Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 06.07.2016: Zettel am Auto reicht nicht - Brachial Fenstergitter aufgebrochen

Gießen (ots) - Gießen: Zettel am Auto nicht lesbar

In der letzten Woche, zwischen Mittwoch- und Donnerstagmittag wurde ein weißer Mercedes Sprinter in der Straße "Trieb" am Straßenrand geparkt. Als der Fahrer zu seinem Auto zurückkam, musste er eine Beschädigung des Außenspiegels feststellen. Am Sprinter wurde vermutlich durch den Unfallverursacher ein Notizzettel mit einer Telefonnummer hinterlassen. Dieser ist aber aufgrund der Witterung nicht mehr lesbar. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeistation Gießen Nord unter 0641-7006-3755 zu melden.

Gießen: Brachial vorgegangen

In der Waldweide in Klein-Linden haben Unbekannte aus einem Bürogebäude Bargeld erbeutet. Die Täter hatten in der Nacht zum Mittwoch zunächst versucht, ein Fenstergitter aufzubrechen. Als dies nicht gelang, hebelten die Täter an einem anderen Gitter und brachen dann auch das Fenster auf. Anschließend kletterten sie in ein Büro und durchsuchten mehrere Räume. Der entstandene Sachschaden liegt bei mindestens 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Blauer Suzuki beschädigt

Ein blauer Suzuki Alto wurde zwischen Mittwoch (29.06.16) und letzten Montag in der Sternmark 6 in Gießen beschädigt. Offenbar stieß ein unbekanntes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken gegen den geparkten Suzuki und beschädigte diesen vorne am Stoßfänger. Der Schaden an dem Suzuki wird auf ca. 500,- Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter 0641/7006-3555 an die Polizei zu wenden.

Gießen: Mehrere Reifen beschädigt

Vandalen haben am Montagmorgen in der Schlachthofstraße an mindestens drei Fahrzeugen einige Reifen platt gestochen. Dabei entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Exhibitionist in der Ringallee

Nach einem Mann, der sich am Dienstag, gegen 22.40 Uhr, in der Ringallee einer Frau gegenüber entblößt hat, suchen derzeit Beamte der Kriminalpolizei. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Geklauten Roller wiedergefunden

Im Tuplenweg haben Unbekannte am Sonntagabend einen Roller entwendet. Der Roller konnte aber wenig später am naheliegenden Friedhof wieder aufgefunden. Die Unbekannten hatten aber einige Teile wie das Blinklicht abgeschraubt und entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Fernwald: Auto aufgebrochen

Eine schwarze Sporttasche mit einem pinken Blumenmuster haben Diebe am Dienstag, zwischen 18.00 und 19.00 Uhr, auf einem Parkplatz an der B 49 bei Annerod entwendet. Die Unbekannten hatten die Scheibe eines Audi eingeschlagen und die Tasche entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lich: Unfallflucht auf dem Waldparkplatz

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, den auf dem Waldparkplatz gegenüber der Gaststätte Klosterwald ordnungsgemäß abgestellten PKW eines 78-jährigen aus Homberg. Er entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An dem PKW, einem grauen Daimler Chrysler, entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Die Polizeistation Grünberg bitten Zeugen des Geschehens sich unter Telefon-Nr. 06401-91430 zu melden.

Pohlheim: Beim Parken beschädigt und weggefahren

Ein roter Peugeot 206 war zwischen Montag, 19.00 Uhr, und Dienstag, 06.00 Uhr, in der Helgenwiese 6 in Pohlheim-Garbenteich, geparkt. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug stieß vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den geparkten Peugeot und beschädigte diesen vorne links an dem Stoßfänger sowie Kotflügel. Der Schaden an dem Peugeot wird auf ca. 1500,- Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter 0641/7006-3555 an die Polizei zu wenden.

Langgöns: Zwei Radfahrer schwer verletzt - Zeugen gesucht

Am Dienstag, gegen 20.30 Uhr, bog eine 67 jährige Frau aus Langgöns mit ihrem PKW am Ortsausgang von Langgöns-Oberkleen in Richtung Cleeberg ab. Dabei übersah sie zwei aus Richtung Oberwetz entgegenkommende Fahrradfahrer, welche von dem PKW erfasst wurden. Die beiden Fahrradfahrer, ein 51jähriger Mann aus Butzbach und ein 53 jähriger Mann aus Linden, wurden lebensgefährlich verletzt. Die Fahrerin des PKW erlitt einen Schock und musste ebenfalls ins Krankenhaus verbracht werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Zeugin einer Unfallflucht gesucht

Ein schwarzer Hyundai Tucson und eine weibliche Fahrradfahrerin befuhren in dieser Reihenfolge die Mühlstraße in Heuchelheim in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. Beide Fahrzeugführer hielten an der Kreuzung Mühlstraße / Plattweg an. Der Hyundai-Fahrer fuhr rückwärts gegen die Fahrradfahrerin, welche dadurch zu Fall kam und sich verletzte. Anschließend fuhr der Hyundai-Fahrer von der Unfallstelle weg und beging damit eine Unfallflucht. Das Fahrzeug der flüchtenden Person konnte ermittelt werden. An der Unfallstelle befand sich eine weibliche Zeugin in einem blauen Mondeo Ford Kombi, deren Personalien nicht bekannt sind. Die Polizei bittet die Zeugin, sich bei der Polizei in Gießen unter der Tel.-Nr.: 0641-7006-3555 zu melden.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: