Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 03.12.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Unfallzeugen gesucht - Offenbach

(mm) Die Polizei sucht nach einem Unfall auf der Arthur-Zitscher-Straße Zeugen. Am Dienstag, gegen 14.10 Uhr, war eine 18-jährige Peugeot-Fahrerin auf dem rechten von zwei Fahrstreifen in Richtung Mainstraße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 15 war es dann beim Fahrstreifenwechsel zu einem Zusammenstoß mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden VW gekommen. Die Dietzenbacherin soll nach rechts ausgewichen und dabei mit einem an ihr vorbeifahrenden Pkw kollidiert sein. Der Fahrer sei allerdings weitergefahren und wird gebeten, sich bei dem 1. Revier (069 8098-5100). Weitere Unfallzeugen sollen sich ebenfalls bei der Polizei melden.

2. Sprung zur Seite - Autobahn 661, Offenbach-Kaiserlei

(iz) Einen schwarzen 5er-BMW mit vermutlich bulgarischen Kennzeichen sucht derzeit die Autobahnpolizei in Neu-Isenburg. Der Fahrer des Wagens war am Dienstag, kurz vor 13 Uhr, auf der Autobahn 661 vom Offenbacher Kreuz zum Kaiserleikreisel gefahren und hatte die dortige Abfahrt genommen. Hier nur fuhr er an der Einfahrt zum Kreisel mit seinem BMW auf einen grauen Wagen der gleichen Modellreihe auf, der dort verkehrsbedingt angehalten hatte. Anschließend stieg der Unfallverursacher aus seinem Auto, beleidigte den ebenfalls ausgestiegenen Fahrer des wartenden BMW und stieg dann wieder in sein Fahrzeug, um mit quietschen Reifen davonzufahren. Der perplexe Fahrer der grauen Karosse gab später an, er habe sich nur durch einen kleinen Sprung in Sicherheit bringen können. Die für diesen Bereich zuständige Frankfurter Autobahnpolizei mit Sitz in Neu-Isenburg (069 755-46400) fragt jetzt nach anderen Autofahrern, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben und bitten diese, sich zu melden. Dies gilt insbesondere für den Fahrer eines ADAC-Fahrzeugs, der offenbar direkt hinter dem schwarzen BMW unterwegs gewesen sein soll.

3. Frauen-Pärchen mit Zetteltrick unterwegs - Mühlheim

(iz) Einen langen braunen Nerzmantel trug eine der zwei Trickdiebinnen, die am Dienstagnachmittag in der Ahornstraße unterwegs waren. Zunächst hatte eine der Frauen bei einer älteren Mitbürgerin geklingelt und um Zettel und Stift für eine angebliche Nachricht an einen Nachbarn gebeten. Als die Bewohnerin in ihre Räume ging, um das Erbetene zu holen, folgte ihr die 50 bis 60 Jahre alte Frau ungebeten, um noch ein Glas Wasser zu erbetteln. Zeitgleich bemerkte die Wohnungsinhaberin eine weitere Unbekannte, die plötzlich in der Wohnung stand und vor ihren Augen mit Bettwäsche herumhantierte. Das reichte dann der Mühlheimerin - kurzerhand drängte sie die beiden aufdringlichen Besucherinnen aus der Wohnung. Später stellte sie dann fest, dass sich die offensichtlichen Trickdiebinnen eine goldene Armkette sowie gut hundert US-Dollar unter den Nagel gerissen hatten. Beide Frauen stammten augenscheinlich aus Südosteuropa und hatten schwarze gelockte Haare; die Frau mit der Bettwäsche war einiges jünger ihre Begleiterin. Die Polizei hält es für möglich, dass das Duo noch an anderer Stelle aufgetreten ist. Hinweise bitte an die Offenbacher Kripo, Telefon 069 8098-1234.

4. Navis im Visier - Obertshausen

(iz) Auf wenige aneinander liegende Straßen war das Gebiet begrenzt, in dem sich in der Nacht zum Dienstag Autoknacker herumtrieben - mit einer Ausnahme. Während die Dunkelmänner fünfmal in den nördlichen Hausener Straßen nahe der Bundesstraße 448 zuschlugen und dort aus geparkten Skodas die Navis klauten, knackten sie im anderen Ortsteil in der Laakirchener Straße einen VW-Bus, um an ein solches Beutestück zu gelangen. Die Autoaufbrüche geschahen zwischen dem Dunkelwerden und dem frühen Morgen; Hinweise auf die Täter nimmt die Wache in Heusenstamm (06104 6908-0) oder die Offenbacher Kripo (069 8098-1234) entgegen.

5. Schränke durchwühlt - Dreieich-Sprendlingen

(iz) Ein ziemliches Tohuwabohu hinterließen Unbekannte, die zwischen Montagnachmittag und Dienstagmittag in ein Wohnhaus am Oberwiesenweg eingebrochen waren. Die Ganoven hatten zunächst die Terrassentür auf der Rückseite des Hauses aufgeknackt und dann alle Schränke und Schubladen im Haus durchsucht. Ob sie auch etwas zum Mitnehmen gefunden hatten, muß noch abschließend geklärt werden. Hinweise bitte an die Kripo Offenbach, Telefon 069 8098-1234.

6. Unfallopfer verstorben - Rödermark- Ober-Roden

(iz) Ihren Verletzungen erlegen ist am Dienstag eine ältere Frau, die am frühen Sonntagabend an einem Unfall auf dem Breidertring beteiligt war. Gegen 18.40 Uhr war im dortigen Bereich ein Linienbus unterwegs, dessen 71 Jahre alter Fahrer von der Forststraße nach links auf den Breidertring abbiegen wollte und an der roten Ampel warten mußte. Als die Ampel auf Grün umsprang, fuhr der Mann los und erfasste mit seinem Bus die 78-Jährige, die gerade den Breidertring überquerte. Die Frau aus Ober-Roden zog sich hierbei Verletzungen zu, denen sie nun in einem Offenbacher Krankenhaus erlag. Derzeit laufen die Unfallermittlungen der Dietzenbacher Polizei; es gilt insbesondere zu klären, ob die Frau auf der Fußgängerfurt unterwegs war und welche Farbe die für Sie geltende Ampel zeigte. Die Ermittler bitten daher mögliche Zeugen, die noch nicht mit der Polizei gesprochen haben, sich auf der Dietzenbacher Wache (06074 837-0) zu melden.

Bereich Main Kinzig

1. Klettererfahrene Einbrecher - Hanau

(mm) Klettererfahrene Einbrecher waren am Dienstag in Wolfgang unterwegs. In der Forsthausstraße hatten Unbekannte gegen 18 Uhr in einem Mehrfamilienhaus eine Wohnungstür im dritten Stock aufgebrochen und aus dem Domizil unter anderem Schmuck, Goldmünzen sowie Geld gestohlen. Kurz vor 18.30 Uhr hatte dann ein Zeuge beobachtet, wie zwei etwa 1,75 Meter große Kerle über das Fallrohr der Regenrinne nach unten kletterten und in Richtung Bahnhof verschwanden. Beide waren komplett dunkel gekleidet. Auf den Kopf soll einer eine schwarze Mütze getragen haben. Der Komplize hatte ein helles Haupt und einen Rucksack dabei. Ob auch einer der Kerle gegen 17.15 Uhr auf den Balkon einer Hochparterrewohnung Am Sportplatz geklettert war und dort ein Fenster aufgehebelt hatte, ermittelt jetzt die Kripo. Noch bevor der Mützenträger, der auch einen Rucksack auf dem Rücken trug, in die Wohnung eingestiegen war, wurde er von einer Nachbarin angesprochen, worauf der Unbekannte sofort die Flucht ergriff. Gegen 18.35 Uhr hatten wiederum Ganoven in der Lehrhöfer Straße eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus aufgebrochen. Dort wurden die Kerle allerdings von den Bewohnern überrascht. Die Eindringlinge hatten aber bereits diversen Schmuck eingesackt und waren dann damit verschwunden. Weitere Zeugen, die Hinweise auf die Einbrecher geben können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hanau (06181 100-123).

2. Zetteltrick - Hanau

(mm) Wieder einmal war es der sogenannte Zetteltrick, den zwei Trickdiebinnen anwandten, um an das Ersparte einer Rentnerin zu kommen. Das Gaunerduo hatte am Dienstag, gegen 10.45 Uhr, an der Haustür eines Mehrfamilienhauses an der Dartforder Straße geklingelt. Nachdem eine 84-Jährige die Tür geöffnet hatte, gaukelte eine der beiden der Seniorin vor, dass sie etwas für eine Nachbarin aufschreiben möchte. In der Wohnung lenkte die Unbekannte dann die hilfsbereite Bewohnerin ab, sodass sich ihre Komplizin unbemerkt in das Wohnzimmer schleichen konnte. Dort sackte sie das vorgefundene Geld und den Schmuck ein. Der Diebstahl war der alten Dame erst aufgefallen, als die Trickdiebinnen (nähere Beschreibung nicht bekannt) die Wohnung bereits verlassen hatten. Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

3. Trunkenheitsfahrt endete an Absperrpfosten - Bruchköbel

(mm) Eine Trunkenheitsfahrt eines 62-Jährigen endete am späten Montagnachmittag an mehreren Absperrposten. Der Nidderauer soll gegen 17.30 Uhr mit seinem Mercedes-Geländewagen in der Bahnhofstraße, Höhe Hausnummer 70, von einem Parkplatz gefahren sein und dabei andere Autofahrer gefährdet haben. Anschließend soll der GLK-Fahrer auf einen Parkplatz unterhalb des Bahnhofs gefahren sein und dort mehrere Absperrpfosten beschädigt haben. Der Fahrer sei dann ausgestiegen und ohne sich um den geschätzten Schaden von 1.000 Euro zu kümmern, zu Fuß in Richtung Friedrich-Ebert-Straße gegangen. Die alarmierte Polizeistreife traf den alkoholisierten Mann auf der Straße an und nahm ihn zur Blutentnahme mit zur Wache. Den mitgeführten deutschen sowie den tschechischen Führerschein stellten die Beamten sicher. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte der Nidderauer wieder nach Hause gehen. Die Polizei in der Cranachstraße in Hanau sucht nun Zeugen/Autofahrer, denen der Mercedes aufgefallen war oder die durch die Fahrweise des Fahrers gefährdet wurden, sich unter der Rufnummer 06181 9010-0 zu melden.

4. Zwei Einbrüche - Schöneck

(mm) Gleich zweimal schlugen Einbrecher am Dienstag in Kilianstädten zu. In der Röternstraße hebelten die Unbekannten zwischen 16.50 und 19.15 Uhr ein zum Garten gelegenes Fenster eines Einfamilienhauses auf. Das Haus durchkämmten die Eindringlinge dann vom Keller bis zum Obergeschoss. Nachdem sie Geld und Schmuck in Schränken und Schubladen vorgefunden hatten, verließen sie mit der Beute das Domizil. Ob dieselben Täter zwischen 7.30 und 19.30 Uhr in eine Souterrainwohnung in der Taunusstraße eingebrochen waren, ermittelt nun die Kriminalpolizei. Dort hatten die Kerle ebenfalls ein Fenster aufgebrochen und Schmuck gestohlen. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06181 100-123.

Offenbach, 03.11.2014, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: