Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 11.01.2015: Unfall mit Fußgänger / Zeugen gesucht - Drogenfund und Aliaspersonalien - Räuber festgenommen

Gießen (ots) - Gießen: Fußgänger schwer verletzt

Nach Zeugen eines Verkehrsunfalls sucht die Gießener Polizei, nachdem ein Fußgänger am Samstag, gegen 17.20 Uhr in der Gießener Nordanlage schwer verletzt wurde. Der 50-jährige Gießener hatte in Höhe der Hausnummer 60 die Nordanlage überquert. Dabei lief er zunächst über die ersten vier Fahrspuren. Als er auf den Rechtsabbiegestreifen, der in Richtung Ostanlage führt, lief, wurde er von einem PKW eines 38 - Jährigen erfasst. Der Gießener war mit seinem Auto aus Richtung Westanlage gekommen und sollte in die Ostanlage abbiegen. Der 50 - Jährige wurde nach dem Unfall auf den Boden geschleudert und erlitt dadurch schwer verletzt. Auch der 38 - Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 1.550 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Hinweis führt zu Drogenfund

Einen Aliasnamen hat ein 25 - Jähriger zuletzt offenbar bei der Registrierung in der Flüchtlingsunterkunft in der Rödgener Straße angegeben. Die Polizei war auf den Mann aufmerksam geworden, nachdem er am frühen Samstagmorgen mehrere Mitarbeiter bedroht hatte. Während dieser Ermittlungen konnte der Mann am frühen Montagmorgen in einem Zimmer der Unterkunft angetroffen werden. Als der Mann die Polizei entdeckte, versuchte er, Drogen aus dem Fenster zu werfen. Bei einer Personenkontrolle konnten bei dem Mann Bescheinigungen gefunden werden. Demnach hatte er sich offenbar bereits in Nord-Rhein-Westfalen angemeldet. In Gießen erschien er offenbar vor einigen Wochen und ließ sich eine Meldebescheinigung unter anderem Namen ausstellen. Offenbar hatte er es auch dort auf bestimmte Leistungen abgesehen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Gießen: Raubversuch scheitert

Ein 24 - Jähriger konnte Samstag, gegen 23.30 Uhr, nach einem Raubversuch in der Rödgener Straße festgenommen werden. Der Mann hatte an der Bushaltestelle versucht, einem anderen Mann das Handy wegzureißen. Der Täter rannte nach dem missglückten Versuch davon. Der Geschädigte konnte einer Polizeistreife, die zufällig an der Bushaltestelle vorbeifuhr, von dem Geschehen berichten. Wenig später konnte der Tatverdächtige, der in der Asylunterkunft wohnhaft ist, in der Nähe festgenommen werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: 20 - Jährigen Ladendieb bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten

Eine teure Jacke hat ein 20 - Jähriger am Montagmittag aus einem Bekleidungsgeschäft am Kreuzplatz offenbar entwendet. Der Verdächtige, der die fast 300 Euro wertvolle Jacke unter den Arm nahm und wegrannte, konnte von Passanten festgehalten und einer Polizeistreife übergeben werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Zeugen gesucht!

Eine Wetzlarerin parkte am Donnerstag, den 07.01.16, gegen 15.00 Uhr ihren silberfarbenen Ford Fiesta am rechten Fahrbahnrand im Leihgesterner Weg gegenüber der Hausnummer 32 in Fahrtrichtung Ludwigstraße. Als sie am nächsten Tag gegen 17.30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte sie, dass ihr linker Außenspiegel beschädigt wurde. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte den Außenspiegel und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Unbekannte hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Orangefarbene Damenhandtasche aus PKW entwendet

Die hintere rechte Seitenscheibe eines PKW wurde am späten Montagvormittag in der Frankfurter Straße in Gießen eingeschlagen. Die Unbekannten hatten es dann auf die Handtasche, die auf der Rückbank des Nissan Micra abgelegt war, abgesehen. Zeugen konnten der Polizei mitteilen, dass es sich bei einem der Täter um eine jugendliche Person, der einen dunklen Teint haben soll, handelt. Er wird auf etwa 175 Zentimeter geschätzt und soll eine Pudelmütze getragen haben. Von dem zweiten Dieb liegt keine Beschreibung vor. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Fahrradfahrer leicht verletzt

Eine Gießenerin befuhr am Samstag, gegen 09.30 Uhr mit ihrem schwarzen Fahrrad den Heegstrauchweg von der Rathenaustraße kommend in Fahrtrichtung Gnauthstraße. In Höhe der Hausnummer 52 kam ihr ein Pkw entgegen. Dieser unbekannte Pkw-Fahrer offenbar auf die Seite der Radfahrerin. Die Fahrradfahrerin musste dem Unbekannten ausweichen, um einen Aufprall zu vermeiden. Dabei stürzte sie und verletzte sich leicht. Zu einer Berührung kam es nicht. Der Unbekannte setzte seine Fahrt unverzüglich fort. An dem Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Außenspiegel beschädigt

Nach Angaben einer Zeugin streifte am Donnerstag, den 07.01, gegen 9 Uhr ein bislang unbekannter LKW-Fahrer den am rechten Fahrbahnrand geparkten roten VW Transporter am linken Außenspiegel. Der VW war in der Crednerstraße in Höhe der Hausnummer 16 geparkt. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Schmuck entwendet

Eine Leiter haben Einbrecher in der ersten Januarwoche an einem Wohnhaus im Studentenweg benutzt. Die Täter hebelten von dort ein Fenster auf und stiegen in das Haus ein. Anschließend durchsuchten sie mehrere Zimmer und nahmen Schmuck mit. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Offenbar mit einem Trennschleifer Zigarettenautomaten aufgebrochen

In der Nacht zum Montag haben Unbekannte aus einem Zigarettenautomaten in der Seewiese in Dorf-Güll Bargeld und Zigarettenentwendet. Die Unbekannten hatten eine Sicherung mittels Trennschleifer aufgebrochen. Der Schaden liegt bei mindestens 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Rabenau: Container beschädigt

Unbekannte haben am Samstag, gegen 01.00 Uhr, die Scheibe eines Wohncontainers in der Straße Am Graben in Geilshausen eingeworfen. Dabei handelt es sich um einen Container, in den demnächst Flüchtlinge einziehen sollen. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: