Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 24.11.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Einbrecher flüchteten in gestohlenem Jeep - Offenbach

(aa) Einbrecher waren in der Nacht zum Sonntag in eine Firma an der Bieberer Straße eingedrungen und stahlen einen Jeep. Zwischen 0.15 und 8 Uhr hatten die Diebe eine Türscheibe eingeschlagen. Beim Durchsuchen der Büroräume fanden die Eindringlinge den Autoschlüssel für den schwarzen Chrysler, an dem OF-Kennzeichen angebracht waren. Der Jeep war im Hof geparkt und wurde von den Tätern mitgenommen. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der 20er-Hausnummern verdächtige Personen beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Autos machen können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Auf den Bus gewartet... - Offenbach

(aa) Quasi im Vorbeigehen erbeuteten drei etwa 16 Jahre alte Diebe am frühen Montag am Marktplatz zwei Handtaschen. Kurz nach 1 Uhr saßen ein Dietzenbacher und eine Offenbacherin an der dortigen Bushaltestelle auf dem Wartebänkchen. Plötzlich kamen die schwarzhaarigen Täter heran, schnappten sich die am Boden stehenden Taschen und rannten davon. Den 17-jährigen Opfern fehlen nun Ausweispapiere, Geld, Handy und diverse Karten. Die Diebe waren mit Kapuzenpullovern in den Farben orange, lila und schwarz bekleidet. Hinweise zu dem diebischen Trio nimmt die Polizei unter der Rufnummer 069 8098-5200 entgegen.

3. "Wenn der Schutzmann um's Eck kommt"... - Offenbach

(aa) "...nimmt der Ede Reißaus", trifft für einen mutmaßlichen Autoaufbrecher nur in Teilen zu, denn Polizeibeamte nahmen den 46-Jährigen am Montagmorgen in der Friedhofstraße vorläufig fest. Der Verdächtige soll sich gegen 5 Uhr durch die zertrümmerte Autoscheibe in einen geparkten Ford gebeugt und gerade das Handschuhfach durchwühlt haben, als eine Polizeistreife in die Straße einbog, um nach dem Rechten zu schauen. Die Beamten fanden eigenen Angaben zufolge ein Ladekabel und eine Antirutschmatte in der Jackentasche des 46-Jährigen. Der hinreichend bekannte und als Mehrfach-/Intensivtäter geführte Mann musste mit zur Wache des 1. Reviers. Nach den polizeilichen Maßnahmen und der Vernehmung durch die Kripo-Beamten des K 35 durfte er zunächst wieder seiner Wege gehen.

4. Klauen statt Trainieren - Offenbach

(aa) Nicht zum Trainieren sondern zum Klauen fuhr ein jugendlich aussehender Dieb am Samstagabend mit dem Aufzug in ein Sportstudio an der Frankfurter Straße. Gegen 21.30 Uhr ging der schwarzhaarige, zirka 1,65 Meter große Täter an den Tresen, öffnete eine Schublade, schnappte sich die Geldscheine aus der Kasse und flüchtete. Der Unbekannte war mit einem weißen T-Shirt, einer schwarzen Daunenjacke mit blauem Reißverschluss sowie mit hellblauen Turnschuhen bekleidet. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 069 8098-5200 entgegen.

5. Gaststätteneinbruch am frühen Sonntag - Offenbach

(aa) Einbrecher hebelten am frühen Sonntag eine Scheibe neben der Eingangstür zu einer Gaststätte am Platz der Deutschen Einheit auf. Der Einbruch ereignete sich nach ersten Erkenntnissen gegen 1.40 Uhr. Die Eindringlinge leerten die Kasse und machten sich anschließend davon. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

6. Wer touchierte grünen Käfer? - Zeugen gesucht - Heusenstamm

(aa) Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Freitagmittag in der Jahnstraße ereignet hat. Auf dem Parkplatz gegenüber dem Schwimmbad wurde zwischen 12.40 und 13.45 Uhr ein geparkter grüner VW vermutlich beim Ein- oder Ausparken touchiert. Der Verursacher scherte sich jedoch nicht um den lädierten Kotflügel und fuhr davon. Die Reparaturkosten werden auf 800 Euro geschätzt. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06104 6908-0.

7. Jugendlicher soll mit Gaspistole geschossen haben - Obertshausen

(aa) Ein Jugendlicher aus Offenbach muss sich nun einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und gefährlicher Körperverletzung stellen. Der 16-Jährige soll am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, in der Fußgängerunterführung an der Bahnhofstraße mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen haben. Dabei erlitten zwei 14 und 17 Jahre alte Mädchen leichte Verletzungen. Die weiteren Ermittlungen führt jetzt die Kriminalpolizei in Offenbach.

8. Terrassentür wurde aufgehebelt - Rödermark/Ober-Roden

(aa) Alle Räume vom Keller bis zum Dachboden durchsuchten Einbrecher, die am Sonntag in ein Einfamilienhaus in der Rubensstraße eingedrungen waren. Die Diebe hatten zwischen 16.30 und 20 Uhr die Terrassentür aufgehebelt. Bei erster Nachschau wurde festgestellt, dass Geld fehlt. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

9. BMW gestohlen - Dreieich-Buchschlag

(aa) Autodiebe stahlen in der Nacht zum Sonntag einen im Forstweg geparkten BMW. An dem schwarzen 5er waren OF-Kennzeichen angebracht. Der Diebstahl erfolgte zwischen 23 und 7.45 Uhr. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

10. Einbruch in der Woogstraße - Egelsbach

(aa) Geld erbeuteten Einbrecher, die am Wochenende in ein Einfamilienhaus an der Woogstraße eingedrungen waren. Zwischen Samstag, 17.45 Uhr und Sonntag, 0.30 Uhr, hatten die Diebe die Eingangstür aufgehebelt und anschließend alle Räume in dem Domizil durchsucht. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der 40er-Hausnummern verdächtige Gestalten oder Fahrzeuge beobachtet haben, um Anruf: 069 8098-1234.

11. Kühlschrank gestohlen - Mühlheim

(aa) Wer in der Nacht zum Sonntag im Bereich der Friedensstraße unterwegs war, könnte ein wichtiger Zeuge für die Polizei sein. Diebe hatten zwischen 0.20 und 9 Uhr ein Grundstück betreten und eine Garten-/Partyhütte aufgebrochen. Anschließend transportierten die Täter ein Fernsehröhrengerät und einen Getränkekühlschrank der Biermarke Becks ab. Dies haben möglicherweise Passanten im Bereich der 100er-Hausnummern und der nahegelegenen Tankstelle beobachten können. Hinweise nimmt die Mühlheimer Polizeiwache unter der Rufnummer 06108 6000-0 entgegen.

12. BMW-Fahrer beging Unfallflucht - Mühlheim

(aa) Den Fahrer eines roten BMW mit OF-Kennzeichen sucht die Mühlheimer Polizei nach einer Unfallflucht am frühen Samstag in der Bürgermeister-Beheim-Straße. Gegen 2 Uhr sei der Wagen älteren Baujahres rückwärts gefahren und habe in Höhe der Hausnummer 48 einen geparkten Dacia touchiert. Der Verursacher kümmerte sich nicht um die lädierte linke Fahrzeugseite des Sandero mit dem geschätzten Schaden von 2.000 Euro und flüchtete in Richtung Obertshäuser Straße. Der BMW dürfte ebenfalls im Heckbereich beschädigt sein. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06108 6000-0.

13. Unfallflucht - Dreieich

(fs) Am Samstag, kurz nach 11 Uhr, kam es in der Maybachstraße Ecke Benzstraße zu einer Unfallflucht. Ein Autofahrer hatte dem Fahrer eines silbernen BMW die Vorfahrt genommen, so dass dieser ausweichen musste, um einen Unfall zu verhindern. Dadurch streifte er selbst jedoch einen gerade einparkenden VW Sharan. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bislang liegen keine Erkenntnisse zu dieser Person und seinem Fahrzeug vor. Hinweise an die Unfallfluchtermittler unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbrecher nutzt Blitzableiter - Hanau

(fs) Am Samstag, zwischen 8 und 19 Uhr, nutzten Einbrecher in der Eppsteinstraße in Steinheim vermutlich einen Blitzableiter, um auf das Vordach eines Mehrfamilienhauses zu klettern. Dort hebelten sie eine Balkontür auf und gelangten so in eine Wohnung im ersten Stock. Hier durchwühlten sie alle Zimmer auf der Suche nach Wertvollem und flüchteten schließlich. Aufgrund der entstandenen Unordnung konnte der Eigentümer noch nicht erkennen, was genau gestohlen wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen, sich unter der Hotline 06181 100-123 zu melden.

2. Schmuck entwendet - Hanau

(fs) Am Samstag, zwischen 14 und 23.45 Uhr, brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Uferstraße in Steinheim ein. Sie schoben dazu einen Rollladen hoch und hebelten dahinter ein Fenster auf. So gelangten sie ins Haus, das sie nach Wertvollem durchsuchten. Sie fanden Schmuck und Bargeld und verschwanden mit der Beute. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise unter der Hotline 06181 100-123.

3. Brand bei Autovermietung - Hanau

(fs) Eine Autovermietung in der Antoniterstraße wurde am Wochenende Opfer eines Brandes. Am Sonntag, gegen 11 Uhr, bemerkte ein Mitarbeiter, dass zwei abgestellte Lastkraftwagen im hinteren Bereich offensichtlich durch einen Brand stark verkohlt waren. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Die Lastkraftwagen waren dort am Freitag, gegen 17 Uhr, abgestellt worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet um Hinweise von Zeugen unter der Rufnummer 06181 100-123.

4. Drei Mal Beute für Taschendiebe - Hanau

(fs) Gleich drei Mal schlugen unbekannte Taschendiebe in der Hanauer Innenstadt am Samstag, zwischen 12 und 14 Uhr, zu. Aus drei Handtaschen "verschwanden" in diesem Zeitraum die Geldbörsen der Eigentümerinnen. Zweimal hatten Langfinger in der Straße Am Markt zugeschlagen, wenig später kam es in der Langstraße zu einem weiteren Diebstahl. Erst beim Bezahlen hatten die Frauen bemerkt, dass die Geldbörsen samt Inhalt weg waren.

"Die belebten Kassenzonen in größeren Kaufhäusern oder Fußgängerzonen sind insbesondere zu Spitzenzeiten ein beliebtes Tätigkeitsfeld für Taschendiebe", meint Hauptkommissar Stefan Adelmann zu den aktuellen Fällen. "Steht man dort im Gedränge und wird mal leicht angerempelt, bemerkt man oft nicht, dass jemand gerade lange Finger macht und das Portemonnaie oder andere wertvolle Sachen stibitzt." Der Chef der Polizeilichen Beratungsstelle für Hanau und den Main-Kinzig-Kreis gibt deshalb folgenden Rat:

   - Tragen Sie Geldbörsen oder Wertsachen dicht am Körper, am besten
     in der Hosentasche.
   - Falls erforderlich, verstauen Sie Wertsachen in einer fest 
     verschließbaren Tasche, die Sie ebenfalls fest und sicher am 
     Körper tragen können.
   - Nehmen Sie nur so viel Bargeld zum Einkaufen mit, wie Sie in 
     etwa für das Bezahlen benötigen.
   - Machen Sie sofort andere Mitbürger laut und deutlich aufmerksam,
     wenn jemand versucht, an den Inhalt Ihrer Taschen heranzukommen! 

Weitere Tipps zur Abwehr von Taschendieben und ähnlichen Halunken gibt es in der Beratungsstelle der Polizeidirektion am Hanauer Freiheitsplatz. Herr Adelmann ist für eine gewünschte Beratung oder Terminvereinbarung auf der Rufnummer 06181 100-233 erreichbar. In den vorliegenden Fällen ermittelt bereits die Kripo; Hinweise bitte an die Rufnummer 06181 100-123.

5. Exhibitionist - Rodenbach

(fs) Die Polizei sucht Zeugen oder weitere Betroffene: Ein Exhibitionist entblößte sich am Sonntag, gegen 11.30 Uhr, in der Nähe des Bahnhofs vor einer Joggerin. Zuvor war er mit einem weißen Mountainbike an der 58-Jährigen vorbeigefahren, hatte sie dann jedoch in einem Gebüsch stehend beobachtet und die Hose heruntergelassen. Der Mann war zwischen 35 und 40 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß und schlank bis drahtig. Er trug eine blaue Strickmütze, ein blau-graues Sweatshirt und eine graue Jogginghose, dazu weiße verdreckte Turnschuhe und einen Rucksack mit diversen Anhängern. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung an die Hotline der Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123.

6. Durch Wintergarten eingebrochen - Nidderau

(fs) Am Sonntagabend nutzten Einbrecher gerade einmal eineinhalb Stunden Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses aus. Zwischen 17.45 und 19.15 Uhr hebelten sie die Tür zum Wintergarten in der Kurt-Schumacher-Straße auf und gelangten so ins Haus. Beim Durchwühlen von Schubladen und Schränken im Erdgeschoss und im ersten Stock fanden sie Bargeld und ließen dieses mitgehen. Die Polizei hofft auf Zeugen in der näheren Umgebung und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

7. Ladendiebstahl vereitelt - Maintal

(fs) Zwei engagierte Mitarbeiterinnen eines Drogeriemarktes in der Braubachstraße in Dörnigheim konnten am Samstag, gegen 9.45 Uhr, einen Ladendieb so verunsichern, dass er seine geplante Tat nicht zu Ende brachte. Zunächst hatte der Mitte 20 Jahre alte Südländer Parfümartikel in Tasche gepackt, um sie unbemerkt und unbezahlt aus dem Markt schmuggeln zu können. Die Mitarbeiterinnen hatten das jedoch beobachtet und sprachen ihn an. Daraufhin stieß der Ertappte die beiden Verkäuferinnen um und flüchtete ohne Beute in Richtung Bahnhof. Er war ungefähr 1,90 Meter groß und schlank, trug eine olivfarbene Jacke sowie blaue Jeans und hatte eine schwarze Ledertasche umhängen. Die Polizei in Maintal sucht nach Zeugen (Rufnummer 06181 4302-0).

8. Einbrecher - Gelnhausen

(fs) Am Samstag, zwischen 15.45 und 20.30 Uhr, brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus im Breslauer Weg in Meerholz ein. Der Versuch, die Haustür aufzuhebeln, war zunächst gescheitert, aber ein Badfenster hielt den Einbrechern nicht stand. So konnten die Täter ins Haus gelangen, wo sie alle Zimmer im Erdgeschoss und im ersten Stock durchsuchten. Sie erbeuteten Schmuck und Bargeld; der Gesamtwert steht noch nicht fest. Wer Verdächtiges beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Wache in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0.

Offenbach, 24.11.2014, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: