Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom Samstag, dem 11.01.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

Geldbotin überfallen - Heusenstamm

Opfer eines Räubers wurde am Freitagabend die 20 Jahre alte Angestellte einer Bäckerei. Die junge Dame wollte um 18.40 Uhr die Firmeneinnahmen zur Sparkasse in der Frankfurter Straße bringen, als sie von einem unbekannten Mann angegangen wurde. Der Gangster stieß das Opfer zunächst zur Seite und entriss ihm dann die mitgeführte Geldbombe gewaltsam bevor er zu Fuß in südliche Richtung flüchtete. Die Geschädigte beschreibt den Täter als etwa 1,70 Meter großen Südländer. Der Mann war bekleidet mit einer dunklen Jacke, dunkler Hose, Schal und dunkler Stoffmütze. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 069/8098-1234.

Einbrecher hatten es auf die Automaten abgesehen - Seligenstadt

Nachdem sie die Eingangstür aufgehebelt hatten, gelangten Einbrecher in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in die Räume einer Gaststätte in der Steinheimer Straße. Abgesehen hatten es die Dunkelmänner dabei auf die in der Wirtschaft aufgestellten Automaten. Zwei Spielautomaten sowie ein Dartautomat wurden von den Kriminellen aufgebrochen und ihrer Barschaft beraubt. Ein ebenfalls angegangener Zigarettenautomat hielt den Bemühungen der Gangster stand und wurde lediglich beschädigt. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/8098-1234 entgegen.

Zigarettenautomat gesprengt - Rodgau

Einen ordentlichen Bums muss es am Samstagmorgen, gegen 00.30 Uhr, in der Gutenbergstraße im Stadtteil Jügesheim gegeben haben. Unbekannte hatten zu dieser Zeit einen dort aufgestellten Zigarettenautomaten gesprengt und sich seines Inhaltes bemächtigt. Die beiden männlichen Täter flüchteten anschließend mit einem weißen VW Scirocco, in dem eine weitere Person wartete. Das Fluchtfahrzeug befuhr die L 3121 in Richtung B 45. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/8098-1234 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

Einbrecher unterwegs - Nidderau, Bruchköbel, Neuberg

Viermal waren Einbrecher am Freitag meist erfolgreich unterwegs. In der Stettiner Straße im Nidderauer Stadtteil Erbstadt wurde eine Fensterscheibe eines Einfamilienhauses eingeschlagen, um in das Gebäude zu gelangen. Nachdem die Ganoven zwischen 19 und 20 Uhr alle Räume und Behältnisse durchsucht hatten, machten sie sich mit den Wertsachen aus dem Staub.

Nicht besser erging es den Bewohnern eines Einfamilienhauses in Bruchköbel. Hier wurde die Terrassentür des in der Straße "Im Kleinen Feld" gelegenen Hauses aufgehebelt um in das Gebäude zu gelangen. Nach der Durchsuchung des Hauses verschwanden die Kriminellen mit den vorgefundenen Wertgegenständen. Die vermutliche Tatzeit liegt zwischen 14.30 Uhr und 23 Uhr.

Gleich zweimal schlugen Einbrecher in Neuberg zu. Zwischen 10 Uhr und 20 Uhr wurde versucht in ein Einfamilienhaus im Trajanweg einzubrechen. Mehrere Hebelmarken belegen, dass Kriminelle am Küchenfenster und den zwei Terrassentüren versucht hatten zu hebeln. Vermutlich wurden die Gangster gestört und ließen deshalb von ihrem Vorhaben ab. Erfolg hatten die Dunkelmänner dann offensichtlich in der Robert-Koch-Straße. Dort wurde ebenfalls die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufgehebelt und das gesamte Gebäude durchsucht. Die Tatzeit war zwischen 17Uhr und 20 Uhr. Die Kriminalpolizei bittet um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen unter der Telefonnummer 06181/100-123.

Offenbach, 11.01.2014, Bernhard Bauer, PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069-80 98-0
Fax: 069-80 98-2307
E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: