Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 20.06.2016: Festnahme nach Sachbeschädigungen - 25 - Jährige bedrängt und belästigt - Asylunterkunft beschmiert - Mann mit Irokesenschnitt gesucht

Gießen (ots) - Lich: Offenbar mehrere Sachbeschädigungen aufgeklärt

Einem Zeugenhinweis und der schnell eingeleiteten Fahndung ist es zu verdanken, dass eine kleinere Serie an Sachbeschädigungen in der Nacht zum Samstag in Lich aufgeklärt werden konnte. Gegen 23.30 Uhr hatte ein Zeuge angerufen und mitgeteilt, dass soeben zwei Unbekannte in der Heinrich-Neeb-Straße offenbar einen PKW beschädigt hätten. Der Zeuge konnte danach der Polizei den Fluchtweg und eine gute Personenbeschreibung mitteilen, so dass eine Streife die beiden mutmaßlichen Täter wenig später festnehmen konnten. Bei den Ermittlungen stellte es sich heraus, dass die beiden in Lich wohnenden Personen im Alter von 17 und 20 Jahren offenbar für vier Sachbeschädigungen in Frage kommen. Die Personen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: 25 - Jährige belästigt

In der Ederstraße wurde ein 25 - Jährige am Samstag, gegen 02.30 Uhr, durch einen Unbekannten belästigt. Der Mann die Frau schon ab der Walltorstraße verfolgt und ihr Komplimente gemacht. Vor einem Wohnhaus berührte der Mann die Frau unsittlich und drückte sie gegen eine Haustür. Als die Frau laut rief und nach der Polizei rief, flüchtete er in unbekannte Richtung. Der Täter soll zwischen 25 und 30 Jahre alt sein und dunkle mittellange Haare haben. Der Mann, der einen stark ausgeprägten "Dreitagebart" haben und einen dunklen Teint haben soll, folgte der Frau von der Walltorstraße bis zur Ederstraße. Er soll ein weißes Hemd mit schwarzer Jacke getragen sowie gebrochen deutsch gesprochen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Langgöns: Asylunterkunft beschmiert

In den Grasgärten in Oberkleen haben Unbekannte am Samstag, zwischen 01.00 und 02.00 Uhr, ein Hakenkreuz an einer Asylunterkunft hinterlassen. Die Unbekannten hatten lila Farbe auf die Wand eines Wohncontainers aufgetragen. Zeugen konnten der Polizei mitteilen, dass zwei maskierte Männer zur fraglichen Zeit in der Nähe der Unterkunft gesehen wurden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: 18 - Jähriger festgenommen - Mittäter mit Irokesenschnitt gesucht

Im Zuge einer Fahndung konnten Beamte der Gießener Polizei am Samstagabend einen 18 - Jährigen Kosovaren festnehmen. Offenbar war der Verdächtige mit zwei weiteren Personen in einen Raum der Poststelle in der Bahnhofstraße eingedrungen. Allem Anschein nach hatte das Trio dort dann Briefsendungen geöffnet und die Inhalte mitgenommen. Ein Zeuge konnte gegen 19.30 Uhr beobachten, wie drei Personen in Richtung Gleise flohen. Die beiden Personen, die bislang nicht festgenommen werden konnten, sollen 170 bis 180 Zentimeter groß und zwischen 20 und 25 Jahre alt sein. Der Zeuge konnte noch schildern, dass eine der beiden flüchtigen Täter einen auffälligen blondgrünen Irokesenschnitt haben soll. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbrecher haben es auf die Handtasche abgesehen

Mit einer Handtasche verschwanden Einbrecher am Freitag, zwischen 19.00 und 20.30 Uhr, in der Brandgasse, nachdem sie zuvor die kleine Scheibe eines 1er BMW eingeschlagen hatten. Die Unbekannten hatten offenbar gesehen, dass die Tasche dort lag. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbrecher hatten es auf die Geldbörse abgesehen

Auf die in der Mittelkonsole liegende Geldbörse und einen Reisepass hatten es Unbekannte am Sonntag, zwischen 19.50 und 23.55 Uhr, abgesehen. Die Täter hatten an einem 3er BMW, der in diesem Zeitraum in der Wilhelmstraße geparkt war, die Seitenscheibe eingeschlagen und sich dann "bedient". Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Renault entwendet

Ein schwarzer Renault Megane wurde zwischen Donnerstag und Sonntag in der Gießener Ringallee entwendet. An dem Auto befanden sich die Kennzeichen GG-M9412. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Pedelec entwendet

Um ein Pedelec zu entwenden, haben Diebe in der Nacht zum Montag einfach den Zaun in der Steinstraße durchtrennt. An diesen Maschendrahtzaun war das Fahrradschloss befestigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Leergut und Drohne entwendet

Auf dem Gelände einer Baustelle in der Ernst-Leitz-Straße haben Einbrecher neben Leergut auch einen Drohne mitgehen lassen. Die Diebe hatten dort zwischen Samstagmittag und Montagmorgen zwei Container aufgebrochen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Einbrecher kommen durch die Küche

Vermutlich durch ein offen stehendes Fenster kamen Unbekannte am Samstag, zwischen 01.00 und 17.00 Uhr, in eine Gaststätte in der Straße Alter Steinbacher Weg. Die Täter hatten es dann auf einen Laptop ein iPhone und Bargeld abgesehen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Alle vier Reifen beschädigt

Vor einem Mehrfamilienhaus in der Gießener Straße in Leihgestern haben Unbekannte in der letzten Woche gleich alle vier Reifen eines dort abgestellten Fiat Alfa beschädigt. An dem PKW, der auf einem Parkplatz abgestellt war, entstand ein Schaden von etwa 400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Leergut entwendet

Um an Leergut im Wert von etwa 800 Euro zu kommen, haben Unbekannte zwischen Samstag und Montag einen Zaun durchtrennt. Auf dem Firmengelände, das sich in der Siemensstraße in Großen-Linden befindet, wurde dann ein weiterer Zaun zu einem Leergutlager beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Hungen: Schlägerei bei Beachparty

Mit einer Kopfverletzung musste ein 25 - Jähriger nach dem Besuch einer Beachparty in Trais-Horloff ins Krankenhaus. Offenbar kam es am Sonntag, gegen 04.00 Uhr, vor dem Festzelt am Sportplatz zunächst zu Streitigkeiten zwischen zwei Gruppen. Dies endete dann aber in einer handgreiflichen Auseinandersetzung, die offenbar von einer Gruppe von vier bis sechs Personen ausging. Nach der Schlägerei flüchteten die Unbekannten in einem Auto. Einer aus dieser Gruppe soll einen auffälligen Irokesenschnitt haben. Zwei aus dieser Gruppe sollen einen osteuropäischen Akzent gehabt haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Rabenau: Fische und Besteck entwendet

Von einem Kleingartengelände, welches sich am Radweg zwischen Geilshausen und Odenhausen befindet, haben Langfinger einiges an Fisch mitgehen lassen. Die Täter hatten sich zunächst Zugang auf das Gelände verschafft und aus einem Kühlraum etwa 20 Kilogramm Lachs und 60 Forellen entwendet. Dazu stahlen sie noch etwa 200 Messer und Gabel. Der Wert liegt zusammen bei etwa 1.700 Euro.

Gießen: Verfolgungsfahrt und Festnahme eines Rollerfahrers

Im Verlauf einer Verfolgungsfahrt Freitag, gegen 12.55 Uhr, in Gießen, versuchte der 42-jährige Fahrer eines silberfarbenen Motorrollers einer Polizeikontrolle zu entgehen. Er befuhr den Alten-Wetzlarer-Weg in Richtung Klinikstraße, bog dann nach rechts ab, um in Richtung der Überführung zum Bahnhof zu entkommen. Dabei stieß er gegen den ihm folgenden, ebenfalls nach rechts abbiegenden Streifenwagen und kam zu Fall. Hierbei erlitt der 42-jährige Verletzungen am Ellenbogen und Unterschenkel. Der Gesamtschaden am Roller und Polizeifahrzeug wird auf insgesamt rund 1.300 Euro beziffert. Wie sich dann herausstellte, war das Kennzeichen als gestohlen gemeldet und der Roller weder zugelassen noch versichert. Der Fahrer stand unter Einfluss berauschender Mittel und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Hungen/Inheiden: Unfallflucht in der Andreas - Breidert - Straße

Vermutlich stieß ein Zweiradfahrer am Sonntag, zwischen 02.00 und 07.10 Uhr, beim Passieren gegen den am rechten Fahrbahnrand abgestellten grauen Mercedes. Hierbei entstanden Kratzer an der linken Tür, am Kotflügel und der gesamten Seitenwand. Der Sachschaden beläuft sich auf 1500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: