Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Motorsägen in Wetterfeld gestohlen ++ Fahrzeuge in Queckborn verkratzt ++ Vandalismus auf Schulgelände ++ Kasse gestohlen ++ Unfallfluchten ++ u.a.

Gießen (ots) - Unfallfluchten

Gießen: Die Verursacherin eines Unfalls ist bekannt - der Geschädigte jedoch fehlt der Polizei noch. Zwischen 09.30 und 09.45 Uhr Montag beschädigte die Fahrerin eines blauen VW Golf im Hegweg in Klein-Linden einen geparkten PKW. Sie machte einem entgegenkommenden LKW Platz und kollidierte dabei mit dem noch unbekannten geparkten Fahrzeug. Da sie zunächst dachte es wäre kein Schaden entstanden, fuhr die Unfallverursacherin weiter, bemerkte dann aber doch eine Beschädigung in Höhe von etwa 1000 Euro an ihrem Golf. Daher ist zu vermuten, dass auch an dem geparkten PKW ein Schaden entstanden ist. Hinweise zu dem Unfall und dem geparkten Fahrzeug nimmt die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555, entgegen.

Gießen: Vermutlich war es der Fahrer eines Audi A 3, der zwischen 13.30 Uhr am Samstag und 07 Uhr am Montag in der Lahnstraße einen Maschendrahtzaun beschädigte. Der Fahrer verlor die Kontrolle über seinen PKW, kam von der Fahrbahn ab und fuhr über den Zaun eine Böschung auf ein Betriebsgelände einer Metallbaufirma hinab. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher ohne weiteres über die normale Ausfahrt des Geländes von der Unfallstelle und beging damit eine Unfallflucht. Hinweise auf den Schadensverursacher (etwa 2500 Euro) erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Gießen: Am gestrigen Montag befuhr ein Radfahrer gegen 18.30 Uhr die Landstraße 3133 von Langgöns nach Holzheim. Kurz vor der Abfahrt K 162 setzte ein Kraftfahrzeug zum Überholen an und hupte. Dadurch erschrak sich der Radfahrer, stürzte und verletzte sich an Armen und Knien. Der Autofahrer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne seiner gesetzlichen Feststellungspflicht nachzukommen. Wer kann Hinweise zu dem PKW und seinem Fahrer geben? Zeugen werden gebeten, sich unter 0641/7006-3555 an die Polizei zu wenden.

Gießen: Am Montag, gegen 14.45 Uhr befuhr ein Streifenwagen die Marburger Straße von Gießen in Richtung Lollar. Der Streifenwagen hatte dabei blaues Blinklicht sowie Einsatzhorn eingeschaltet und fuhr in den Kreuzungsbereich zur Auffahrt zum Gießener Nordkreuz ein. Trotz der Sonder- und Wegerechte der Polizei fuhr ein noch unbekannter Fahrer eines grauen VW Golfes aus Richtung Lollar kommend in den Kreuzungsbereich ein, ohne dem Streifenwagen "freie Bahn zu schaffen". Deshalb musste der fahrende Polizeibeamte ausweichen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte dabei einen Leitpfosten und beschädigte dadurch den Streifenwagen an der rechten Seite. Der Fahrer des Golfes fuhr anschließend über die Auffahrt in Richtung Gießener Nordkreuz davon und beging damit eine Unfallflucht. Zeugen werden gebeten, sich unter 0641/7006-3555 an die Polizei zu wenden.

Kasse gestohlen

Gießen: Auf eine Kasse hatten es Diebe abgesehen, die sich heute Nacht, zwischen 00.30 und 07 Uhr, Zugang zu einem Imbiss in der Krofdorfer Straße verschafften. Vermutlich gelang den Tätern durch ein Oberlicht der Einstieg in die Gaststätte, welche sie nach ihrem Beutezug durch ein Fenster wieder verließen. Die Kasse konnte am Morgen unweit des Imbiss auf einem Parkplatz aufgefunden werden, das Geld fehlte jedoch. Es entstand ein Schaden von etwa 100 Euro. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise.

Vandalismus auf Schulgelände

Gießen: Auf einem Schulgelände in der Carl-Franz-Straße trieben Vandalen am vergangenen Wochenende ihr Unwesen. Zwischen 14 Uhr am Freitag und 07 Uhr am Montag beschädigten sie Jalousien und beschmierten die Fassade eines Schulgebäudes mit Farbe. Um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Motorroller gestohlen

Gießen: Einen schwarz-orangefarbenen Motorroller entwendete ein Dieb zwischen 13 und 15 Uhr am Montag in der Katharinengasse. Der Ningbo - Roller war auf der Straße abgestellt. Hinweise auf den Verbleib des Zweirades im Wert von 850 Euro erbittet die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755.

Fahrzeuge verkratzt

Grünberg: In Queckborn verkratzte ein Unbekannter zwischen 19 Uhr am Sonntag und 07 Uhr am Montag gleich zwei Fahrzeuge. Ein schwarzer Ford Focus im Laubacher Weg und ein silberfarbener Renault Clio im Kiefernweg wurden beschädigt, wodurch ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeistation Grünberg, Tel. 06401-9143-0.

Motorsägen gestohlen

Laubach: Bereits in der Nacht zum Dienstag in der vergangenen Woche entwendete ein Dieb aus einer Werkstatt in der Lauterer Straße in Wetterfeld vier Motorsägen der Marke Stihl im Wert von rund 1500 Euro. Zwischen 23 und 06 Uhr drang der Täter in die unverschlossenen Räumlichkeiten ein. Die Polizeistation Grünberg, Tel. 06401-9143-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

Zwei Leichtverletzte nach Brand

Lich: Eine 66-jährige Frau aus der Amtsgerichtsstraße und ein Helfer kamen gestern mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, nachdem in der Wohnung der Licherin ein kleines Feuer ausgebrochen war. Vermutlich entzündete sich etwas auf dem Herd der Frau, so dass die Feuerwehr zum Einsatz kam. Es blieb bei einem verhältnismäßig geringen Schaden an der Küche in Höhe von etwa 1000 Euro.

Einbruchversuch

Lich: In ein Mehrfamilienhaus Zum Wingert versuchte ein Einbrecher zwischen 23.30 Uhr am Samstag und 08.15 Uhr am Montag gewaltsam einzubrechen. Die Hauseingangstür hielt den Hebelversuchen jedoch stand, so dass es bei einem Sachschaden blieb. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Golf versucht aufzubrechen

Rabenau: In der Allendorfer Straße in Allertshausen stand der grüne Golf, den ein Unbekannter offenbar zwischen 12 Uhr am Samstag und 09.30 Uhr am Montag gewaltsam öffnen wollte. An der Tür der Fahrerseite entstand dabei ein leichter Sachschaden. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: