Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 03.04.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Diebe klauten Audi A4 - Offenbach

(aa) Autodiebe klauten in der Nacht zum Mittwoch in der Rheinstraße einen Audi. Der graue A4 mit Stufenheck wurde am Vorabend, gegen 20 Uhr, in Höhe der Hausnummer 48 abgestellt. Gegen 6 Uhr am nächsten Morgen war das Fahrzeug (Baujahr 1998), an dem OF-Kennzeichen angebracht waren, verschwunden. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

2. Einbruch in Einfamilienhaus - Offenbach

(aa) Zwei Türen haben Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag in der Schreberstraße aufgebrochen und gelangten so in ein Einfamilienhaus. Die Diebe durchsuchten zwischen 21.30 und 2.30 Uhr die Schränke und Schubladen. Dabei fanden die Eindringlinge Geld, mit dem sie schließlich wieder verschwanden. Zeugen, die im Bereich der 30er-Hausnummern verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, melden dies bitte der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234.

3. Trickdiebin kam wieder - Offenbach

(aa) Mit einem kurzen schwarzen Rock und einer schwarz/weißen Bluse war am Mittwoch eine schwarzhaarige Trickdiebin bekleidet, die "Am Maingarten" mit dem bekannten "Glas-Wasser-Trick" gleich zweimal in die Wohnung einer Seniorin gelangen konnte. Gegen 9 Uhr war die etwa 20 Jahre alte Frau mit einem gleichaltrigen Mann in der Straße unterwegs. Ihr ausgesuchtes Opfer war gerade auf dem Weg zum Einkaufen. Beide baten um etwas zu trinken. Die Rentnerin nahm das Duo mit in die Wohnung. Einige Stunden später, gegen 15 Uhr, klopfte dieselbe Unbekannte an das Fenster der Erdgeschosswohnung. Jetzt war sie in Begleitung einer zirka 60-Jährigen, die einen Kinderwagen schob. Wieder baten sie um ein Glas Wasser und wurden hineingelassen. Als die Frauen verschwunden waren, war auch das Portemonnaie der Seniorin weg. Geschickt hatten die Diebinnen die Bewohnerin abgelenkt und die Geldbörse aus der Handtasche genommen. Die ältere Komplizin hatte ebenfalls schwarze Haare und trug eine braune Bluse sowie einen geblümten bodenlangen Rock. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der 40er-Hausnummern verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, um Anruf: 069 8098-1234.

4. Trickdiebe hatten es leicht... - Rödermark/Urberach

(aa) Leicht hatten es drei Trickdiebe am Mittwochnachmittag, in einem Discounter an der Ober-Rodener-Straße an Geld zu kommen. Eine Seniorin hatte ihre Handtasche im Einkaufswagen. Ein etwa 40 Jahre alter Mann, der kurze dunkle Haare hatte und ein helles Halstuch sowie eine Sonnenbrille trug, sprach die Kundin an und lenkte sie geschickt ab. Die beiden zirka 25 Jahre alten Komplizen, eine Frau und ein Mann, stibitzten das Portemonnaie aus der Handtasche, entnahmen die Geldscheine und legten die Geldbörse zurück in die Tasche. Das Trio verließ das Geschäft und fuhr nach ersten Erkenntnissen in einem weißen Audi davon. Der junge Täter hatte einen Backenbart und ebenfalls eine Sonnenbrille auf der Nase. Die Frau war mit einem weißen Oberteil sowie einer braunen Weste bekleidet. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen

5. Diebe auf der Baustelle - Neu-Isenburg

(aa) Werkzeug und Maschinen im Wert von mehreren tausend Euro klauten Diebe in der Nacht zum Mittwoch aus einem Rohbau an der Hugenottenallee. Zwischen 18 und 6.45 Uhr brachen die Unbekannten eine Stahltür auf und nahmen die zusätzlich angeketteten Geräte mit. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06102 2902-0.

6. VW Polo wurde gestohlen - Neu-Isenburg

(aa) Ein Volkswagen wurde in der Nacht zum Mittwoch in der Beethovenstraße gestohlen. Der weiße Polo war am Vorabend, gegen 21.30 Uhr, in Höhe der Hausnummer 69 abgestellt worden. Gegen 9 Uhr am nächsten Morgen war der Wagen, an dem OF-Kennzeichen angebracht waren, verschwunden. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl und dem Verbleib des VW Polo unter der Rufnummer 069 8098-1234.

7. Einbruch in Fahrradgeschäft - Dreieich-Sprendlingen

(aa) Acht Fahrräder aus einem Geschäft an der Joinvillerstraße haben Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag gestohlen. Zwischen 22.15 und 7.30 Uhr hatten die Diebe zunächst erfolglos an zwei Fenstern gehebelt und dann die Eingangstür aufgebrochen. Sie transportierten sieben Mountainbikes sowie ein City Cruiser im Wert von mehreren tausend Euro ab. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Einbruch und dem Verbleib der Räder unter der Rufnummer 069 8098-1234.

8. "Lassen Sie Ihr Fahrrad codieren!" - Dietzenbach

(mm) "Bei einem codierten Fahrrad haben es Diebe schwer, ein solches Rad zu verkaufen", sagt Polizeioberkommissar Bernd Herbert von der Polizeistation Dietzenbach und fügt an: "Die Polizei stellt bei Kontrollen schnell fest, ob der Nutzer des Fahrrades auch dessen Eigentümer ist". Am Samstag können Radler ihr Fahrrad in der Hammannsgasse 12 beim "Radshop" codieren lassen. Die Veranstaltung wird zwischen 10 und 13 Uhr gemeinsam vom ADFC-Dietzenbach und der Polizei durchgeführt. Bei dieser Aktion erhält Ihr Velo durch eine Gravur eine individuelle Kennzeichnung. Für die Codierung sind der Kaufbeleg des Fahrrades und der Personalausweis mitzubringen. Weiterhin erhalten Interessierte einen Fahrradpass und die Polizei gibt Tipps rund um das Thema Fahrrad.

Bereich Main-Kinzig

1. Achtung Enkeltrickbetrüger! - Hanau und Main-Kinzig-Kreis

(mm) Die Polizei warnt erneut vor Telefonaten, bei denen Betrüger vortäuschen, ein Enkel oder ein anderer Verwandter zu sein. Die falschen Verwandten gaukeln den Angerufenen vor, dass sie in Geldnöten geraten seien. Oftmals wird ein Immobilienkauf als Grund angegeben, um eine möglichst hohe Bargeldsumme von den meist älteren angerufenen Personen - den späteren Opfern - zu ergaunern. Am Mittwoch hatten Enkeltrickbetrüger gleich viermal im Bereich Steinheim, Großauheim sowie in Klein-Auheim versucht, ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen. In Langenselbold und Gelnhausen wurden ebenfalls gutgläubige Personen in betrügerischer Absicht zu Hause angerufen. In allen Fällen ist es nicht zu einer Geldübergabe gekommen. Die Angerufenen hatten rechtzeitig reagiert und sich der Polizei oder einem richtigen Verwandten oder Bekannten anvertraut.

2. Einbrecher scheiterten am Rollladen - Hanau

(mm) Unbekannte versuchten in der Nacht zum Mittwoch in einen Verkaufsladen an der Nordstraße einzubrechen. Die Einbrecher hatten sich zwischen 21 und 6 Uhr an dem Rollladen vor der Eingangstür zu schaffen gemacht. Da es den Tätern nicht gelang bis an die Tür vorzudringen, zogen sie wieder ab. Zeugen, die etwas gesehen oder gehört haben, melden sich bitte bei der Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123.

3. Lupo-Fahrerin verstorben - Birstein

(mm) Die 19-jährige Lupo-Fahrerin, die am Mittwochnachmittag bei dem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 276 schwer verletzt worden war (wir berichteten), ist am Donnerstagmorgen in einem Fuldaer Krankenhaus verstorben. Die drei anderen Insassen des Volkswagens sind weiterhin im Krankenhaus.

Offenbach, 03.04.2014, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: