Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 15.08.2017: Gießen - Busunfall mit vielen Verletzen und hohem Sachschaden

Busunfall Gießen

Gießen (ots) - Am Montagabend (14.08.2017), gegen 20.50 Uhr, ereignete sich an der Haltestelle Berliner Platz ein Unfall, in den zwei Linienbusse verwickelt waren. Beide Omnibusse standen zunächst an der Haltestelle und fuhren dann scheinbar gleichzeitig aus der Busspur. Als der vordere Bus, der von einem 47 - jährigen Gießener gefahren wurde, verkehrsbedingt abbremsen musste, fuhr ein 27 - Jährige Staufenberger mit seinem Linienbus mit seiner linken Fahrzeugfront auf das Heck des haltenden Busses auf.

Bei dem Unfall wurden insgesamt sieben Fahrzeuggäste aus den beiden Fahrzeugen leicht verletzt. Sie mussten vorerst in anliegende Kliniken gebracht werden. Beide Busse waren nicht mehr fahrbereit. Betriebsstoffe liefen aus. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 85.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: