Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Schaf in Holzheim gestohlen ++ kletternde Einbrecher in Lang-Göns ++ Unfallfluchten ++ Öl auf Schulhof verteilt ++ Farbschmierereien in Beltershain ++ u.a.

Gießen (ots) - Außenspiegel abgefahren

Gießen: Zwischen 12 und 19 Uhr am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer im Wiesecker Weg den Außenspiegel eines am Fahrbahnrand abgestellten schwarzen Audi A3. Dabei entstand ein Schaden von etwa 400 Euro. Da der Unfallverursacher flüchtete, bittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3755, um Hinweise.

Kanister auf Schulhof ausgeleert

Gießen: Einen 5 Liter Kanister mit Öl leerten Unbekannte am Freitagnachmittag auf einem Schulgelände in der Egerländer Straße aus. Auf den Spielgeräten und den Fallschutzmatten verteilten die Täter den Inhalt. Die Feuerwehr musste das Öl binden. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Hinweise auf die Täter erbittet die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755. Die Beschädigung wurde gegen 17 Uhr festgestellt.

Zwei Verletzte nach Unfall

Autobahn 485: In Richtung Marburg befuhren ein 26-jähriger Neukirchner und eine 50-jährige Kirchhainerin am Samstag, gegen 19.50 Uhr, die A 485. Kurz vor dem Gießener Nordkreuz überholte der 26-Jährige mit seinem Opel den Mercedes der Kirchhainerin und versuchte sich danach auf die Spur in Richtung Gießener Ring einzuordnen. Dabei stießen die beiden Fahrzeuge gegeneinander und der 26-Jährige verlor die Kontrolle über seinen ins Schleudern geratenen PKW. Beide Fahrer verletzten sich bei dem Unfall leicht, der Neukirchener wurde ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Motorradfahrer gestürzt

Fernwald: Auf der kurvenreichen Strecke der Kreisstraße 156 bei Albach verlor ein 25-jähriger Motorradfahrer aus Buseck am Samstagabend, gegen 17.45 Uhr, die Kontrolle übers eine Maschine. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den unbefestigten Fahrbahnrand. Dabei verlor er die Kontrolle über das Motorrad und kam zu Fall. Der 25-Jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Farbschmierereien in Beltershain

Grünberg: Zwei beschmierte Mauern am Nußberg, eine Beschädigung mit Lackfarbe an einem Buswartehäuschen in der Burgstraße und eine Schmiererei an einem Zigarettenautomat in der Burgstraße. Am Freitagabend gegen 20.30 Uhr entdeckten Anwohner die Schmierereien mit Lackfarbe in Beltershain und verständigten die Polizei. Wann genau der oder die Vandale/n ihr Unwesen trieb/en ist noch unklar. Der entstandene Schaden für die Reinigungs- / Beseitigungsmaßnahmen beläuft sich auf rund 800 Euro. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

Über den Balkon geklettert

Langgöns: Auf Bargeld und diversen Schmuck hatten es die Diebe abgesehen, die sich am Samstag zu einem Einfamilienhaus im Denkmalsweg in Cleeberg Zutritt verschafften. Zwischen 14 und 15.20 Uhr kletterten sie auf den Balkon des Hauses und nutzen ein offenstehendes Fenster um in das Haus zu gelangen. Dieses durchsuchten sie in Gänze und verließen es schließlich durch den Hauseingang im Erdgeschoss. Die Täter konnten Beute im Wert von mehreren hundert Euro machen. Möglicherweise konnten Anwohner oder Passanten die kletternden Täter beobachten. Der Balkon ist in Blickrichtung der Altmarkstraße ausgerichtet. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Einbruch ins Bahnhofsgebäude

Lollar: Ein Fenster schlugen Einbrecher zwischen 19 Uhr am Freitagabend und 17 Uhr am Samstag ein, um in das ehemalige Bahnhofsgebäude in der Bahnhofstraße zu gelangen. Abgesehen hatten es die Diebe auf Werkzeuge, die aufgrund der Umbauarbeiten im Gebäude gelagert waren. Eine Bohrmaschine, ein Winkelschneider und ein Bohrschrauber befinden sich unter dem erbeuteten Werkzeug im Wert von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang.

Nur gute Absichten?

Linden: An einer Haustür in der Ludwigstraße in Großen-Linden klingelte am Freitagmorgen eine Frau, die vorgab Goldschmuck ankaufen zu wollen. Da die Hausbewohnerin über die diversen Trickbetrügereien aufgeklärt war, ging sie auf keinerlei Kaufangebot ein und schickte die Frau weg. Daraufhin stieg die Frau in einen roten Kleintransporter und fuhr davon. Unklar ist, ob sie tatsächlich Alt- und Zahngold für ihren Beruf als Goldschmiedin kaufen wollte, wie sie angab, oder Böses im Schilde führte. Die Lindenerin jedoch machte auf jeden Fall alles richtig: Nicht auf dubiose Haustürgeschäfte einlassen!

Golf zerkratzt

Linden: Auf dem Parkplatz des Kaufland im Tannenweg in Großen-Linden beschädigte ein Unbekannter am Samstag, zwischen 11.15 und 12 Uhr, einen schwarzen VW Golf. Durch wellenförmige Kratzer auf der Beifahrerseite entstand ein Schaden von etwa 900 Euro an dem PKW. Hinweise auf den Schadensverursacher erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Mutterschaf gestohlen

Pohlheim: Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Zeugenhinweise nach dem Diebstahl eines Schafes von einer Weide Am Roosweg in Holzheim. Zwischen 20 Uhr am Freitag und 07 Uhr am Samstag schnitten unbekannte den Elektrozaun der Weide auf und entwendeten das tragende Zuchtschaf im Wert von 350 Euro. Auf der Weide und dem Zugangsweg konnte Blut aufgefunden werden. Der Tierhalter hat für eindeutige Hinweise, die zur Feststellung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 250 Euro ausgesetzt.

Unfallflucht

Pohlheim: Zwischen 14.30 Uhr am Freitag und 11.30 Uhr am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Hauptstraße in Holzheim einen roten Fiat Punto. Am Fahrbahnrand stand der PKW an dem ein Schaden von 500 Euro entstand. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Citroen verkratzt

Wettenberg: In der Langgasse in Wißmar verkratzte ein Unbekannter am Samstag, zwischen 17.30 und 19.45 Uhr einen schwarzen Citroen auf der Beifahrerseite. Dabei entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, bittet um Hinweise auf den Täter.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: