Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Betrunken und ohne Führerschein ++ Buntmetalldiebe in Kinzenbach verscheucht ++ Traktorgespann in Wetterfeld gestohlen ++ Betrunken geflüchtet ++ Tisch in Lich mitgenommen ++ u.a.

Gießen (ots) - Auseinandersetzung eskaliert

Gießen: Vier Männer schlugen am Sonntagabend, gegen 23.20 Uhr, auf der Frankfurter Straße (Ecke Liebigstraße) auf einen 23-Jährigen ein. Vermutlich während einer vorangegangenen Busfahrt geriet der 23-Jährige mit einem der späteren Täter aus noch unbekanntem Grund in Streit. Als er aus dem Bus ausstieg mischten sich drei weitere Männer in die schließlich handgreifliche Auseinandersetzung ein. Dabei soll der zurzeit in Gießen wohnende 23-Jährige auch mit einer zerbrochenen Glasflasche verletzt und mit einem Messer bedroht worden sein. Trotz leichter Verletzungen verweigerte der Geschädigte eine medizinische Behandlung. Die Täter waren beim Eintreffen der Polizei nicht mehr am Tatort, konnten aber in der Nähe vorübergehend festgenommen und ihre Personalien festgestellt werden. Einer 24-Jähriger unter ihnen wurde später in der Unterkunft der Männer in der Rödgener Straße Opfer einer Körperverletzung, als ein 21-Jähriger ihm mit einem Schlag ins Gesicht gegen 05 Uhr ein blaues Auge verpasste. Möglicherweise handelte es sich um eine Retourkutsche zur vorherigen Tat.

Verletzt und nicht behandlungswillig

Gießen: Möglicherweise lag es am vorausgegangenen Alkoholkonsum, dass ein 18-jähriger Wetzlarer am frühen Samstagmorgen sich nicht medizinisch versorgen lassen wollte. Im Uniklinikum musste die Polizei beruhigend auf den Mann einwirken, den sie bereits als Geschädigten aus einem vorherigen Fall kannte. Auf dem Parkplatz einer Diskothek im Oberlachenweg in Wieseck gerieten er und sein Begleiter nach eigenen Angaben gegen 03.40 Uhr mit einer Gruppe von Personen in Streit. Bei dieser Auseinandersetzung verletzte sich der Wetzlarer. Was genau sich auf dem Parkplatz abspielte ist noch unklar. Die vermeintlichen Täter, es soll sich um eine Gruppe von Griechen gehandelt haben, ergriffen vor Eintreffen der Polizei die Flucht. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Laptop gestohlen

Gießen: Einen kurzen Moment der Unachtsamkeit nutzte am Samstag, gegen 16.30 Uhr, in der Galerie Neustädter Tor ein Dieb, um einen Lenovo Laptop im Wert von etwa 1200 Euro zu stehlen. Während der Gießener seinen Tisch vor dem dortigen chinesischen Restaurant nach dem Essen abräumte, entwendet eine Unbekannter seinen dort zurückgelassenen Laptop. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3755.

Erwischt

Gießen: Gleich zehn Kisten mit Leergut wollten zwei Gießener am Samstag in der Marburger Straße aus dem Leergutbereich eines Einkaufsmarktes stehlen. Gegen 12.30 Uhr schoben sie einen Einkaufswagen voller Leergut aus dem Marktbereich, wurden dabei jedoch beobachtet und müssen sich nun wegen des Diebstahls verantworten. 34 und 47 Jahre alt sind die beiden mutmaßlichen Diebe, die zunächst versuchten die Flucht zu ergreifen, daran aber von Mitarbeitern gehindert werden konnten.

Unfallfluchten

Gießen: Einen blauen Nissan Micra beschädigte ein Unbekannter am Samstag, zwischen 09.30 und 22.20 Uhr in der Grünberger Straße. Auf dem Parkplatz des Waldsportplatzes stand der PKW in diesem Zeitraum. Hinweise auf den Unfallverursacher erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Gießen: Auch in der Georg-Schlosser-Straße flüchtete ein Unfallverursacher, der zwischen 14 und 21 Uhr am Freitag einen silberfarbenen Opel Astra am hinteren linken Kotflügel beschädigte. Ein Schaden von 500 Euro hinterließ der Flüchtige, zu dem nun die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, um Hinweise bittet

Gießen: Über 2,5 Promille zeigte der Atemalkoholtest bei einem 26-jährigen Gießener an, der im Verdacht steht am frühen Samstagmorgen in der Alten-Busecker-Straße in Wieseck mehrere Fahrzeuge beschädigt zu haben. Mit seinem VW stieß er zunächst gegen einen in der Gegenrichtung geparkten BMW, fuhr dann weiter und stieß im weiteren Verlauf der Straße mit einem geparkten Opel zusammen. Erst in der Greizer Straße ließ der Unfallverursacher seinen stark beschädigten VW stehen und setzte seine Unfallflucht zu Fuß fort. Eine Anwohnerin verständigte die Polizei. Durch diese konnte der mutmaßliche flüchtige Gießener vorübergehend festgenommen werden. Er musste mit zur Blutentnahme. Der von ihm verursachte Schaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Sein PKW wurde abgeschleppt und sichergestellt.

Zaun beschädigt

Gießen: Noch ist nicht genau bekannt, wie der Schaden an einem Zaun in der Liebigstraße entstand. Zwischen 04 Uhr und 08 Uhr am Samstag verursachte ein Unbekannter den Schaden von etwa 1000 Euro. Auf rund 10 m Länge wurden die Pfosten möglicherweise durch daran rütteln gelöst und zwei Latten am Zaun beschädigt. Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Einbrecher

Gießen: Zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Aulweg verschafften sich Diebe irgendwann zwischen vergangenem Montag und Samstag Zugang. Sie schoben einen Rollladen hoch, beschädigten das Glas einer Terrassentür und konnten sich so im Inneren zu schaffen machen. Die Täter ließen unter anderem eine Digitalkamera, einen Laptop und ein Handy mitgehen. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Drogenkonsum sorgt für Einsatz

Gießen: Mit dem Verdacht auf mögliche Vergiftung zweier Hausbewohner durch CO2 fuhren Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei heute Morgen, gegen 06.30 Uhr, in die Henriette-Fürth-Straße. Gas-Austritt konnte dort glücklicherweise in keinster Weise festgestellt werden, der Grund für die gesundheitlichen Probleme zweier junger Männer konnte eher auf einen vorangegangenen Konsum von Drogen zurückgeführt werden. Eine geringe Menge Marihuana konnte die Polizei vor Ort noch sicherstellen. Die beiden Männer wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

VW auf LKW aufgefahren

Autobahn 5: Vermutlich lag es an einer Unachtsamkeit, dass der 49-jährige Fahrer eines VW-Transporter heute Morgen, gegen 07 Uhr auf einen LKW auffuhr. Auf der A 5 zwischen den Anschlussstellen Grünberg und Reiskirchen kam es zu dem Unfall, bei dem der VW-Fahrer aus Sondershausen einen Schock erlitt. Sein 32-jähriger Beifahrer verletzte sich bei dem Auffahrunfall leicht. Beide kamen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Der 52-jährige LKW-Fahrer aus dem Vogelsbergkreis blieb unverletzt. Am Sattelauflieger und dem Transporter entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Der Transporter und der angebrachte Anhänger mussten abgeschleppt werden.

Aufgeschoben

Autobahn 5: Zwischen den Anschlussstellen Homberg/Ohm und Grünberg herrschte am Sonntagabend stockender Verkehr. Zu spät in dieser Situation bemerkte ein 49-jähriger Frankfurter vermutlich gegen 19.55 Uhr die vor ihm abbremsenden PKW. Mit seinem Audi Q 7 fuhr er auf einen Audi A5 auf, der durch die Wucht des Aufpralls auf einen Opel geschoben wurde. Ein 4-jähriges Kind im Audi verletzte sich bei dem Unfall und wurde in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 21.000 Euro. Beide Audis mussten abgeschleppt werden.

Alkohol am Steuer

Autobahn 480: Nachdem der Atemalkoholtest bei einem 52-jährigen Gießener am Sonntagnachmittag einen Wert von 2,66 Promille angezeigte hatte, nahm ihn die Polizei mit zur Blutentnahme. Gegen 15.30 Uhr fuhr der Gießener mit seinem Honda auf der linken Spur der A 480 bei Wettenberg auf den Honda seines Vordermannes auf, wodurch ein Schaden von rund 4000 Euro entstand. Bei der Unfallaufnahme ergab sich der Verdacht auf den vorangegangenen Alkoholkonsum des Fahrers.

Weggerollt

Biebertal: In der Vetzberger Straße stellte ein 19-jähriger Zusteller heute Morgen, gegen 10.25 Uhr, seinen VW Transporter ab. Dabei vergas er vermutlich die Handbremse anzuziehen, so dass der PKW sich verselbständigte und vor den Augen des bereits ausgestiegenen Zustellers die Straße herunterrollte. Nach etwa 200 Metern stieß der Transporter im Friedhofsweg gegen eine Hauswand und fiel auf die Seite. Dabei entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Transporter musste abgeschleppt werden.

Betrunken und ohne Führerschein

Grünberg: Gleich dreimal innerhalb von drei Tagen stoppte die Polizei einen 43-jährigen Laubacher, der ohne Führerschein, dafür aber erheblich unter Alkoholeinfluss stehend mit seinem Auto unterwegs war. Nach zwei Vorfällen am vergangenen Donnerstag, erwischten Beamte der Polizeistation Grünberg den Mann am Samstagmorgen, gegen 10.50 Uhr, in der Grünberger Straße. Um weitere Straftaten zu verhindern stellten die Beamten den PKW sicher. Nach erfolgter Blutentnahme konnte der Laubacher dann zu Fuß seinen Weg fortsetzen.

Buntmetalldiebe überrascht

Heuchelheim: Mit dem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatten die drei Täter offenbar nicht gerechnet, die heute Nacht in der Berkenhoffstraße in Kinzenbach Kupfer stehlen wollten. Gegen 00.15 Uhr war es ihnen gerade gelungen mittels einer Leiter über einen Zaun auf ein Firmengelände zu klettern und dort gepresste Kupferdrähte zum Abtransport am Zaun bereit zu legen, als sie überrascht wurden. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes entdeckte die Täter und verschreckte sie damit. Zum Abtransport der avisierten Beute im Wert von mehreren tausend Euro wäre vermutlich ein Fahrzeug erforderlich gewesen. Mögliche Hinweise auf ein solches und die drei unbekannten Diebe erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0. Beschrieben werden sie mit dunkler Oberbekleidung, langen Hosen und Kapuzen-Oberteilen.

Unfallflucht

Hungen: Einen Schaden von 800 Euro verursachte ein Unbekannter zwischen 20 Uhr am Samstag und 09 Uhr am Sonntag im Ahornweg in Inheiden an einem dort abgestellten schwarzen Renault Megane. Am Außenspiegel und der Fahrertür blieb der Unfallverursacher vermutlich beim Ausparken hängen. Da er Unfallflucht beging, bittet die Polizei in Grünberg, Tel. 06041-9143-0, um Hinweise auf ihn.

Traktorgespann gestohlen

Laubach: Gewaltsam verschafften sich Diebe zwischen 17 Uhr am Samstag und 20 Uhr am Sonntag Zugang zu einer Scheune in der Gemarkung In der Winterhelle in Wetterfeld. Die Diebe entwendeten einen rot-weißen Brown Traktor und einen Anhänger aus der Halle. Die Geräte haben einen Wert von rund 4000 Euro. Hinweise auf den Verbleib des Gespanns erbittet die Polizeistation in Grünberg, Tel. 06041-9143-0.

Tisch aus Biergarten mitgenommen

Lich: Möglicherweise gefiel einem Pärchen der Tisch so gut, dass sie sich nach einem Besuch in einem Bistro in der Heinrich-Neeb-Straße zu Hause einen eigenen Biergarten damit einrichten wollten. Am frühen Freitagmorgen, zwischen 04.10 und 04.20 Uhr verließ das Paar das Bistro und nahm aus dem Außenbereich den Tisch einer Gartengarnitur im Wert von 600 Euro mit. Mit etwa 1.80 bis 1.90 m groß, 45 Jahre, mit schwarzen Haaren, gebückter Haltung und einer schwarzen Brille wird der Dieb beschrieben. Seine Begleiterin war mit etwa 1.60 m deutlich kleiner, etwa 30 Jahre alt, schlank und hatte blonde Haare. Die beiden Diebe verluden den Tisch vermutlich in einen PKW, zu dem jedoch keine näheren Hinweise vorliegen. Diese nimmt die Polizeistation Grünberg, Tel. 06041-9143-0, entgegen.

Vandalismus auf Schulgelände

Pohlheim: Trotz der Ferienzeit musste eine Schule in der Pestalozzistraße in Watzenborn-Steinberg heute Morgen eine Beschädigung auf dem Schulgelände feststellen. Irgendwann zwischen 14 Uhr am Freitag und 07 Uhr heute Morgen richteten Unbekannte einen Schaden von über 3000 Euro an. Die Täter beschädigten ein Vordach und mehrere Lichtkuppeln der Turnhalle. Durch die Fenster der Turnhalle gelang es den Vandalen in die Turnhalle zu kommen, welche sie verließen, indem sie mehrere Türen gewaltsam öffneten. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang.

Motorroller entwendet

Reiskirchen: In einem Hof in der Freiherr-vom-Stein-Straße entwendete ein Dieb einen mit einem Felgenschloss gesicherten Motorroller im Wert von 150 Euro. Die Polizeistation in Grünberg, Tel. 06041-9143-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang zwischen 21 Uhr am Freitag und 09 Uhr am Samstag.

Grillhütte abgebrannt - Wer hat was gesehen?

Wettenberg: Völlig abgebrannt und damit restlos zerstört ist eine Grillhütte am frühen Samstagmorgen in der Forsthausstraße in Wißmar worden. Zwischen Mitternacht und 05.20 Uhr geriet die Holzhütte auf noch unbekannte Weise in Brand. Die Feuerwehr kam zum Einsatz, konnte aber einen Schaden von mehreren tausend Euro nicht mehr verhindern. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: