellungsberater der Polizei laden in den Polizeiladen am Stadthof ein - Offenbach

(kk) Spannend, anspruchsvoll, interessant und abwechslungsreich - das ist der Polizeiberuf. Kompakt und praxisnah informiert die hessische Polizei am Samstag, 13. Juni 2015 über den Polizeiberuf. Von 12 bis 18 Uhr können Interessenten mit Polizisten und Migrationsbeauftragten, die aus ihrer beruflichen Praxis berichten, im Polizeiladen am Stadthof in Kontakt kommen. Die Einstellungsberater erklären ausführlich das Berufsfeld und stehen für Fragen rund um den Polizeiberuf Rede und Antwort. Welche Voraussetzungen sind erforderlich, wie bewirbt man sich, was verdient ein Polizist und wie könnte die berufliche Zukunft aussehen? Für diese und andere Fragen stehen die Ansprechpartner kompetent und praxisnah mit Tipps und Infos in persönlichen Gesprächen zur Verfügung. Interessierte aller Nationalitäten sind eingeladen, sich hautnah ein Bild über das Berufsfeld Polizei - über Studium, Beruf und Zukunft zu machen.

Die hessenweite Veranstaltung findet zeitgleich an sieben Standorten statt - Weitere Informationen unter www.polizei.hessen.de

Hinweis: Ein Bild zu dieser Pressemeldung ist recherchierbar unter www.polizeipresse.de. Dort geben Sie bitte Ihre bei News-Aktuell registrierte Email-Adresse ein oder: suedosthessen@news-aktuell.de

2. Wer hat den Opel Astra beschädigt? - Offenbach

(mm) Ein auf der Friedrichstraße in Höhe der Hausnummer 18 abgestellter blauer Opel Astra wurde zwischen Montag, 16 Uhr und Mittwoch, 13 Uhr, angefahren und im rechten Heckbereich beschädigt. Der hierfür verantwortliche Fahrer, der einen Schaden von 1.000 Euro hinterließ, machte sich allerdings davon und wird nun von der Polizei gesucht. Hinweise bitte an das 1. Revier, Telefon 069 8098-5100.

3. Vorsicht: Trickdieb in Oberlinden zugange! - Langen

(aa) Einen zunächst sehr sympathischen Eindruck machte laut einer Seniorin ein Mann, der sie am Mittwochabend, gegen 18.30 Uhr, im Einkaufszentrum Oberlinden angesprochen hatte. Allerdings erwies sich der etwa 35-Jährige als gemeiner Trickdieb. Der etwa 1,75 große und schlanke Gauner gab vor, in den Häusern die Wasserleitungen überprüfen zu müssen. Er begleitete die Seniorin in den Anemonenweg in ihr Reihenhaus. Geschickt lenkte er die Hauseigentümerin ab und klaute in einem unbeobachteten Moment aus den Portemonnaies der Eheleute Geld. Schnell verließ der Dieb, der dunkelbraune kurze Haare hatte und helle Bekleidung trug, das Domizil. Vor den Reihenhäusern befinden sich tatsächlich mehrere kleine Baustellen wegen Rohrarbeiten. Daher war die erlogene Geschichte des Unbekannten vermutlich auch so glaubwürdig. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

4. Einbrecher fanden Geld - Egelsbach

(aa) Geld erbeuteten Einbrecher, die am Mittwoch in ein Einfamilienhaus an der Friedrich-Ebert-Straße eingestiegen waren. Die Diebe hatten zwischen 11.30 und 14.15 Uhr ein Kellerfenster aufgebrochen. Anschließend wurden die Räume durchsucht. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der einstelligen Hausnummern verdächtige Personen beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

5. Sittenstrolch an der Mainpromenade - Mühlheim

(aa) In Radler-Kleidung (Sportshirt sowie schwarze/kurze/enge Hose) und mit einem schwarzen Fahrrad war am Mittwochnachmittag an der Mainpromenade ein Exhibitionist unterwegs. Der etwa 1,70 Meter große Mann, der einen braunen Teint hatte, entblößte sich gegen 17.40 Uhr im Bereich der Rodaumündung vor Fußgängern. Der Täter hatte einen Fahrradhelm dabei und Satteltaschen am Rad befestigt. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise zu dem Unbekannten unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main Kinzig

1. Diebe waren mit Roller unterwegs - Hanau

(mm) Zwei Unbekannte klauten am Donnerstagabend einer 14-Jährigen den Rucksack im Bereich der Bosch-/Ottostraße. Die Kerle waren auf einem schwarzen Kleinkraftroller unterwegs. Sie nutzten gegen 20.15 Uhr offensichtlich einen Moment der Unachtsamkeit aus, als die Bruchköblerin den Beutel vor sich abstellte. Die Ganoven waren in Windeseile heran gebraust, hatten sich im Vorbeifahren den pinkfarbenen Markenrucksack geschnappt. Anschließend flüchteten sie mit einem Roller, an dem keine Kennzeichen angebracht waren, in Richtung der Daimlerstraße. In dem Rucksack befanden sich unter anderem eine Jahreskarte der Hanauer Straßenbahngesellschaft sowie ein Portemonnaie. Von den Dieben ist lediglich bekannt, dass sie Motorradhelme trugen. Hinweise auf die Kriminellen, nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

2. Einbruch in ein Bürogebäude - Hanau

(mm) Einbrecher drangen am Donnerstag, gegen 4.45 Uhr, auf noch unbekannte Weise in ein Bürogebäude an der Martin-Luther-King-Straße im Bereich der einstelligen Hausnummern ein. Im Gebäude selbst brachen die Täter eine Stahltür sowie eine Holztür im Erdgeschoss auf und zerstörten des Weiteren noch die Scheiben von zwei Glastüren. Da die Eindringlinge bei ihrem kriminellen Treiben auch einen akustischen Alarm auslösten, flüchteten sie durch den Haupteingang nach draußen. Ob die Täter etwas gestohlen haben, ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei (06181 100-123).

3. Pkw überschlagen - Klein-Auheim/Bundesstraße 45/Bundesstraße 43a

(mm) Eine 40-jährige Pkw-Fahrerin hat sich am frühen Freitagmorgen auf der Bundesstraße 43a und der B 45 in Höhe der Fahrbahnteilung in Fahrtrichtung Hanau mit ihrem Golf überschlagen und blieb wie ein Wunder unverletzt. Nach ersten Erkenntnissen war die Gelnhäuserin gegen 4.45 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der B 43a unterwegs und offensichtlich durch eine Unachtsamkeit nach links von der Fahrbahn gekommen. Beim anschließenden Gegensteuern sei sie dann ins Schleudern geraten und rechts in die Leitplanken geprallt. Nach dem Aufprall in die Schutzplanken hat sich das Auto überschlagen und ist auf dem Dach liegen geblieben. Die Straße musste während den Bergungs- und Aufräumarbeiten, Betriebsmittel waren ausgelaufen, zeitweise gesperrt werden. An dem Golf entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 500 Euro. Zeugen, melden sich bitte bei der Autobahnpolizei Langenselbold (06183 91155-0).

4. Einbrecher hatten offensichtlich kein technisches Geschick - Maintal-Bischofsheim

(mm) Einbrecher, die in der Nacht zum Donnerstag versucht hatten, in einen Verkaufsladen an der Goethestraße (120er-Hausnummern) zu gelangen, scheiterten kläglich. Die Unbekannten hatten an dem Gebäude einen Schließkasten aufgebrochen, um die darin befindlichen Elektrokabel kurzzuschließen. Da die Täter offensichtlich kein technisches Geschick besaßen, schafften sie es dann auch nicht, die elektrischen Rollläden des Geschäftes hochzufahren. Die Ganoven zogen schließlich, ohne in dem Laden gewesen zu sein, wieder ab. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo (06181 100-123).

5. "Championsleague-Finale fällt aus!" - Maintal

(mm) Das Championsleague-Finale am 6. Juni live in Berlin zu erleben, fällt wohl für eine fußballbegeisterte Frau aus Essen aus. Die 26-jährige hatte über eine Internetplattform Kontakt zu einem Mann aus Maintal aufgenommen, um zwei Karten für das Finale zu erwerben. Als die Frau an Fronleichnam nach Maintal anreiste, um die Eintrittskarten an dem ausgemachten Treffpunkt von dem 23-jährigen Verkäufer in Empfang zu nehmen, musste sie schließlich eine bittere Erfahrung machen. Der junge Mann hatte von ihr das Geld, eine mittlere 3-stellige Summe, entgegengenommen, aber die Karten für die Frau nicht ausgehändigt. Der bis dahin noch Unbekannte gaukelte ihr vor, dass er erst einmal die Geldscheine auf Echtheit prüfen wolle und verschwand in einem Haus an der Hermann-Löns-Straße. Als er nicht wiederkam, wurde die Essenerin misstrauisch und schaute nach. Sie musste zu ihrem Erstaunen feststellen, dass sie einem mutmaßlichen Betrüger aufgesessen war. Sie alarmierte daraufhin die Polizei. Der vermeintliche Täter, der mit einem Fahrrad unterwegs war, wurde nicht mehr entdeckt. Nach intensiven polizeilichen Ermittlungen und unter Mithilfe der geprellten Frau, wurde der mutmaßliche Kartenanbieter ausfindig gemacht. Allerdings wurde er nicht in seiner Maintaler Wohnung angetroffen. Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige bei seiner Frau in einem Krankenhaus sei. Dort nahmen die Beamten dann auch den 23-Jährigen, der bereits wegen anderer Straftaten bekannt ist, vorläufig fest. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte er wieder seine Partnerin besuchen. Allerdings erwartet ihn nun noch eine weitere Strafanzeige wegen des Besitzes von einer geringen Menge Marihuana, die bei ihm vorgefunden wurde. Die Dame aus Essen wird wohl, das Fußballfinalspiel im Fernseher anschauen müssen.

6. Diebe nutzten die Gelegenheit - Maintal/Hochstadt

(aa) Augenscheinlich keinen großen Aufwand mussten Einbrecher betreiben, die am Mittwoch in ein Einfamilienhaus an der Hofgerichtstraße eingedrungen waren. Diese gingen durch eine offen stehende Balkontür in das Domizil, stahlen drei Armbanduhren sowie Geld und verschwanden wieder. Die Tat wurde kurz nach 14 Uhr bemerkt. Die Diebe nutzten irgendwann in den Stunden zuvor die Gelegenheit. Vielleicht haben Anwohner oder Passanten verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich gesehen. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123 zu erreichen.

7. Wer sah Unfall auf dem Parkplatz? - Gelnhausen

(mm) Offensichtlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeugführer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Hailerer Straße einen geparkten VW touchiert. Zwischen 20 und 10 Uhr stand der blaue Polo auf dem Parkplatz eines dortigen Lebensmitteldiscounters. Der Verursacher scherte sich nicht um den von ihm beschädigten Wagen und machte sich aus dem Staub. Der Schaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeistation Gelnhausen (06051 827-0).

8. Spielautomaten aufgebrochen - TV-Gerät zurückgelassen - Wächtersbach

(aa) Einen Flachbildfernseher hatten Einbrecher am frühen Mittwoch in einer Gaststätte an der Frankfurter Straße (im Bereich der 50er-Hausnummern) bereits von der Wand abmontiert und auf den Tresen bereitgelegt, dann jedoch nicht mitgenommen. Die Täter hatten allerdings zwei Spielautomaten geknackt und die Geldschächte geleert. Im Bereich der Theke fanden sie auch noch das Wechselgeld und sackten es ein. Nach ersten Erkenntnissen waren die Täter gegen 1 Uhr durch ein aufgehebeltes Fenster im Eingangsbereich in das Haus gelangt. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.

Offenbach, 05.06.2015, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Christoph Bosecker (chb) - 1212 oder 0172 / 3283254
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: