Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 11.01.2016: Nicht zu bändigen - Ladendieb nach Verfolgung geschnappt

Gießen (ots) - Gießen: Nicht zu bändigen

In einem Wohnheim in der Gaffkystraße war ein 21 - Jähriger am Dienstag, gegen 21.30 Uhr, nicht zu bändigen. Zunächst hatten Zeugen die Polizei verständigt und mitgeteilt, dass dort ein Mann randalieren würde. Als die Streife eintraf, verhielt sich der offenbar stark angetrunkene Mann sehr aggressiv gegenüber den Beamten. Als er trotz mehrfacher Aufforderungen die Anweisungen der Beamten immer wieder ignorierte, wurde er in die Gewahrsamszellen der Polizei gebracht. Dort konnte er dann in Ruhe seinen Rausch ausschlafen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: 40 - Jähriger entwendet hochwertiges Parfum

Massiv hat sich ein 40 - Jähriger mutmaßlicher Ladendieb am Dienstagabend gewehrt, um nicht der Polizei übergeben zu werden. Der aus Algerien stammende Asylbewerber hatte gegen 18.45 Uhr ein größeres Kaufhaus in der Bahnhofstraße betreten und Parfum im Wert von 400 Euro mitgehen lassen. Detektive beobachteten das Geschehen und verfolgten den mutmaßlichen Dieb bis in die Löwengasse. Als die Zeugen den Mann wenig später festhalten wollten, wehrte er sich massiv und versuchte die Detektive zu beißen und zu treten. Letztendlich kam er dann in polizeiliche Obhut. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Täter trug offenbar dunkle Arbeitskleidung

Einer aufmerksamen Zeugin ist es offenbar zu verdanken, dass ein etwa 35 bis 40 Jahre alter Mann am Mittwoch, gegen 02.15 Uhr, nicht in ein Geschäft im Schiffenberger Weg eindringen konnte. Der Unbekannte hatte sich an einem Fenster zu schaffen gemacht. Durch die Geräusche wurde eine Zeugin aufmerksam und sprach den Einbrecher an. Der Täter flüchtete daraufhin zu Fuß in Richtung Karl-Follen-Straße. Er soll 170 bis 180 Zentimeter groß und schlank sein. Neben der Arbeitskleidung trug er eine schwarze Mütze. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Zeugin gesucht

Nach einer Zeugin, die am vergangenen Donnerstag, gegen 12.30 Uhr, aus einer Bäckerei im Fasanenweg eine Unfallflucht beobachtet hatte, sucht die Gießener Polizei. Die Zeugin hatte mitbekommen, wie ein auf dem Parkplatz vor der Bäckerei geparkter weißer BMW 420d von einem roten Renault Twingo offenbar beschädigt wurde. Die gesuchte Kundin hinterließ an dem BMW einen Zettel mit dem Kennzeichen des Renault, sodass dessen Fahrer ermittelt werden konnte. Die Polizei in Gießen bittet die Dame, die dringend als Zeugin des Unfalls gesucht wird, sich unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555 oder -3628 zu melden.

Biebertal: Ins Rutschen gekommen und nach Unfall geflüchtet

Aus dem Staub gemacht hat sich ein Autofahrer am Dienstag, gegen 23.10 Uhr, in der Friedrich-Löll-Straße in Rodheim-Bieber. Der Unbekannte war auf der abschüssigen Dünsbergstraße unterwegs und wollte offensichtlich nach links in die Friedrich-Löll-Straße abbiegen. Offensichtlich war der Autofahrer auf der teils glatten Straße zu schnell und rutsche gegen einen geparkten Ford Fiesta. Der Schaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Nach dem Unfall fuhr der Verursacher davon und beging eine Unfallflucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Staufenberg: Zeugen gesucht

Bei einem Unfall, der sich am Dienstag, gegen 13.00 Uhr, in der Hauptstraße in Treis ereignete, kam es zu einem Schaden von etwa 7.500 Euro. Offensichtlich hatte ein 25-Jähriger aus Staufenberg mit seinem 1er BMW nicht die Vorfahrt einer 33 - Jährigen aus Rabenau beachtet. Die Frau, die mit einem Skoda Suberb unterwegs war, wurde leicht verletzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: