Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 15.05.2017: Gießen: Zwei mutmaßliche Sittenstrolche festgenommen

Gießen (ots) - Zu gleich zwei Festnahmen kam es am Sonntagmorgen in Gießen. Beide verdächtige Personen hatten offenbar am gleichen Morgen Frauen in der Gießener Innenstadt sexuell belästigt. In beiden Fällen konnten Polizeibeamte wenig später den mutmaßlichen Verdächtigen aufgrund der Zeugenhinweise dingfest machen.

Für mindestens vier solche Fälle und wegen eines Ladendiebstahls kommt ein 36 - Jähriger aus Pforzheim in Frage. In drei Fällen hatte der deutsche Staatsangehörige in der Innenstadt Frauen unsittlich berührt. In einem Fall schlug er einer Frau offenbar nach einer Belästigung auf die Nase und verletzte sie leicht. Eine Streife konnte den Mann festnehmen. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen am Montag in eine Psychiatrie gebracht.

Die zweite Festnahme wurde ebenfalls am Sonntagmorgen durch Polizeibeamte durchgeführt. In diesem Fall hatte offenbar ein 28 - Jähriger aus Somalia in Gießen eine Spaziergängerin angesprochen und sich danach entblößt. Als der Mann die Frau offensichtlich bedrängen wollte, setzte sie ein Pfefferspray ein. Der Mann rannte davon. Wenig später klickten die Handschellen. Der polizeilich bekannte Wohnsitzlose wird am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim zuständigen Gericht vorgeführt.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: