Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 02.12.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Schneller Einbruch am frühen Morgen - Offenbach

(iz) Mitbürger, die am späten Montagmorgen im Kleinen Biergrund unterwegs waren, könnten vielleicht etwas von einem Einbruch in einen dortigen Telefonladen mitbekommen haben. Nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen der Polizei schlug ein Unbekannter gegen 7.50 Uhr die Tür des Ladens ein und klaute dann ein paar Euro aus der Kasse sowie mehrere Smartphones aus der Schaufensterauslage. Anschließend machte sich der recht flinke Langfinger auf und davon. Die Ermittler halten es für möglich, dass die Aktion des Ganoven von Anwohnern oder Passanten wahrgenommen wurde; Hinweise bitte an die Kripo-Hotline 069 8098-1234.

2. Langfinger-Duo vertrieben - Offenbach

(iz) Auf etwa 25 Jahre werden die beiden Einbrecher geschätzt, die am Montagmorgen versuchten, in eine Parterrewohnung an der Oberen Grenzstraße einzudringen. Die Halunken hatten hierzu den Balkon erklettert, waren dann aber während ihrer Aktion an der Balkontür einem Zeugen aufgefallen, der sie zur Flucht veranlasste. Die beiden augenscheinlichen Südländer waren recht schlank und sportlich, einer trug einen Bomberjacke sowie weiße Schuhe. Die Kripo fahndet bereits nach dem Duo; wer gegen 7. 50 Uhr im Bereich der 120er-Hausnummern etwas beobachtet hat, meldet sich bitte auf dem Hinweistelefon 069 8098-1234.

3. Rotes Auto gesucht - Offenbach

(iz) Rote Fremdfarbe sowie einen etwa 600 Euro teuren Schaden an der vorderen Stoßstange fand ein Offenbacher am Montagvormittag an seinem Vectra vor. Der Mann hatte seinen Opel gegen 10.35 Uhr auf der Geleitsstraße in Höhe Nummer 61 abgestellt. In der darauffolgenden Zeit bis 11.30 Uhr rammte dann ein anderes Auto den grauen Wagen. Der hierfür verantwortliche Fahrer machte sich allerdings davon und wird nun von der Polizei gesucht. Die Beamten bitten um Hinweise an das 2. Revier, Telefon 069 8098-5200.

4. Unfallflucht in Bürgel - Offenbach

(iz) Das 1. Revier sucht derzeit Zeugen zu einem Unfall, der sich in der Nacht zum Sonntag auf der Steinheimer Straße abgespielt hat. Zwischen 21.30 und 8 Uhr rammte ein bislang unbekannter Autofahrer einen in Höhe der Hausnummer 20 abgestellten Seat und verursachte dadurch einen Schaden von etwa 4.500 Euro an dem Exeo. Anschließend machte sich der Unfallfahrer einfach auf und davon; Hinweise bitte an die Rufnummer 069 8098-5100.

5. Einbruch zur Mittagszeit - Neu-Isenburg

(iz) Erst klingeln, dann klopfen - so war die Vorgehensweise von Einbrechern am Montag an einem Reihenhaus an der Straße Am Erlenbruch. Kurz nach dem Mittagsläuten tauchten die beiden Ganoven an der Eingangstür und überprüften offenbar, ob jemand zu Hause ist. Anschließend schlugen die Halunken eine Fensterscheibe ein und kletterten in die Wohnung. Hier allerdings trafen sie auf die Bewohner, die sich zunächst nicht bemerkbar gemacht hatten. Die völlig überraschten Langfinger machten auf dem Absatz kehrt und flüchteten Hals über Kopf wieder ins Freie, um dann zu verschwinden. Die beiden Männer werden als 25 bis 35 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß mit südosteuropäischem Äußeren beschrieben. Sie waren recht kräftig; einer trug eine dunkle Jacke mit einem Pelzkragen. Wer die flüchtigen Einbrecher gesehen hat oder sonst Hinweise geben kann, wählt bitte die Nummer der Offenbacher Kripo (069 8098-1234).

6. Einbrecher kamen über den Balkon - Dreieich-Sprendlingen

(iz) Bis zum ersten Stock hangelten sich am Montagabend Einbrecher hoch, um auf den Balkon eines Einfamilienhauses an der Immanuel-Kant-Straße zu gelangen. Oben angekommen, knackten sie die Tür des Freisitzes auf und stöberten dann in allen Räumen des Domizils herum. Hierbei fielen ihren neben einer Digitalkamera auch mehrere Schmuckstücke in die Hände. Der Einbruch fand zwischen 18.30 und 21.30 Uhr statt; Hinweise bitte an die Offenbacher Kripo, Telefon 069 8098-1234.

7. Lancia gestreift und abgehauen - Dreieich-Dreieichenhain

(iz) Ein schadensträchtiger Fehler beim Ein-oder Ausparken unterlief am Montagvormittag einem bislang unbekannten Autofahrer am Anfang der Waldstraße. Dort fand eine Frau aus Dreieichenhain ihren Lancia mit Dellen und Kratzern an der hinteren linken Seite vor. Sie hatte den Ypsilon gegen 11 Uhr am Straßenrand abgestellt; während der darauffolgenden Stunde rammte dann ein anderes Auto den braunen Wagen und verursachte gut 500 Euro Schaden. Der hierfür verantwortliche Fahrer machte sich allerdings davon und wird nun von der Polizei gesucht. Die Beamten bitten um Hinweise an die Wache in Langen, Telefon 06103 9030-0.

Bereich Main-Kinzig

1. Bürgersprechstunde von Polizei und Ordnungsamt - Hanau

(iz) Am kommenden Donnerstag wird zwischen 17 und 18 Uhr wieder eine Bürgersprechstunde von Polizei und Ordnungsamt in den Räumen des Weststadtbüros am Kurt-Schumacher Platz durchgeführt. Polizeioberkommissar Peter Jüngling von der Hanauer Polizeistation und Herr Walter von der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Hanau werden dort allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen und Wünsche, welche den Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung betreffen, als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

2. Einbrecher kletterten auf das Hochparterre - Hanau

(mm) Gleich zweimal haben Einbrecher am Montag im Lamboygebiet zugeschlagen. Gegen 17.15 Uhr waren Unbekannte auf einen Balkon im Hochparterre eines Mehrfamilienhauses an der Schwarzenbergstraße geklettert und hatten die Terrassentür aufgehebelt. In der Wohnung durchsuchten die Eindringlinge Schränke und Schubladen. Mit dem vorgefunden Schmuck verließen sie dann wieder die Wohnung. Nach ersten Erkenntnissen sollen es zwei Täter gewesen sein. Ob auch dieselben Ganoven zwischen 8.30 und 20.30 Uhr auf den rückwärtigen Balkon einer Hochparterrewohnung an der Friedrich-Schnellbacher-Straße geklettert waren, ist nicht bekannt. Dort hatten Einbrecher mehrfach an einem Fenster gehebelt. Die Scheibe ging dabei zu Bruch. Ohne in dem Domizil gewesen zu sein, flüchteten die Täter wieder. Zeugen melden sich bitte bei der Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123.

3. Unfallzeugen bitte melden! - Hanau-Steinheim

(mm) Die Polizei sucht Unfallzeugen, die am Montag, zwischen 11.20 und 12 Uhr, beobachtet haben, wie ein Autofahrer in der Ludwigstraße, Höhe der Hausnummer 82, einen roten Ford touchiert hat. Der Unfallverursacher hatte im Vorbeifahren den linken Außenspiegel an dem Fiesta beschädigt und war anschließend, ohne sich um den geschätzten Schaden von 150 Euro zu kümmern, abgehauen. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich auch unmittelbar nach dem Unfall ein Zeuge in der naheliegenden Apotheke gemeldet. Der Mann hatte das Autokennzeichen des Unfallflüchtigen in dem Geschäft hinterlassen. Dieser Zeuge und weitere Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Wache in Großauheim (06181 9597-0) in Verbindung zu setzen.

4. Werkzeuge aus VW-Crafter gestohlen - Neuberg-Ravolzhausen

(mm) Bohrmaschine, Kreissäge, Flex sowie andere diverse Werkzeuge wurden am Wochenende von Unbekannten aus einem VW-Crafter gestohlen. Bei dem Lkw, der auf einem Grundstück Am Haselweiher abgestellt war, hatten die Ganoven die rechte Heckscheibe eingeschlagen und dann die Wagentür geöffnet. Aus dem Laderaum stahlen die Autoaufbrecher dann die Arbeitsgeräte. Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen. Die Polizei rät: "Lassen Sie keine Werkzeuge oder andere Sachen sichtbar im Auto liegen; räumen Sie Ihr Fahrzeug leer, bevor es Kriminelle tun!"

5. Tresor geklaut - Linsengericht-Altenhaßlau

(mm) Einbrecher drangen zwischen Freitag, 15.30 und Montag, 7.30 Uhr, in die Kindergartentagesstätte an der Brentanostraße ein. Die Unbekannten hatten das Dach des Hauses bestiegen und dort ein Oberlicht gewaltsam geöffnet. Im Büro des Kindergartens fanden die Eindringlinge einen Tresor vor, den sie schließlich aus der Verankerung brachen. Mit dem Wertgelass verschwanden die Einbrecher wieder. Hinweise bitte an die Kripo in Gelnhausen (06051 827-0).

6. Golf Kombi gestohlen - Freigericht-Somborn

(mm) Autodiebe stahlen am Montag, zwischen 0.30 und 1 Uhr, einen in der Annastraße geparkten VW-Golf. An dem grauen Kombi, Baujahr 2000, waren HU-Kennzeichen angebracht. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0 zu erreichen.

Offenbach, 02.11.2014, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: