Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 29.07.2016

Gießen (ots) - Jägerzaun beschädigt - Zeugen gesucht

Gießen: Im Einmündungsbereich "Am Eichelbaum/ Reichelsberg" stand 23.30 Uhr am Mittwoch, 27.07.2016, ein Autofahrer. Er setzte sein Fahrzeug rückwärts in Bewegung, fuhr über den Bürgersteig und durchbrach damit einen Jägerzaun. Anschließend entfernte sich der Fahrer vom Unfallort ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nach zu kommen. Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer geben können, melden sich bitte bei der Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755

Zwei Verletzte bei Streit

Gießen: Zum Streit zwischen zwei Bewohnern der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung kam es am Donnerstag um 13.15 Uhr in der Rödgener Straße. Die 19 und 25 Jahre alten Männer schlugen zunächst aufeinander ein. Dann nahm einer der Kontrahenten Gabel und Messer zur Hilfe und ging auf den anderen los. Dieser erlitt dadurch Verletzung im Gesicht und musste ärztlich behandelt werden. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Alkoholisiert Polo gesteuert

Lollar: Offenbar alkoholisiert war ein 36 Jahre alter Mann aus Lollar am Donnerstag mit einem Volkswagen in der Bergstraße unterwegs. Die Polizisten stoppten ihn gegen 21.15 Uhr und stellte fest, dass er nicht mehr in der Lage war den Polo sicher im Straßenverkehr zu steuern. Der Autofahrer musste mit zur Blutentnahmen, seinen Führerschein behielten die Ordnungshüter gleich ein.

Unfallflucht in Rodheim-Bieber

Biebertal: Die vordere Stoßstange von einem Golf I beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen Montag (25.07.) und Dienstag in der Karlstraße in Rodheim-Bieber. Ohne sich um den Sachschaden von 500 Euro zu kümmern, sucht der Verursacher das Weite. Sachdienliche Hinweise an die Polizei, Tel. 0641/7006-3755.

Auto überschlägt sich

Hungen: Zum Überschlag eines Pkw kam es am Donnerstagmorgen auf der B457 zwischen Hungen und Lich. Der 29-jährige Ford-Fahrer erlitt leichtere Blessuren. Nach Lich war der Hungener gegen 05.25 Uhr unterwegs und gab an, einem Fuchs ausgewichen zu sein. An dem Focus entstand nach Angaben der Polizei wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 7500 Euro.

 Thorsten Mohr
 Pressestelle 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: