Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 21.03.2016: Mutmaßliche Diebe von Wechselrichter festgenommen - Passant mit Luftdruckwaffe beschossen - Mit entwendeten Auto Unfall gebaut

Gießen (ots) - Buseck: Schneller Fahndungserfolg nach Diebstahl von Wechselrichtern

Bei einer größer angelegten Fahndung konnten Polizeibeamte insgesamt sechs Personen, die zuvor offenbar mehrere hochwertige Wechselrichter in einem Solarpark bei Buseck entwendet hatten, am Montag auf der A 5 im Bereich der Tank- und Raststätte Reinhardshain festnehmen. Zunächst hatten Zeugen am frühen Morgen mitgeteilt, dass sich Unbekannte vermutlich auf dem Gelände eines Solarparks bei Großen-Buseck zu schaffen machten und mit zwei Fahrzeugen geflüchtet sind. Die verständigte Streife konnte bei einer Überprüfung feststellen, dass Unbekannte auf dem Gelände des Solarparks einen Teil des Zauns beschädigt und offenbar gezielt sogenannte Wechselrichter im Wert von mehreren tausend Euro ausgebaut und entwendet hatten. Aufgrund der eingeleiteten Fahndung konnten gegen 06.00 Uhr auf der A 5 in Fahrtrichtung Kassel zwei Fahrzeuge, auf die die Zeugenbeschreibung zutraf, durch eine Streife festgestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle konnte eines der Fahrzeuge, das von einem 30 - jährigen Polen gefahren wurde, in Höhe der Raststätte Reinhardshain angehalten und überprüft werden. In dem Sprinter fanden die Beamten mehrere Wechselrichter. Das zweite Auto hatte sich zunächst der Kontrolle entzogen, konnte aber wenig später im Bereich der Abfahrt Homberg/Ohm ebenfalls angehalten werden. In dem Auto befanden sich fünf weitere polnische Staatsangehörige im Alter von 18, 25, 31 und 32 Jahren. Alle sechs Personen wurden festgenommen. In den beiden Fahrzeugen wurden weitere Beweismittel gefunden und sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft in Gießen hat beantragt, alle Festgenommenen beim zuständigen Amtsgericht vorzuführen. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: 30 - Jähriger mit Luftdruckwaffe beschossen

In der Liebigstraße hat ein Unbekannter am Samstag, gegen 04.45 Uhr, offenbar mit einer Luftdruckwaffe auf einen 30 - Jährigen Passanten geschossen. Der Mann wurde dabei leicht am Kopf verletzt. Der Geschädigte war zu Fuß auf dem Bürgersteig unterwegs, als er von einem sogenannten Diabolo getroffen wurde. Sehr wahrscheinlich dürfte der Täter aus einem Wohnhaus auf den Hüttenberger geschossen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mit entwendetem PKW Unfall gebaut

Nur knapp eine Stunde nach einem Diebstahl konnte der entwendete VW Polo einer Gießenerin am Freitagabend auf der Landesstraße 3054 zwischen Lützellinden und Gießen erheblich beschädigt wieder aufgefunden werden. Offenbar hatte die Geschädigte in der Ederstraße in Gießen gegen 18.00 Uhr den Autoschlüssel im Kofferraumschloss stecken lassen. Dies hatte der Verdächtige vermutlich mitbekommen und entwendete den roten Polo. Anschließend fuhr er nach Lützellinden, wo er einem Zeugen durch starkes "Schlangenlinienfahren" auffiel. Auf dem Rückweg nach Gießen verlor er gegen 19.20 Uhr in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über das Auto. Das Fahrzeug kam in den Straßengraben und überschlug sich. Der Fahrer des Polo, ein 34 - Jähriger, wurde schwer verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden. Bei einer ersten Befragung ergaben sich Hinweise darauf, dass er offenbar Alkohol und Drogen zu sich genommen hatte. Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. An dem entwendeten Auto entstand ein Schaden von 2.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die am Freitagabend möglicherweise von dem Fahrer des roten Polo genötigt oder gefährdet wurden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Außenspiegel abgetreten und geflüchtet

Drei Personen haben am Samstag, gegen 03.45 Uhr, offenbar einen Außenspiegel im Riegelpfad abgetreten. Ein Zeuge hatte unmittelbar nach der Sachbeschädigung an einem geparkten Transporter drei Personen in Richtung Ludwigstraße davon rennen sehen. Einer soll eine graue Kapuzenjacke und blaue Jeans getragen haben. Die zweite Person trug eine schwarze Jacke und blaue Jeans. Die dritte Person kann nicht weiter beschrieben werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Diebstahl auf dem Friedhof

Eine 30 Zentimeter hohe Messingvase haben Unbekannte in den letzten Tagen von einer Grabstätte auf dem "Neuer Friedhof" in Gießen entwendet. Die Vase hat einen Wert von etwa 150 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Gartenhütte und Wohnwagen aufgebrochen

In einem Kleingartengelände am Gießener Uferweg haben Unbekannte in der letzten Woche einen Wohnwagen und eine Gartenhütte aufgebrochen. Offenbar hatten die Täter den Zaun überstiegen und die beiden Räume durchsucht. Ohne Beute traten sie dann den Rückzug an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Zeugen gesucht

Nach einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Radfahrer auf der Krofdorfer Straße in Gießen suchen Polizeibeamte Zeugen des Verkehrsunfalls. Am vergangenen Donnerstag, gegen 12.30 Uhr, war ein 63 - Jähriger mit seinem VW Up stadtauswärts unterwegs. Auf diesem Stück überholte er eine 55 -jährige Radfahrerin. Dabei kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß. Dabei wurde die Frau verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden. Aufgrund des noch unklaren Unfallgeschehens sucht die Polizei Zeugen des Zusammenstoßes. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Linden: Scheiben eingeschlagen und Raum unter Wasser gesetzt

In der Siemensstraße in Großen-Linden haben Unbekannte zwischen Samstag und Montag einen Einbruch in ein Geschäft begangen. Dabei gingen die Täter sehr rabiat zu Werke. Zunächst wurden zwei Scheiben eingeschlagen und ein Absperrzaun aus der Gebäudewand herausgerissen. In dem Gebäude durchschlugen die Täter zunächst eine Zwischenwand. Als eine weitere Wand durchschlagen wurde, beschädigten die Unbekannten ein Wasserohr. Dadurch wurde ein Nebenraum unter Wasser gesetzt. Ob etwas entwendet wurde, ist nicht bekannt. Der angerichtete Schaden dürfte jedoch bei mehreren Tausend Euro liegen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Grünberg/Mücke: Schwarzer Audi nach Unfallflucht gesucht

An der Anschlussstelle Grünberg kam es am Samstag, gegen 09.50 Uhr, zu einer Unfallflucht. Der 21 - jährige Fahrer eines roten Suzuki Swift war auf der A 5 in Richtung Kassel unterwegs und wollte an der Anschlussstelle Grünberg abfahren. Als der Wiesbadener mit seinem Auto bereits auf dem Verzögerungsstreifen war, kam plötzlich der gesuchte Audi von hinten angefahren und fuhr auf diesem Streifen noch links an dem Suzuki vorbei. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, fuhr der 21 - Jährige nach links und streifte die Leitplanke. Danach prallte das Auto gegen die rechte Leitplanke und hatte einen Schaden von etwa 7.000 Euro. Der Audi des Modells A 4 oder A 6 fuhr nach dem Unfall an dieser Abfahrt ab und beging eine Unfallflucht. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 - 9930.

Gießen: Diebstahl hinter dem Wohnhaus

Ein Polo, der in der Nacht zum Montag hinter einem Wohnhaus in der Marktstraße abgestellt war, wurde durch Unbekannte gewaltsam geöffnet. Die Diebe hatten eine Scheibe eingeschlagen und eine Sporttasche entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Stoßstange beschädigt und weggefahren

Zwischen dem Freitag, 10.45 Uhr, und Samstag, 10.30 Uhr, wurde ein schwarzer 1er-BMW, der auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios in der Siemensstraße 18 in Gießen geparkt war, an der vorderen linken Stoßstange beschädigt. Anschließend hat sich der Verursacher vom Unfallort entfernt und hinterließ einen Schaden von rund 1.500 Euro. Zeugen werden gebeten sich an die Polizei in Gießen unter 0641/7006-3555 zu wenden.

Pohlheim: Durch gekipptes Fenster gegriffen

In der Straße Zur Lutherlinde in Hausen haben Einbrecher offenbar ein gekipptes Fenster geöffnet. Die Täter stiegen am Samstag, zwischen 19.30 und 21.30 Uhr, in das Haus ein und durchsuchten mehrere Zimmer. Dabei fanden sie mehrere Schmuckstücke. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: