Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 14.11.2016:

Gießen (ots) - Tankstelle in Langgöns/Ober-Kleen ausgeraubt - Größere Auseinandersetzung bei Faschingsveranstaltung in Rabenau/Londorf - Mit Vorschlaghammer Scheibe einer Tankstelle in Laubach eingeschlagen - Serie von Sachbeschädigungen in Lich aufgeklärt

Langgöns: Tankstelle ausgeraubt

Am Freitag, gegen 20.45 Uhr, haben zwei maskierte Männer eine Tankstelle in der Hauptstraße in Ober-Kleen ausgeraubt. Die Täter hatten den Kassenraum betreten und mit einer Schusswaffe einen 24 - jährigen Angestellten bedroht. Anschließend raubten sie aus der Kasse mehrere Hundert Euro und flüchteten in unterschiedliche Richtungen. Die Räuber sollen 180 bis 185 Zentimeter groß sein und einen dunklen Teint haben. Sie sollen dunkel gekleidet gewesen sein und vor dem Gesicht einen dunklen bzw. hellen Schal getragen haben. Beide Personen sollen Deutsch mit einem unbekannten Akzent gesprochen haben. Die eingeleitete Fahndung führte bislang nicht zum Erfolg. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Rabenau: Auseinandersetzung bei Faschingsveranstaltung in Londorf

Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen kam es am frühen Sonntagmorgen im Rahmen einer Faschingsveranstaltung, die in einem Bürgerhaus in Londorf stattfand. Gegen 01.00 Uhr hatte ein Zeuge angerufen und der Polizei mitgeteilt, dass ein Streit mit mehreren Asylanten dort eskaliert sei. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte eine Gruppe von mehreren Asylbewerbern die Faschingsveranstaltung zunächst besucht. Offenbar hatten einige dieser Besucher Frauen auf der Tanzfläche unsittlich berührt. Nachdem diese Personen ein Hausverbot erteilt bekamen, wollten sich wenig später zwei Personen mit Gewalt wieder Zugang zur Faschingsveranstaltung verschaffen. Die offenbar mit Latten und Gürteln bewaffneten beiden Personen verletzten dabei einen 27 und einen 28 - Jährigen und entwendeten eine Brille und ein Handy. Offenbar beschädigten sie auch einen in der Nähe geparkten PKW. Im Zuge der Recherchen konnten die beiden Verdächtigen, die nach der Auseinandersetzung geflüchtet waren, ermittelt werden. Demnach handelt es sich dabei um einen 26 - jähriger Algerier und einen 28 - jährigen Somalier. Das Diebesgut konnte bei den beiden Personen nicht aufgefunden werden. Die Polizei in Grünberg hat mehrere Strafverfahren eingeleitet und sucht Zeugen, die weitere Angaben zur Sache machen können. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Laubach: Mit Vorschlaghammer Scheibe der Tankstelle eingeschlagen

Mit vielen Zigarettenpackungen verschwanden insgesamt drei Täter am Samstag, gegen 02.50 Uhr, von einem Gelände einer Tankstelle in der Schottener Straße in Laubach. Die Täter hatten offenbar mit einem Vorschlaghammer eine Zugangstür eingeschlagen und dann vermutlich mit einem Betttuch viele Zigarettenpackungen dort abgelegt. Zeugen konnten mitteilen, dass es sich dabei um drei Täter handeln soll. Zwei der Täter sollen etwa 175 Zentimeter groß sein und blaue Jeans getragen haben. Der dritte Täter soll größer sein. Vermutlich haben alle Täter Sturmhauben getragen. Möglicherweise flüchteten die Täter dann in einem schwarzen BMW. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lich: Serie von Sachbeschädigungen begangen

Offenbar unter erheblichem Alkoholeinfluss hat ein 24 - Jähriger in der Innenstadt von Lich einige Sachbeschädigungen angerichtet. Zeugen hatten am Sonntag, gegen 06.00 Uhr die Polizei verständigt und gesagt, dass eine Person gerade mehrere Autos beschädigen würde. Eine Streife konnte wenig später eine Person, auf die die Beschreibung zutraf, in der Nähe festnehmen. Der mutmaßliche Täter, ein 24 - Jähriger aus Grünberg, hatte offenbar 1,8 Promille. Auf ihn kommen neben mehreren Strafanzeigen auch einige Kosten zu. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Zwei Blutentnahmen - Zwei Führerscheine sichergestellt

Nach einer Verkehrskontrolle haben Polizeibeamte am Montag, gegen 01.00 Uhr, den Führerschein eines 49-Jährigen sichergestellt. Der Fahrer eines PKW war zuvor in der Europastraße kontrolliert worden. Dabei ergaben sich Hinweise, dass er offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein erster Test ergab einen Wert von 1,3 Promille. Zu einer weiteren Sicherstellung kam es am Sonntagabend, gegen 21.00 Uhr, in der Wetzlarer Straße. In diesem Fall wurde ein 53 - Jähriger überprüft. Bei diesem Autofahrer zeigte das Alkoholtestgerät einen Wert von 1,7 Promille. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Auto in der Siemensstraße aufgebrochen

Ein Seat Ibiza wurde am Sonntag, zwischen 09.30 und 11.45 Uhr, in der Siemensstraße durch Unbekannte aufgebrochen. Die Diebe schlugen die hintere rechte Scheibe ein und holten sich aus dem Innenraum eine Damenhandtasche. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: 22-Jähriger nach Discobesuch niedergeschlagen

Offenbar aus einer dreiköpfigen Gruppe heraus wurde ein 22 - Jähriger nach einem Discobesuch am Sonntag, gegen 04.15 Uhr, niedergeschlagen. Einem weiteren zeugen wurde dabei noch die Jacke beschädigt. Personen, die etwas von der Schlägerei im Schiffenberger Weg mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbruch in Arztpraxis

In der Ludwigstraße haben Unbekannte zwischen Samstag und Montag einen Einbruch in eine Arztpraxis begangen. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen und offenbar mehrere Zimmer durchwühlt. Dabei nahmen sie Süßigkeiten zu sich und verschwanden mit Bargeld. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbruch in Einfamilienhaus

Mit Schmuck flüchteten Diebe nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Weimarer Straße. Die Täter hatten eine Terrassentür aufgebrochen und mehrere Zimmer durchsucht. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Buntmetall entwendet

Aus einem Wohn- und Geschäftshaus haben Unbekannte zwischen Samstagmittag und Montagmorgen Buntmetall im Wert von etwa 2.000 Euro entwendet. Die Diebe waren in das Gebäude eingedrungen und hatten es dann auf mehrere Metallstücke abgesehen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Staufenberg: Silberfarbener Kombis gesucht

Nach einem silberfarbenen Kombi fahndet die Polizei in Gießen. Das gesuchte Fahrzeug war am Donnerstag, gegen 08.15 Uhr, an einem Unfall auf der Bundesstraße 3 zwischen Marburg und Gießen beteiligt. Der gesuchte Fahrer soll dabei auf die rechte Fahrspur gewechselt sein. Der 53 - Jähriger Fahrer eines VW Touran musste nach rechts ausweichen und kam gegen die Leitplanke. Der Schaden liegt bei etwa 4.000 Euro. Der silberfarbene Kombi fuhr nach dem Unfall davon und beging somit eine Unfalllfucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Hungen: Einbrecher in der Hartigstraße

Mehrere Hebelansätze brauchten Unbekannte am Samstag, zwischen 14,30 und 19.00 Uhr, in der Hartigstraße in Hungen. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen und aus einem Zimmer Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Linden: Garagen beschädigt

Graffiti haben Vandalen am letzten Wochenende in der Waldweide in Klein-Linden hinterlassen. Die Täter benutzten dabei rote Farbe und richteten einen Schaden von etwa 400 Euro an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Einbruch in Gaststätte

Offenbar drei Täter sind am frühen Samstagmorgen in eine Gaststätte in der Robert-Bosch-Straße in Großen-Linden eingebrochen. Die Unbekannten hatten ein Fenster erheblich beschädigt und Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Mehrere Gartenhütten aufgebrochen

Insgesamt acht Gartenhütten wurden in der Nacht zum Samstag in der Gießener Straße in Watzenborn-Steinberg aufgebrochen. In fast allen Fällen wurden die Türen aufgebrochen und die Innenräume durchsucht. Offenbar erbeuteten die Diebe nur sehr wenige Gegenstände wie beispielsweise eine leere Kiste Bier. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Grünberg: Reh erlegt

In der Gemarkung von Beltershain hat ein Hund offenbar gewildert und am Sonntag, zwischen 00.00 und 10.00 Uhr ein Reh erlegt. Die Polizei hat ein Verfahren wegen Jagdwilderei eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Buseck: Einbruch in Wohnhaus in Beuern

Mehrere Versuche brauchten Einbrecher in den letzten Tagen an einem Wohnhaus in der Straße Am Rainacker in Beuern. Die Täter hebelten zunächst an einem Fenster des Hauses. Als dies nicht klappte, schlugen sie die Fensterscheibe ein und versuchten vergeblich, den verschlossenen Griff zu entriegeln. Danach machten sich die Unbekannten an einer Terrassentür zu schaffen. Hier hatten die Kriminellen mehr Glück und verschafften sich gewaltsam Zutritt. Ob die Täter etwas mitnahmen, ist nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: