Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: 37 - Jähriger nach Betrugsserie festgenommen - Haftbefehl erlassen

Gießen (ots) -

   -- 

Etwa 400 Mal soll ein 37 - Jähriger aus Linden in den letzten Monaten Waren bei Onlineversandhäusern bestellt und nicht bezahlt haben. Bei dem Mann wurde am vergangenen Donnerstag wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Warenkreditbetruges durchsucht. Er wurde festgenommen und noch am gleichen Tag, auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Gießen, beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Ein Haftbefehl wurde erlassen.

Die Ermittlungen kamen nach einem Hinweise eines Versandhauses in Gang. Offenbar hatte der 37 - Jährige sich mehrfach als Neukunde während einer Internetbestellung ausgegeben. Dabei trug er immer wieder falsche Personalien ein. Nachdem Beamte der Gießener Ermittlungsgruppe die umfangreichen Ermittlungen aufgenommen hatten, stellte es sich schnell heraus, dass der Verdächtige offensichtlich viele solcher Bestellungen getätigt hatte. Insgesamt wurde dabei ein Schaden von zusammen etwa 50.000 Euro verursacht.

Nachdem durch die Gießener Staatsanwaltschaft ein Beschluss erwirkt wurde, durchsuchten Polizeibeamte die Wohnung des Mannes in Linden. Neben mehreren offenbar gefälschten 100 Euro Scheinen fanden die Beamten umfangreiches Beweismaterial. Der Verdächtige räumte in einer Vernehmung die Taten ein.

Bei weiteren Ermittlungen stellte es sich heraus, dass der 37 - Jährige, der keinen Führerschein hat, offenbar mit einem PKW unterwegs war, an dem sich gestohlene Kennzeichen befanden. Hierzu dauern die Ermittlungen noch an.

Jörg Reinemer, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: