Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 23.05.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Mobile Navis und Sonnenbrille gestohlen - Offenbach

(aa) Autoaufbrecher haben am frühen Donnerstagabend in der Taunusstraße die Beifahrertürscheiben von einem schwarzen Mercedes sowie einem schwarzen Volvo zertrümmert. Die Fahrzeuge standen auf einem Parkplatz in Höhe der Hausnummer 65. Zwischen 17.45 und 18 Uhr stahlen Diebe jeweils ein mobiles Navigationsgerät aus den Fahrzeugen. Bei einem im Isenburgring geparkten BMW hatten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag, zwischen 18.40 und 6.30 Uhr, das Schloss geknackt und aus dem X6 eine Sonnenbrille herausgeholt. Der schwarze BMW war in Höhe der Hausnummer 19 am Straßenrand geparkt. In der Hebestraße hatten die Diebe am Donnerstag, zwischen 8 und 15.30 Uhr, an einem geparkten Opel die Beifahrerseitenscheibe eingeschlagen und aus dem Astra ein mobiles Navi gestohlen. In allen Fällen ermittelt die Kriminalpolizei, die unter der Rufnummer 069 8098-1234 für Zeugenhinweise zu erreichen ist.

2. Audi beschädigt und abgehauen - Offenbach

(hf) Ein noch Unbekannter hat am Donnerstag auf dem Parkplatz des Ring-Centers am Odenwaldring eine Unfallflucht begangen. Zwischen 11.30 und 12.30 Uhr war der Flüchtige beim Ein- oder Ausparken gegen die linke Seite eines schwarzen Audi A4, der in Nähe des Getränke-Marktes abgestellt war, gestoßen, hatte dabei die linken Türen der Karosse aus Ingolstadt beschädigt und sich anschließend aus dem Staub gemacht. Die Beamten des 2. Polizeireviers ermitteln und bitten um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-5200.

3. Balkontür aufgebrochen - Offenbach

(aa) Einbrecher waren am Donnerstag auf den Balkon einer Hochparterrewohnung im Nordring (im Bereich der 60er-Hausnummern) geklettert und haben anschließend die Tür aufgehebelt. Die Diebe durchsuchten das Wohnzimmer, fanden Geld und verschwanden wieder. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise: 069 8098-1234.

4. Erwischt... - Offenbach

(aa) Ein Strafverfahren wegen Diebstahls kommt auf zwei 17-Jährige zu: Die junge Frankfurterin und der Offenbacher sollen am Donnerstagabend im Einkaufszentrum am Aliceplatz hochwertiges Parfüm gestohlen haben. Gegen 18.45 Uhr hätte das Duo die fünf Flakons im Wert von fast 500 Euro aus dem Regal genommen und in einer präparierten Einkaufstasche verstaut. Dabei seien sie jedoch von einem Mitarbeiter erwischt und der Polizei übergeben worden. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die Verdächtigen entlassen.

5. Mann griff Frauen zwischen die Beine - Offenbach

(aa) Zwei Fußgängerinnen wurden am Donnerstagabend in der Andrestraße von einem 40 bis 50 Jahre alten Mann verfolgt und in Höhe der Hausnummer 20 unsittlich angefasst. Gegen 21.45 Uhr fasste der etwa 1,75 Meter große Typ, der einen Dreitagebart trug und dunkle Haare sowie ein rundes Gesicht hatte, den jungen Frauen plötzlich von hinten zwischen die Beine. Die Belästigten schrien laut um Hilfe, worauf der Unbekannte in Richtung Heine-Fabrik davonrannte. Er hatte einen Bauchansatz und war mit ausgewaschenen Jeans sowie einem türkisfarbenes Poloshirt (ebenfalls verwaschen) bekleidet. Außerdem hatte er einen Rucksack bei sich. Die beiden Frauen aus Offenbach und Langen waren von der S-Bahn- Haltestelle Ledermuseum in Richtung Andrestraße gegangen. An der Ecke Ludwig-/Goethestraße bemerkten sie ihren Verfolger. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise zu dem Mann unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

6. BMW X5 gestohlen - Neu-Isenburg

(aa) Ein hochwertiger BMW wurde zwischen Mittwoch und Donnerstag in der Siemensstraße gestohlen. Der schwarze X5 mit F-Kennzeichen verschwand zwischen 12.30 und 13.30 Uhr. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

7. Radfahrer bei Unfall verletzt - Auto fährt weiter - Rodgau-Weiskirchen

(hf) Am Mittwoch kam es auf der Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde. Wie der 37-jährige Biker am Mittwochabend bei der Polizei anzeigte, habe sich der Unfall bereits am Morgen, gegen 7.20 Uhr, ereignet. Der Seligenstädter sei mit einem gelben Mountainbike auf der Bahnhofstraße von der Hauptstraße kommend in Richtung Bahnhof unterwegs gewesen. Kurz vor der Einmündung zum Häuser Weg sei er von einem Auto überholt worden. Der Wagen sei während des Überholvorganges immer weiter nach rechts gefahren und habe den Radler sogar am Lenker touchiert, so dass dieser stürzte. Der Seligenstädter erlitt dabei Verletzungen am rechten Arm. Ohne sich um den Verletzten zu kümmern, sei der Unfallflüchtige weitergefahren. Es soll sich bei dem flüchtigen Wagen um einen hellen Mini (Cabrio mit dunklem Faltdach) gehandelt haben. Am Steuer habe eine Person mit langen dunklen Haaren gesessen. Die Polizei ermittelt und bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0.

8. Unfallflucht: Wer war es? Wo war es? Wer hat es gesehen? - Rodgau

(hf) Einen frischen Schaden an der vorderen Stoßstange ihres grünen Mazda bemerkte eine 20-Jährige, als sie den MX3 am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, nach einem Einkauf in einem Discounter an der Feldstraße in Augenschein nahm. Wie sie bei der Polizei anzeigte, hatte sie den Wagen gegen 17 Uhr auf dem dortigen Parkplatz in Dudenhofen abgestellt und bei der Rückkehr die Beschädigung festgestellt. Es kann jedoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass der Schaden schon zuvor auf dem Parkplatz eines Discounters in der Hainburgstraße oder auf dem Parkplatz des Badesees in Nieder-Roden entstand - dort hatte sie den grünen MX3 nämlich ebenfalls zwischen 14.30 und 16.30 Uhr kurzzeitig abgestellt. Die Polizei in Heusenstamm ermittelt und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06104 69080.

9. Achtung! - Enkeltrickbetrüger - Seligenstadt

(mm) Enkeltrickbetrüger versuchten am Donnerstagnachmittag ältere Menschen um ihr Sparvermögen zu bringen. Gegen 16 Uhr wurden ein 70-Jähriger und kurze Zeit später eine 83-Jährige von einer Trickbetrügerin angerufen. Die Betrügerin gaukelte in dem Telefonat jeweils vor, dass sie eine Verwandte sei und dringend Geld für den Kauf einer Immobilie benötige und ein Bekannter vorbeikommen würde, um dann das Geld abzuholen. Sowohl der Rentner als auch die Seniorin durchschauten rechtzeitig, dass es sich nicht um eine Verwandte handelte, sondern um eine Betrügerin und beendeten das Gespräch.

Der "Enkeltrick" ist eine Form der Kriminalität, die sich gezielt gegen ältere Menschen richtet. Immer wieder werden die Opfer dazu gebracht, teilweise ihr gesamtes Barvermögen von ihren Konten abzuheben und völlig fremden Menschen zu übergeben.

Damit man nicht selbst Opfer solcher Trickbetrüger wird, gibt Polizeihauptkommissar Peter Bender vom Polizeiladen Offenbach (069 1230) folgende Tipps:

   - Rufen Sie den Verwandten oder Bekannten zurück (allerdings nicht
     über die vom Anrufer eventuell genannte Rufnummer) und versuchen
     den Sachverhalt zu klären!
   - Lässt sich der Sachverhalt hierdurch nicht klären: Sofort die 
     Polizei informieren und weiteres Vorgehen absprechen!
   - Fremden, die als "Vertrauensperson" angeblicher Verwandter 
     kommen, niemals Bargeld aushändigen!
   - Erstatten Sie Anzeige, auch wenn Sie bereits auf den 
     "Enkeltrick" hereingefallen sind! 

Auch an die Angestellten von Geldinstituten appelliert der Kriminalpolizeiliche Berater: "Hinterfragen Sie, wenn ältere Menschen einen hohen Geldbetrag abheben möchten. Schon ein kurzes Gespräch und ein Hinweis auf mögliche Gefahren können den Erfolg eines Enkeltrickbetrugs vereiteln und die Betroffenen vor großem Schaden bewahren."

Bereich Main-Kinzig

1. Anhänger beschädigt - Erlensee

(hf) Ein noch Unbekannter hat am Donnerstag im Ortsteil Langendiebach in der Straße "Auf der Beune" eine Unfallflucht begangen. Zwischen 8.30 und 13.30 Uhr war der Flüchtige vermutlich aus Richtung Bogenstraße kommend in Fahrtrichtung "In den Reußgärten" unterwegs, als er einen am rechten Fahrbahnrand geparkten grauen Anhänger der Marke Heinemann streifte und sich anschließend aus dem Staub machte. Die Beamten der Hanauer Polizei ermitteln und bitten um Hinweise unter der Rufnummer 06181 9010-0.

2. Mutmaßliche Einbrecher festgenommen - Maintal-Dörnigheim

(mm) Nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus nahm die Polizei am Mittwochnachmittag zwei mutmaßliche Täter fest. Eine Zeugin hatte gegen 14.45 Uhr zwei etwa 20 Jahre alte Einbrecher beobachtet, als sie aus einem Haus an der Elbestraße rannten. Sie trugen helle Sommerbekleidung. Ein Täter war schlank, der andere kräftig. Auffallend war, dass einer der beiden eine größere Hautverfärbung am Fuß hatte. Die Unbekannten hatten zuvor versucht, an dem Haus verschiedene Fenster aufzuhebeln, was allerdings nicht gelang. Schließlich brachen sie eine Kellertür auf, um in das Domizil zu gelangen. Die Eindringlinge durchsuchten alle Räumlichkeiten und stahlen Schmuck. Aufgrund der sehr guten Täterbeschreibungen wurden im Anschluss zwei 20-jährige Tatverdächtige durch eine Zivilstreife in der Schwanengasse festgenommen. Die Maintaler hatten diverse Einbruchsutensilien, sowie Pfefferspray dabei. Bei den anschließend von der Staatsanwaltschaft angeordneten Wohnungsdurchsuchungen wurde die Beute zwar nicht aufgefunden; jedoch Gegenstände entdeckt, die offenbar aus anderen Diebstählen stammen. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. Die beiden Tatverdächtigen wurden am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hanau einen Untersuchungshaftbefehl wegen Wiederholungsgefahr erließ. Anschließend rückten die beiden in die Justizanstalt Rockenberg und Wiesbaden ein.

3. Wer kann Hinweise auf drei Einbrecher geben? - Maintal-Dörnigheim

(mm) Die Polizei sucht drei Einbrecher, die am Donnerstagvormittag versuchten, an der Breitscheidstraße in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Die Ganoven hatten gegen 11.30 Uhr den Gartenzaun des Anwesens überklettert und anschließend an der Terrassentür des Hauses gehebelt. Da sich die zwischen 30 und 40 Jahre alten Täter offensichtlich ertappt fühlten, traten sie die Flucht in Richtung Florscheidstraße an. Einer soll dunkle, schulterlange, lockige Haare und einen Bart gehabt haben. Ein anderer soll ein kariertes Kurzarmhemd getragen haben; über den dritten ist nichts bekannt. Ob auch dieselben Täter zwischen Mittwoch, 22 Uhr und Donnerstag, 16 Uhr, an der Terrassentür eines Einfamilienhauses im Maulbeerweg gehebelt haben, ist noch unklar. Wer Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf das Trio geben kann, meldet sich bitte bei der Kripo unter der Rufnummer 06181 /100-123.

4. Navi´s geklaut - Maintal-Dörnigheim

(mm) "Automarder" waren in der Nacht zum Donnerstag in der Königsberger Straße unterwegs. Die Unbekannten schlugen an einem VW-Sharan die Beifahrerscheibe ein und klauten ein festeingebautes Navigationsgerät. An einem Passat und einem VW-Bus versuchten sie eine Seitenscheibe einzuschlagen, was allerdings nicht gelang. In der Eichendorfstraße wurde ebenfalls aus einem Volkswagen ein Navi gestohlen. Auch hier hatten die Täter zuvor die Beifahrerscheibe eingeschlagen. Da an dem Touran die Alarmanlage losging, bittet die Kripo die Anwohner, die etwas mitbekommen haben, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 oder bei der Wache in Dörnigheim (06181 43020) zu melden.

5. Münzautomaten geknackt - Freigericht-Somborn

(mm) Unbekannte betraten in der Nacht zum Donnerstag ein Firmengelände an der Rosenstraße und knackten zwei Münzautomaten. Die Täter sackten den Inhalt (ein geringer Geldbetrag) ein und verschwanden unerkannt. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Wache in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0.

Offenbach, 23.05.2014, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: