Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Sondermeldung des Polizeipräsidiums Südosthessen vom Dienstag, 28.01.2014: Tötungsdelikt in Obervellmar, 49-Jährige im Krankenhaus in Offenbach festgenommen

Offenbach (ots) - Am Dienstagvormittag ereignete sich in Obervellmar ein Tötungsdelikt. Eine tatverdächtige 49-Jährige konnte gegen 16.30 Uhr in Offenbach festgenommen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Meldungen der Polizei und Staatsanwaltschaft in Kassel:

POL-KS: Kassel: 3. Folgemeldung zum Tötungsdelikt in Obervellmar: 49-Jährige im Krankenhaus in Offenbach festgenommen

Kassel - Gemeinsame Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Nordhessen und der Kasseler Staatsanwaltschaft

(Beachten Sie bitte auch unsere heutige Erstmeldung, "Frau auf Straße von Täterin angegriffen -Opfer verstirbt an schweren Verletzungen - Verdächtige auf der Flucht", die "1. Folgemeldung: 49-Jährige noch flüchtig - möglicherweise mit blauem Seat Arosa KS - M 1853 unterwegs" sowie die 2. Folgemeldung "Eilmeldung zu Tötungsdelikt in Obervellmar: Mutmaßliche Täterin nach Fahndung in Offenbach festgenommen")

Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen konnte das auf die dringend tatverdächtige 49-Jährige zugelassene Fahrzeug, ein blauer Seat Arosa mit Kasseler Kennzeichen, am Nachmittag im Raum Offenbach von örtlichen Polizeikräften gesichtet werden. Im Zuge weiterer Ermittlungen gelang es schließlich, die 49-Jährige gegen 16:30 Uhr in einem Offenbacher Krankenhaus zu lokalisieren und vorläufig festzunehmen. Hier wollte sie sich ersten Erkenntnissen zufolge Schnittverletzungen an den Händen behandeln lassen. Die Tatverdächtige befindet sich in polizeilichem Gewahrsam.

Den bisherigen Ermittlungen des K 11 der Kasseler Kripo zufolge verschaffte sich die 49-Jährige heute Morgen durch Einschlagen der Terrassentürscheibe gewaltsam Zugang zum Haus des Opfers. Die Spurenlage deutet darauf hin, dass sich die dort begonnene Auseinandersetzung über das Grundstück bis zum gegenüberliegenden Bürgersteig fortsetzte. Dort wurde die 54-Jährige mit schwersten Verletzungen leblos aufgefunden. Ein mit dem ersten Notruf gegen 10 Uhr entsandter Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Wie mehrere Zeugen aus der Nachbarschaft angaben, war die Tatverdächtige, die nach ersten Ermittlungen bis vor etwa sieben Wochen noch in einem Nachbarhaus der Getöteten wohnte, nach dem Hinzukommen von Zeugen zu Fuß über die Frankfurter Straße und die Aßbachstraße in Richtung Bahnhof Obervellmar geflüchtet. Die regionale und überregionale Fahndung nach dem auf sie zugelassenen blauen Seat Arosa führte schließlich in Offenbach zum Erfolg.

28.01.2014 | 16:55 Uhr

POL-KS: Kassel: Eilmeldung zu Tötungsdelikt in Obervellmar: Mutmaßliche Täterin nach Fahndung in Offenbach festgenommen

Kassel - (Beachten Sie bitte auch unsere heutige Erstmeldung, "Frau auf Straße von Täterin angegriffen -Opfer verstirbt an schweren Verletzungen - Verdächtige auf der Flucht" und die "1. Folgemeldung 49-Jährige noch flüchtig - möglicherweise mit blauem Seat Arosa KS - M 1853 unterwegs"

Die mutmaßliche 49-jährige Täterin, die heute Vormittag in Obervellmar (Landkreis Kassel) eine 54 Jahre alte ehemalige Nachbarin durch Messerstiche getötet haben soll, konnte nach intensiven Fahndungsmaßnahmen vor wenigen Minuten in Offenbach vorläufig festgenommen werden.

28.01.2014 | 15:05 Uhr

POL-KS: 1. Folgemeldung zu Tötungsdelikt in Obervellmar: 49-Jährige noch flüchtig - möglicherweise mit blauem Seat Arosa KS - M 1853 unterwegs

Kassel - (Sehen Sie auch unsere heutige Erstmeldung, "Frau auf Straße von Täterin angegriffen-Opfer verstirbt an schweren Verletzungen - Verdächtige auf der Flucht)

Von der 49-jährigen Frau, die im dringenden Tatverdacht steht, heute Morgen um 10 Uhr, eine 54-jährige Anwohnerin der Frankfurter Straße in Obervellmar mit Messerstichen so schwer verletzt zu haben, dass sie in Folge verstarb, fehlt noch jede Spur. Die 49-Jährige, die vom Tatort in der Frankfurter Straße zu Fuß in Richtung Obervellmarer Bahnhof geflüchtet war, könnte möglicherweise auch in einem ihr zur Verfügung stehenden blauen Seat Arosa mit den Kasseler Kennzeichen KS - M 1853 ihre Flucht weiter fortgesetzt haben.

Nach der 49-Jährigen, die bis vor kurzem in Obervellmar gewohnt hatte und von Zeugen erkannt wurde, wird weiterhin intensiv gefahndet. Sie wird wie folgt beschrieben:

Ca. 173 cm groß, normale Gestalt, glatte, rötlich-hellbraune, schulterlange Haare mit deutlich grauem Haaransatz, grau-blaue Augen, schmales Gesicht. Sie soll eine grau-beige, längere Winterjacke und eine hellblaue Jeanshose tragen.

Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder die Tatverdächtige geben können, werden dringend gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Bei Antreffen der Tatverdächtigen oder Sichtung des blauen Seat Arosa, bitte nicht an die Person oder das Fahrzeug herantreten, sondern umgehend über Notruf 110 die Polizei informieren.

Die Ermittlungen führt das zuständige Kommissariat K 11 der Kasseler Kripo.

Wolfgang Jungnitsch Kriminaloberrat Tel.: 0561 / 910 - 1008

Dr. Götz Wied Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Tel.: 0561 / 910 - 2762

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Ausserhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Für Steuerung verantwortlich: Henry Faltin, Offenbach, 28.01.2014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: