Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht Polizeipräsidium Südosthessen von Sonntag, 05.01.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

47-Jährige beim Telefonieren getreten - Offenbach

Gestern Morgen, etwa gegen 9 Uhr, stand eine 47-jährige Dame aus Offenbach in der Buchhügelallee auf dem Gehweg und telefonierte. Ein bislang unbekannter Mann stellte sich neben die Geschädigte und beschimpfte sie unter anderem mit den Worten "sie solle sich verpissen". Dann warf der Schurke ein Brötchen nach ihr und trat ihr unvermittelt in den Oberkörper. Die 47-Jährige stürzte zu Boden und beschädigte dabei einen geparkten Pkw. Als eine Zeugin durch lautes Rufen einschritt, flüchtete der Täter in Richtung Heinrich-Heine-Straße. Die Geschädigte beschreibt den Ganoven so: Zwischen 25 und 30 Jahre alt, ungefähr 1,75 Meter groß, lockige dunkle Haare, südländisches Aussehen. Er sprach akzentfrei Deutsch und war bekleidet mit einer schwarzen Hose und schwarzen Daunenjacke. Hinweise an das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069 8098-5100.

Wohnungseinbruch - Obertshausen

Gestern, in der Zeit zwischen 17.30 und 23.50 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter in der Laakirchener Straße ein Fenster auf und gelangten so ins Wohnungsinnere. Hier wurden sämtliche Räume und Schränke durchsucht, bevor die Halunken mit Schmuck, Bargeld und einem Autoschlüssel die Wohnung verließen. Dann verschafften sich die Täter Zugang zur angrenzenden Garage und entwendeten daraus den roten Peugeot 307 mit OF-Kennzeichen. Wer in der fraglichen Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, wird gebeten, dies der Kriminalpolizei unter 069 8098-1234 mitzuteilen.

Einbrüche in Götzenhain und Sprendlingen - Dreieich

Von Freitag auf Samstag hatten es bislang unbekannte Täter auf ein Mehrfamilienhaus und eine Firma abgesehen. Im Wohnhaus in der Forsthausstraße durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld. In der Benzstraße brachen die Ganoven eine Bürotüre auf und entwendeten aus den Lagerräumen der Firma diverse Sanitärmaterialien und Kupferrohre. Zeugen, die im Tatzeitraum zwischen Freitag, 16 Uhr und Samstag, 11 Uhr etwas Verdächtiges beobachtet haben, melden sich bei der Kripo unter 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

Versuchter Raub - Rodenbach

Gestern Abend, etwa um 22.50 Uhr, stand eine 21-Jährige aus Rodenbach in der Alzenauer Straße am Zigarettenautomaten. Hier wurde sie von einer weiblichen Personengruppe angesprochen, ihnen ihr Geld zu geben. Da sich die Rodenbacherin weigerte, schlugen ihr die unbekannten Täterinnen unerwartet ins Gesicht. Die 21-Jährige stürzte zu Boden und bekam noch einen Tritt in die Nieren. Anschließend flüchtete das weibliche Trio zu Fuß in Richtung Kirche. Die drei Täterinnen können wie folgt beschrieben werden: Alle sind etwa 20 Jahre alt, 1,6 bis 1,7 Meter groß und schlank. Zwei von ihnen hatten lange, dunkle, die Dritte hellblonde Haare; alle waren dunkel bekleidet. Hinweise zu dem flüchtigen Trio nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 06181 100-123 entgegen.

Polizeiautobahnstation Langenselbold

   - kein Beitrag - 

Offenbach am Main,, 05.01.2014, Michael Schöfer PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069-80 98-0
Fax: 069-80 98-2307
E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: