Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom Sonntag, 09.03.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

Kein Beitrag

Bereich Main-Kinzig

1. Unfall mit fünf Verletzten - Wächtersbach-Aufenau

Fünf verletzte Personen forderte ein Verkehrsunfall zwischen zwei Autos am Samstagmittag. Gegen 12.20 Uhr wollte ein 72-jähriger Citroenfahrer aus Wächtersbach in Aufenau die Frankfurter Straße, von einem Parkplatz kommend, queren und in die Festplatzstraße einfahren. Hierbei übersah er einen von links kommenden Golf eines 24-Jährigen aus Bad Orb, so dass es zum Zusammenstoß kam. Alle vier Insassen des Citroen-Kleinwagens wurden zum Teil schwerverletzt und ins Klinikum nach Gelnhausen verbracht. Der Fahrer des Golfs erlitt leichte Verletzungen. Zur Versorgung der Unfallbeteiligten war unter anderem ein Rettungshubschrauber eingesetzt. An den nicht mehr fahrbereiten Autos entstand ein Gesamtschaden von 8000 Euro. Die Frankfurter Straße war für die Unfallaufnahme knapp ein Stunde gesperrt.

2. Raubüberfall auf Juweliergeschäft - Erlensee-Rückingen

Mit brachialer Gewalt bemächtigten sich am Samstagmorgen drei bislang unbekannte Räuber des Gold- und Silberschmucks eines Juwelierladens in der Waldstraße. Kurz nach 10 Uhr stürmten die mit schwarzen Sturmhauben maskierten Männer den Laden, hielten die anwesende 61-jährige Angestellte mit einer Pistole in Schach und zertrümmerten die Scheiben der Ausstellungsvitrinen mit einem mitgebrachten Werkzeug. Danach rafften sie den ausgestellten Schmuck zusammen und flohen mit einem roten VW Golf mit Aschaffenburger Kennzeichen, der bereits in der Nacht zuvor in Frankfurt entwendet wurde, in unbekannte Richtung. Bei dem Raubzug erbeuteten die Täter Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber verlief ergebnislos. Hinweise zu den Räubern, die alle mit grauen Jogginganzügen bekleidet waren, sowie dem Verbleib des Fluchtwagens nimmt die Kripo unter 06181/100-123 entgegen.

Die Autobahnpolizei berichtet:

1. Pkw in Leitplanke geknallt - Gründau-Rothenbergen

Aus bislang unbekannten Gründen ist am Samstagmittag ein 24-Jähriger aus Bad Soden-Salmünster auf der Bundesautobahn 66 bei Gründau-Rothenbergen verunfallt. Gegen 12.25 Uhr befuhr der junge Mann mit seinem Audi die rechte Fahrbahn in Richtung Fulda und kam in Höhe der Ausfahrt nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er ungebremst in einen sogenannten Anpralldämpfer knallte. Hierbei wurde der alleine im Fahrzeug sitzende Fahrer schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An dem Fahrzeug, welches Totalschaden erlitt, sowie an der Fahrbahneinrichtung entstand ein Gesamtschaden von 20.000 Euro.

Polizeipräsidium Südosthessen, Henrik Waschk, Polizeiführer vom Dienst, 09.03.2014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069-80 98-0
Fax: 069-80 98-2307
E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: