Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 18.02.2016: Dachstuhlbrand in Grünberg - Festnahme in Flüchtlingsunterkunft

Gießen (ots) - Grünberg: Brand im Dachgeschoss

Mindestens 10.000 Euro Schaden entstand am Donnerstag, gegen 14.00 Uhr, in einem Wohnhaus in der Diebsturmstraße. Personen wurden offenbar nicht verletzt. Wegen der Löscharbeiten musste kurzfristig die Straße gesperrt werden. Zur Ursache können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Festnahme in der Flüchtlingsunterkunft

In der Rödgener Straße musste ein 24 - Jähriger am Donnerstagvormittag nach einer Auseinandersetzung in eine Klinik eingeliefert werden. Offensichtlich wurde er von einem 22 - Jährigen in der Flüchtlingsunterkunft mit einer Holzlatte angegriffen und am Arm und am Kopf verletzt. Zunächst wurde der Polizei ein Streit zwischen zehn Personen gemeldet. Nachdem mehrere Streifenwagen dort eintrafen, konnte die Situation schnell beruhigt werden. Nach den ersten Recherchen stellte es sich heraus, dass es wohl eine Auseinandersetzung zwischen diesen Personen gegeben habe. Worum es bei diesem Streit ging, ist nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Gießen: Diebstahl im Keller

Besteck, Geschirr, Kissen und Kaffee haben Unbekannte zwischen Donnerstag und Sonntag aus einem Kellerraum in der Dammstraße mitgehen lassen. Die Diebe waren unbemerkt in das Mehrfamilienhaus und den Kellerraum gelangt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: 22 - Jähriger tritt als Sittenstrolch gleich zwei Mal in Erscheinung

In gleich zwei Fällen ist ein 22 - Jähriger, der keinen festen Wohnsitz hat, am Dienstagabend und Mittwochmittag in Vorräumen von Geldinstituten in Erscheinung getreten. In beiden Fällen hatte sich der Verdächtige entblößt. Der Mann konnte von Polizeistreifen nach beiden Taten festgenommen werden. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Scheibe eingeschlagen

Auf eine Tasche, in der sich Buntstifte befanden, hatten es Diebe am Mittwoch, zwischen 12.00 und 19.15 Uhr, abgesehen. Die Diebe hatten an einem im Riegelpfad geparkten PKW die Scheibe eingeschlagen und die rote Kunstledertasche entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mini beschädigt

Wegen einer Unfallflucht ermitteln Beamte der Gießener Polizei, nachdem zwischen Dienstag- und Mittwochabend in der Hein-Heckroth-Straße ein PKW beschädigt wurde. Ein Gießener hatte seinen weißen Mini One in der Menzelstraße, in Höhe der Hausnummer 26, in der Hein-Heckroth-Straße, in der Erwin-Stein-Straße in Höhe der Hausnummer 22 in Grünberg und in der Margarethenhütte in Höhe eines dortigen Fitness-Studios abgestellt. Durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer wurde der Mini hinten links beschädigt. Der Unbekannte ist vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken gegen den Mini gefahren, wodurch ein Sachschaden in Höhe von 1.700 Euro entstand. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Biebertal: Einbruch in Wohnhaus

Ohne Beute traten Einbrecher am Mittwochnachmittag in der Straße Im Backenborn in Fellingshausen wieder den Heimweg an. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen, um dann in eine Wohnung einzusteigen. Offenbar wurde aber nichts entwendet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Allendorf: Enkeltrick scheitert

Nicht ans Ziel kamen Enkeltrickbetrüger bei einer 94 - Jährigen. Die Betrüger hatten sich am Mittwochvormittag bei der Frau gemeldet und vorgegaukelt, dass es ihr Neffe ist. Angeblich liegt eine Notlage vor. Dafür benötige man dringend Geld oder Schmuck. Der Betrug flog schnell auf, da eine Verwandte das Telefonat mitbekam und später auch die Polizei einschaltete. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Langgöns: Alfa Romeo beschädigt

Ein Langgönser parkte seinen beigefarbenen Alfa Romeo zwischen Dienstag, 20.00 Uhr, und Mittwoch, 09.30 Uhr, an zwei verschiedenen Stellen in der Straße " Am Wingert". Zum einen parkte er sein Fahrzeug für etwa 15 Minuten in Bereich der Hausnummer 2 vor dem Haus und anschließend für den Rest der Nacht im Carport um die Ecke. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer streifte vermutlich beim Vorbeifahren den Alfa an der linken Fahrzeugseite. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: