Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Ladendiebin mit viel Beute erwischt ++ Fahrradfahrer übersehen ++ Ins Schleudern geraten ++ Astra verkratzt in Obbornhofen ++ Dreister Hausbesucher in Niederkleen ++ u.a.

Gießen (ots) - Fahrradfahrer übersehen

Gießen: Ein 56-jähriger Staufenberger fuhr am Montag, gegen 15 Uhr, vom Straßenrand in der Neuen Bäue an. Dabei übersah er vermutlich einen 36-jährigen Radfahrer aus Linden, der in Richtung Berliner Platz unterwegs war. Zwar konnte der Staufenberger seinen PKW rechtzeitig stoppen und eine Kollision mit dem Zweiradfahrer verhindern, dieser geriet jedoch beim Ausweichen ins Straucheln und stürzte. Dabei verletzte sich der 36-Jährige leicht. An seinem hochwertigen Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro.

Unfallflucht

Gießen: Der Fahrer eines grauen Mercedes E200, der auf eine Münchener Mietwagenfirma zugelassen ist, parkte am Montag zwischen 16.15 Uhr und 16.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Banzerweg. Dort beschädigte ein Unbekannter den PKW an der hinteren rechten Stoßstange. Anschließend fuhr der Unfallverursacher davon und hinterließ einen Schaden in Höhe von 2000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Gießen unter 0641/7006-0

Ladendiebin fliegt auf

Gießen: Waren im Wert von 900 Euro versuchte eine 29-Jährige aus Marburg gestern aus einem Geschäft im Seltersweg zu entwenden. Schmuck, Kosmetika und Unterbekleidung fanden sich unter der avisierten Beute, mit der sie gegen 19.30 Uhr ohne eine Bezahlung das Geschäft verlassen wollte. Ein Ladendetektiv stoppte die Frau jedoch und informierte die Polizei. Bereits am Mittwoch vergangener Woche beging die Marburgerin in dem Geschäft vermutlich einen Diebstahl und ließ Parfüm im Wert von über 100 Euro mitgehen. An diesem Tag gelang ihr jedoch die Flucht mit der Beute. In der Wohnung der Marburgerin fanden die Beamten gestern bei der Durchsuchung weitere neuwertige Waren, die von der 29-Jährigen vermutlich in Gießen entwendet wurden. Die Ermittlungen zur Herkunft von Handtaschen, Brillen, Uhren, Kinderbekleidung und weiteren Neuwaren laufen noch. Mit weiteren Anzeigen wegen Diebstahls gegen die Frau ist zur rechnen.

Aufgefahren

Gießen: Weil ein LKW noch kurz vor ihm die Fahrspur wechselte musste eine 25-jährige Wettenbergerin heute Morgen, gegen 09.10 Uhr, ihren Peugeot auf der Bundesstraße 429 zwischen Wettenberg und Gießen abbremsen. Vermutlich aufgrund mangelnden Sicherheitsabstandes gelang dies einem 23-jährigen Homberger hinter ihr nicht mehr. Mit seinem VW fuhr er im Baustellenbereich auf den Peugeot auf, wobei an den Fahrzeugen ein Schaden von etwa 5500 Euro entstand. Die beiden Fahrer blieben unverletzt.

Ins Schleudern geraten

Autobahn 485: An der Anschlussstelle Linden wollte ein 51-jähriger Wetzlarer heute Morgen, gegen 06.30 Uhr, die Autobahn verlassen, auf der er in Richtung Nordkreuz unterwegs war. Dabei verlor er auf dem Verzögerungsstreifen auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Ford, welcher nach rechts auf den Grünstreifen und gegen ein Verkehrsschild geschleudert wurde. Dabei entstand ein geringer Sachschaden von etwa 800 Euro an PKW und Schild.

Astra nach Party verkratzt

Hungen: Eine Beach-Party fand am Wochenende auf dem Sportplatz in Obbornhofen statt. Zwischen 15 Uhr am Samstagnachmittag und 10 Uhr am Sonntagmorgen hatte ein Hungener seinen schwarzen Opel Corsa auf dem dazugehörigen Parkplatz abgestellt. Möglicherweise war es ein Besucher der Feier, der in dieser Zeit einen erheblichen Schaden an dem PKW verursachte. Von der Fahrerseite über das Heck des PKW verläuft nun eine tiefe Kratzspur, deren Reparatur vermutlich rund 5000 Euro kosten wird. Hinweise auf den Schadensverursacher nimmt die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-0, entgegen.

Dreist!

Langgöns: Um 14.15 Uhr war es, als ein Bewohner eines Einfamilienhauses in der Pestalozzistraße in Niederkleen gestern von einem kurzen Nickerchen auf der Couch erwachte. Der Grund: Bei ihm im Wohnzimmer stand plötzlich ein fremder Mann, der durch die offenstehende Terrassentür hereingekommen war. In der Hand hielt er die Spardose des Hausinhabers. Der erschrockene Bewohner verwies den Mann sofort des Hauses - ohne sein Erspartes. Etwa 35 bis 40 Jahre alt, mit kräftiger Statur und vermutlich osteuropäischem Erscheinungsbild wird der Mann beschrieben. Er hatte dunkle kurze Haare und trug ein grau-rotes Hawaiihemd und eine dunkle Hose. Der Fremde sprach gebrochen Deutsch und hatte einen "Bettelzettel" dabei. Hinweise auf den fremden "Bettler", der vermutlich nichts Gutes im Schilde führte, erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

BMW angefahren

Pohlheim: Einen Schaden von 1000 Euro verursachte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am gestrigen Montag an einem schwarzen 3er BMW in der Ludwigstraße in Watzenborn-Steinberg. Nur kurz, zwischen 17.30 und 17.45 Uhr stand der PKW am Fahrbahnrand. Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: