POL-GI: Verkehrsbehinderungen nach Unfällen auf der A 45

Gießen (ots) - Autobahn 45: Aus einem Unfall auf der Autobahn 45 zwischen dem Gambacher Kreuz und dem Gießener Südkreuz wurden am heutigen Morgen gleich zwei.

Vom Autobahnkreuz Gambach in Richtung Gießen waren die Fahrer eines Mondeo, eines Golf und eines Sprinters unterwegs. Vermutlich aufgrund einer Abstandsmessung auf der Autobahn in der Gemarkung Langgöns bremste der 45-jährige Fahrer eines Ford Mondeo aus Kippenheim sein Fahrzeug ab. Ein dahinter fahrender 35-Jähriger aus Ober-Mörlen verlangsamte daraufhin seinen VW Golf ebenfalls. Vermutlich aufgrund eines mangelnden Sicherheitsabstandes gelang es einem 53-Jährigen aus Gütersloh nicht mehr rechtzeitig seinen Sprinter abzubremsen. Er fuhr auf den Golf auf und schob dieses durch den Aufprall auf den Mondeo. Alle drei Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrer des Golf und des Sprinter kamen mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 10.000 Euro.

Vermutlich aufgrund der Schaulust der Verkehrsteilnehmer in der Gegenrichtung der A 45 ereignete sich unmittelbar darauf ein weiterer Unfall. Nur zwei Minuten später erhielt die Polizeiautobahnstation Mittelhessen die Mitteilung über den Auffahrunfall zwischen zwei Beteiligten, bei dem es glücklicherweise bei einem reinen Sachschaden blieb.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: